Onvista Bank ETF-Depot im Test

Die Onvista Bank ist bereits 1997 unter dem Namen Fimatex gestartet. Heute ist der Broker eine Marke der Comdirect Bank AG und gehört somit zum Commerzbank-Konzern. Mit ihrem Hauptsitz in Frankfurt am Main, unterliegt sie der deutschen Bankenaufsicht und ist freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. Zusätzlich zum Onvista Depot bietet der Broker zudem ein eigenes Finanzinformationsportal für aktive Anleger. Wir haben das Onvista ETF-Depot getestet!

Das Onvista Bank ETF-Depot im Test

Im Test haben wir das Onvista ETF-Depot analysiert. Verglichen wurden dabei die Gebühren, die Handelskosten, das Angebot und der Service.

Onvista Bank ETF-Depot Gebühren

Die Onvista Bank bietet ein interessantes ETF-Depot an: Bei dem Festpreis-Depot kostet eine Order an einer deutschen Börse fünf Euro zuzüglich einer pauschalisierten Handelsplatzgebühr von zwei Euro und das unabhängig vom Handelsvolumen.

Ein Depotwechsel erfolgt über Formulare, die der Interessent selber ausfüllen muss.

Überblick: Verrechnungskonto und Tagesgeld

Die komplette Kontoführung ist kostenfrei. Für Guthaben auf dem Verrechnungskonto fällt ein Negativzins an, sobald der Betrag 250.000 Euro übersteigt. Sämtliche Dividendenzahlungen sind kostenfrei.

Wertpapierhandel: Onvista Bank ETF-Depot Kosten

Das Festpreis-Depot ermöglicht Ihnen den Handel (Kaufen/Verkaufen) aller Wertpapiere an allen deutschen Handelsplätzen für fünf Euro Orderprovision unabhängig vom Handelsvolumen (zzgl. zwei Euro pauschalierte Handelsplatzgebühr, im Börsenhandel ggf. zzgl. Börsengebühren/Maklercourtage).

Für den Wertpapierhandel in den USA ist eine Orderprovision von zehn Euro zuzüglich pauschalisierter Handelsplatzgebühren von fünf Euro fällig.

Onvista Bank Depot Prämien und ETF-Aktionsangebote

Zum Betrachtungszeitpunkt gibt es keine ETF-Kauf-Aktionen.

Handelbare Produkte und Ordertypen

Mit dem Festpreis-Depot haben Anleger die Möglichkeit neben ETFs auch Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikate und Optionsscheine zu handeln sowie Futures und Optionen.

Sicherheit und Legitimation

Die Onvista Bank ist freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. Das heißt, die Einlagen bei der Onvista Bank sind zweifach sicher. Denn zusätzlich zu der gesetzlichen Mindestabsicherung für Einlagen über 100.000 Euro pro Kunde ist die Onvista Bank als eingetragene Marke der Comdirect Bank AG über diese als freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. Der Fonds ist eine freiwillige Schutzeinrichtung der privaten Banken.

Die Einlagen jedes einzelnen Kunden sind somit zusätzlich zur gesetzlichen Mindestabsicherung für Einlagen (100.000 Euro pro Kunde) in mehrfacher Millionenhöhe abgesichert.

Service und zusätzliche Bankdienstleistungen

Bei der Onvista Bank stehen die regulären Zugangswege zur Verfügung. Die Website kann auch problemlos am Smartphone aufgerufen werden. Des Weiteren besteht mit der professionellen Handelssoftware GTS die Möglichkeit, browserunabhängig elektronischen Börsenhandel zu betreiben. In GTS ist auch ein Charttool für die technische Analyse enthalten.

Die Onvista Bank setzt nicht auf bei Banken übliche TAN-Verfahren. Stattdessen loggen Sie sich zuerst mit Benutzername und Kennwort über eine graphische Tastatur ein. Weitere Freigaben, zum Beispiel bei Orders, sind nicht nötig.

