Allvest Erfahrungen und Test (7/2021)

Allvest * ist ein hochflexibles Produkt für Altersvorsorge und Investment des gleichnamigen Tochterunternehmens der Allianz SE. Allvest ermöglicht eine professionelle und bequeme Anlage über das Internet. Die rein digitale Rentenversicherung bietet individuelle Garantien und legt ein besonderes Gewicht auf Renditechancen durch das Investment in ETFs, Index- und Investmentfonds.

Das Kapital des Kunden wird auf zwei Anlagebausteine aufgeteilt. Der Baustein „Sicherheit“ investiert in das Sicherungsvermögen der Allianz Leben, bestehend aus Aktien, Unternehmens- und Staatsanleihen, Pfandbriefe, Immobilien, Private Equity, erneuerbare Energien, Infrastrukturinvestments u. ä. Beim Baustein „Rendite“ haben Kunden die Wahl zwischen zwei global diversifizierten Fondsstrategien, jeweils basierend auf einem Portfolio von ETFs, Indexfonds bzw. aktiv gemanagte Investmentfonds.

Bei Allvest beträgt die Mindestanlagesumme 1.000 Euro. Das gilt auch, wenn ein Sparplan eingerichtet wird. Sparpläne lassen sich ab monatlich 25 Euro führen. Der Service kostet jährlich 0,60 Prozent. Hinzu kommen Fondskosten von im Durchschnitt 0,17 Prozent bei der passiven bzw. 0,75 Prozent bei der aktiven Anlagestrategie. Eine Besonderheit des Angebots ist der Wertsicherungsmechanismus, der die Aufteilung zwischen Sicherungsvermögen und Fondsanlage börsentäglich und vertragsindividuell überprüft und so die gewählte Garantie sicherstellt.

Jetzt Allvest besuchen *

Wer ist Allvest?

Die Verantwortlichen bei Allvest.
Die Geschäftsführer von Allvest: Martin Schneider und Dr. Felix Benedikt.

 

  • Die Allvest GmbH wurde 2019 als Tochterunternehmen der Allianz SE gegründet und residiert seitdem im Münchner Westend.
  • Seit September 2020 vertreibt das Unternehmen das gleichnamige Produkt der Allianz Lebensversicherungs-AG über digitale Kanäle in Deutschland. Allvest bietet eine digitale Kombination aus Altersvorsorge und Investment und richtet sich speziell an die wachsende Gruppe der reinen Digitalkunden.
  • Basierend auf einer umfassenden Studie von ServiceValue erhielt Allvest im April 2021 von Focus Money die Bestnote für „sehr starke Finanzbetreuung“ (Ausgabe 17/2021).
  • Geschäftsführer der Allvest GmbH sind Dr. Felix Benedikt, der seit 2004 in der Allianz verschiedene leitende Positionen im Asset- und Investmentmanagement innehatte, und Martin Schneider, der 2017 für den Aufbau der Gesellschaft von McKinsey kam. Vorsitzender des Beirats ist Dr. Günther Thallinger.

Bewertung des Angebots

Allvest kombiniert ausgewählte ETFs und Investmentfonds mit individuellen Garantien. Der Kunde profitiert mit Allvest von der umfassenden und globalen Investmentkompetenz der Allianz.

  • Allvest bietet Renditechancen und hohe Sicherheit: Kunden profitieren von langfristigen Investitionen in ausgewählte ETFs/Investmentfonds sowie das Sicherungsvermögen der Allianz.
  • Allvest ist absolut flexibel: Jederzeit kann ein- oder ausgezahlt werden. Alles online – 24/7.
  • Individuelle Garantie: Höhe und Zeitpunkt der Garantie kann der Allvest-Kunde selbst wählen.
  • Rentenversicherung: Eine vorteilhafte individuelle steuerliche Behandlung ist möglich.

Was Allvest zudem auszeichnet:

  1. Allvest kann in wenigen Schritten komplett digital abgeschlossen werden
  2. In dem intuitiven High-End-Kundencockpit ist der tagesaktuelle Wert der Investition online sichtbar. Dort können jederzeit flexibel Ein- und Auszahlungen vorgenommen sowie nach Wunsch monatliche Einzahlungen ab 25€ eingerichtet oder wieder angepasst werden.
  3. Allvest bietet regelmäßig informative Webinare zu unterschiedlichen Themen an und gewährt spannende Einblicke, zum Beispiel wie Experten der Allianz passive und aktive Portfoliostrategien einsetzen und geeignete Fonds auswählen.
Zu den Webinaren

 

Anlagestrategien:

Zur Erläuterung ist zunächst ein Blick auf die Produktgestaltung von Allvest nötig.

Allvest-Kunden wählen eine individuelle Garantie und einen Garantietermin. Die Einzahlungen werden entsprechend auf zwei Bausteine aufgeteilt:

  • Baustein Sicherheit: Dieser Teil wird in das Sicherungsvermögen der Allianz Lebensversicherungs-AG (Allianz Leben) investiert.
  • Baustein Rendite: Dieser Teil wird, je nach Wunsch des Kunden, entweder in die passive und die aktive Anlagestrategie investiert. Die passive Strategie beruht auf Investments in ETFs sowie Indexfonds und wird von der Allianz Investment Management verwaltet. Die aktive Anlagestrategie investiert überwiegend in aktiv gemanagte Investmentfonds und wird von den Allianz Global Investors verwaltet.

Bei der Anlage des Sicherungsvermögens werden zwei wesentliche Ziele verfolgt. Zum einen wird das Geld so angelegt, dass die Verpflichtungen und Garantien gegenüber den Kunden langfristig bedient werden können. Zum anderen sollen nachhaltig attraktive Erträge erwirtschaftet werden, an denen die Kunden in Form der Überschussbeteiligung beteiligt werden.

Mit der passiven Anlagestrategie („Allvest Passive Invest“) wird im Wesentlichen in ETFs und Indexfonds als kostengünstige und leistungsstarke Bausteine mit Sonderkonditionen der Allianz als Großanleger investiert. Das Anlageziel besteht darin, für den Kunden eine attraktive Rendite zu erwirtschaften. Dies wird durch ein verstärktes Engagement in chancenorientierte Anlageklassen, wie internationale Aktien und Schwellenländeranleihen erreicht. Zusätzlich können sicherheitsorientierte Anleihen beigemischt werden, die eine flexiblere Reaktionsmöglichkeit bei Marktveränderungen ermöglichen. Je nach Markteinschätzung können sowohl sicherheits- als auch chancenorientierte Anlageklassen über- oder untergewichtet werden.

Die aktive Anlagestrategie („Allvest Active Invest“) investiert über ein breit diversifiziertes Portfolio von zum größten Teil aktiv gemanagten Investmentfonds in verschiedene Anlageklassen, insbesondere Aktien, Anleihen und liquide alternative Anlageklassen. Aus einem globalen Investmentuniversum kann dabei auch in Zielfonds mit beispielsweise regionalem oder thematischem Fokus investiert werden. Langfristig ist das Anlageziel in erster Linie Kapitalwachstum zu erwirtschaften. Beigemischte, wertstabilere Anlagen sollen marktgerechte Zinserträge erzielen.

Allvest in 2 Minuten

Das nachfolgende Video soll Allvest kurz erklären. Sie können sich auch ein Bild darüber machen, wie die Benutzeroberfläche aussieht.

Wie kann man Kunde werden?

Allvest ist komplett digital. Nach der Registrierung per E-Mail und Identifikation per WebID legt der Kunde individuell das Garantieniveau, den Garantietermin und eine Anlagestrategie fest. Mit jedem dieser drei Schritte kann der Kunde den Vertrag flexibel gestalten. Das Garantieniveau kann auf 60, 80 oder 90 Prozent der Einzahlungen festgelegt werden. Der Garantietermin liegt mindestens zwölf Jahre in der Zukunft und kann darüber hinaus flexibel bis zum Alter von 85 Jahren festgelegt werden. Wie oben beschrieben, stehen zwei Anlagestrategien zur Wahl: Eine passive Strategie, basierend auf ETFs/Indexfonds, und eine aktive Strategie mit Investmentfonds. Der Wechsel zwischen passiver und aktiver Strategie ist jederzeit und kostenfrei möglich. Das Kundencockpit bietet tagesaktuell Details zum Stand des Vertrags. Ein- und Auszahlungen sind jederzeit möglich, ebenso die Änderung der Anlagestrategie.

Jetzt Allvest besuchen *

Wie hoch ist die Mindestanlage?

Bei Allvest beträgt die Mindestanlagesumme 1.000 Euro. Einzahlungen und Auszahlungen sind jederzeit möglich. Zusätzlich kann ein monatlicher Sparplan bereits ab 25 Euro eingerichtet werden. So kann Altersvorsorge und Investment, die im Regelfall eher mittel- bis langfristig angelegt sind, auch mit der Bildung von Rücklagen verbunden werden, die kurzfristig verfügbar sind.

In welche Anlageklassen wird investiert?

Mit Allvest investieren Anleger in ein diversifiziertes, regional und sektoral breit gestreutes Portfolio aus Aktien, Unternehmens- und Staatsanleihen, Pfandbriefen, Immobilien, Private Equity und Private Debt, erneuerbare Energien- und Infrastruktur u.a., , die im Sicherungsvermögen der Allianz und in den Investmentfonds der gewählten Anlagestrategie angelegt sind.

Gibt es einen Sparplan/Auszahlplan?

Kunden finden bei Allvest auch einen Sparplan vor und dieser lässt sich ab 25 Euro im Monat führen. Einzahlungen und auch Auszahlungen sind hier jederzeit möglich.

Fazit: Das Angebot von Allvest überzeugt durch seine breite Streuung über sämtliche Anlageklassen und die Möglichkeit, beliebig Ein- und Auszahlungen vorzunehmen. Damit ist Allvest angesichts des Versicherungsmantels vergleichsweise sehr flexibel. Interessant ist auch die Möglichkeit der individuellen Absicherung, die mit echten Garantien arbeitet und daher auch in dieser Hinsicht über das Konzept eines Robo Advisors hinausgeht.