Die Onvista Bank bietet kein Girokonto an, weswegen Anleger ein eigenes Referenzkonto benötigen. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme können Auszahlungen generell nur auf das Referenzkonto überwiesen werden.

Onvista Bank ETF-Depot Sparpläne

Die Onvista Bank bietet mit pauschalen Transaktionskosten für ETF-Sparpläne sowie der kostenlosen Depotführung ein attraktives Kosten-/Nutzen-Verhältnis für den ETF-Sparer. Unabhängig von der Sparrate wird ein Euro pro Sparplan berechnet. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Onvista Bank ETF-Sparplantest.

Onvista Bank ETF-Depot im Vergleich

Onvista Bank vergleichen mit:
 
Angebot
DepotFestpreis-Depot1822direkt-Aktiv-Depot
JahresgebührKostenlos0,00 €
Bedingung, unter der die Jahresgebühr entfällt-
  • Mindestens 1 Trade oder Wertpapiersparplan im Quartal
  • Sonst 3,90 € p.m. bzw. 46,80 € p.a.
Gebühren für Standardorder mit Volumen
500 €5,00 €9,90 €
1.000 €5,00 €9,90 €
5.000 €5,00 €17,40 €
10.000 €5,00 €29,90 €
20.000 €5,00 €54,90 €
50.000 €5,00 €54,90 €
Leistungen
Handelbare ProdukteAktien, Anleihen, Fonds, ETFs, ETCs, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs, Futures, OptionenAktien, Anleihen, Fonds, ETFs, ETCs, Zertifikate, Optionsscheine
 
Sparpläne
besparbare Aktien
besparbare ETFs1141.001
besparbare Investmentfonds802.745
besparbare Zertifikate813
Service
ZugangswegeWebsite, Handelssoftware GTSWebsite, App, Telefon
Verfügbare ToolsNur über onvista.deChart-Analyse, Gattungs-Vergleiche, Top-Performer, Rendite-Rechner, Devisen-Rechner, Kursticker, Historische Kurse, Erbfallbewertung
Kontoeröffnung (Ident-Verfahren)PostIdentPostIdent, VideoIdent
TAN-VerfahrenSMS-AbsicherungQRTAN+, iTAN++ (mit BEN und Captcha), mTAN
Einlagensicherung80,8 Millionen EuroKunden sind ohne betragsmäßige Begrenzung geschützt.
Aktionsangebote
Aktionen für Neukunden-10 Free Trades, 50 % Order-Rabatt & 50 € Prämie
Aktionen für Bestandskunden-
  • Kostenlose Bargeldversorgung an allen Geldautomaten der Sparkassen in Deutschland mit der kostenlosen SparkassenCard und im europäischen Ausland (in Eurowährung) mit der optionalen Kreditkarte
  • Aktiv-Trader-Rabatt
  • Flat-Fee mit VanEck ETFs
  • Flat-Buy mit Deka-ETFs
ETF-AktionsangeboteAusgewählte ETFs für 0 € Orderprovision (zzgl. Gebühr) kaufen
  Mehr Infos * Mehr Infos *

Quelle: extraETF, Datenstand: 24.11.2021

Fazit und Onvista Bank ETF-Depot eröffnen

Die Onvista Bank besticht mit einzigartigen Gebührenmodellen. Hervorzuheben sind die Ordergebühren, die volumenunabhängig bei fünf Euro liegen. Das ist vor allem bei ETF-Orders mit hohem Volumen ein Vorteil. Die Onvista Bank zählt damit zu den günstigeren Anbietern im Test. Negativ sind die geringe Anzahl an sparplanfähigen ETFs. Damit erreicht der Anbieter die Note GUT im Test.

Jetzt Onvista Bank ETF-Depot eröffnen! *

Kontakt zur Onvista Bank

Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- oder Affiliate-Links. Wenn du über diesen Link etwas kaufst oder abschließt, erhalten wir eine Vergütung des Anbieters. Dir entstehen dadurch keine Nachteile oder Mehrkosten. Wir verwenden diese Einnahmen, um unser kostenfreies Angebot zu finanzieren. Vielen Dank für deine Unterstützung.