Das Angebot von Allvest

Das Angebot von Allvest im Überblick.
Angebot 
Mindestanlage1.000 Euro
Sparplanab 25 Euro
AuszahlplanWährend der Ansparphase Ein- und Auszahlungen jederzeit möglich. Endauszahlung nach Wunsch als lebenslange Rente, als Kapitalzahlung oder als Mischung von beidem.
ProdukteBeteiligung am Sicherungsvermögen der Allianz und an passiven und aktiven Investmentfonds

Bewertung der Kosten

Die Gesamtkostenquote liegt für die Ersteinzahlung einen typisierten Kunden (80 Prozent Garantie, 20 Jahre Garantietermin, Wertentwicklung 4,5 Prozent pro Jahr) bei 0,94 Prozent (passive Anlagestrategie) bzw. bei 1,17 Prozent (aktive Strategie).

Die Kosten im Einzelnen: Grundsätzlich fallen für die Verwaltung des Vertrags 0,60 Prozent des Werts des Allvest-Vertrags pro Jahr an. Darüber hinaus fallen Drittkosten für das Investment in der gewählten Anlagestrategie an, die von der gewählten Anlagestrategie abhängen. Aktive Produkte Kosten im Durchschnitt 0,75 Prozent, passive landen etwa bei 0,17 Prozent. Für jede Einzahlung fallen einmalige Kosten in Höhe von zwei Prozent des Einzahlungsbetrags an.

Fazit: Insgesamt günstig. Die Servicegebühr ist moderat angesetzt. Die Fondskosten bei den Anlagestrategien sind auffallend niedrig. Hier profitieren Kunden direkt von den Großanlegerkonditionen der Allianz.

Die Gebühren von Allvest

Die Gebühren von Allvest im Überblick.
Gebühren 
Servicegebühr0,60 Prozent p.a.
Produktkosten0,17 Prozent (passiv), 0,75 Prozent (aktiv)
Transaktionskosten2 Prozent auf Einzahlungen. Wiedereinzahlungen sind bis zur Höhe vorher geleisteter Auszahlungen kostenfrei.

Bewertung des Service

Der Service von Allvest ist als sehr sicher anzusehen. Allvest ist ein Versicherungsvermittler mit Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO (Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern). Hinter dem Angebot steht mit der Allianz ein großer Versicherungskonzern. Die Fonds sind als Sondervermögen ohnehin gesichert.

Zusätzlich zum Onlineangebot inklusive eines übersichtlichen Kunden-Cockpits und regelmäßigen, informativen Webinaren bietet Allvest Montag bis Freitag von 8 – 20h einen spezialisierten Customer Service für alle Fragen zu Technik und Produkt an.  

Allvest erhielt von Focus Money (Ausgabe 17/2021) das Besturteil für ‚sehr starke Finanzbetreuung‘.

Fazit: Die Produktgestaltung ist sehr sicher. Mit der Allianz-Versicherung steht außerdem ein großes Unternehmen hinter dem Konzept.

Jetzt Allvest besuchen *

Unser Gesamtfazit und Testurteil:

Allvest bietet seinen Service schon ab 1.000 Euro an und bietet zudem die Möglichkeit flexibler Ein- und Auszahlungen und zur Einrichtung eines Sparplans. Durch den Rentenversicherungsmantel ergibt sich eine günstige steuerliche Behandlung. Sicherheitsbewussten Anlegern dürfte auch die Option der individuellen Absicherung mit Garantien sowie die Anlage in gemanagten Fondsstrategien zusagen. Sehr interessant und – neben den Fondsinvestments – renditesteigernd wirkt die Verankerung des Sicherheitsbausteins in der Kapitalanlage der Allianz Lebensversicherung. Damit weist der sichere Teil der Anlage eine spürbar höhere Rendite auf als vergleichbare Anleihen. Insgesamt ermöglicht das Konzept eine breit gefächerte und damit diversifizierte Anlage und kann als kombiniertes Vorsorge- und Investmentprodukt absolut überzeugen.

Jetzt Allvest besuchen *

Autor Katja Brauchle

Katja Brauchle
Katja Brauchle entdeckte bereits in ihrer Tätigkeit als Content-Managerin u. a. bei Finanzchef24.de und durch ihre Erfahrungen im PR-Bereich ihre Passion für die Welt der ETFs. Seit 2021 ist sie Mitglied der extraETF-Redaktion und schreibt für das Anlegerportal extraETF.com und das Extra-Magazin wertvolle Beiträge zum Thema Geldanlage & Vermögensaufbau.
Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- oder Affiliate-Links. Wenn Sie über diesen Link etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Vergütung des Anbieters. Ihnen entstehen dadurch keine Nachteile oder Mehrkosten. Wir verwenden diese Einnahmen, um unser kostenfreies Angebot zu finanzieren. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.