myPension Erfahrungen und Test (2/2019) » Altersvorsorge mit ETFs

myPension bietet eine digitale und kostengünstige Altersvorsorge an, die gleichzeitig leistungsstark, transparent und flexibel ist. Die Anlage erfolgt nach wissenschaftlichen Maßgaben in ein weltweit gestreutes ETF-Portfolio.

Jetzt MyPension besuchen

Wer ist myPension?

myPension hilft Menschen dabei, Interesse und Kontrolle über ihre Altersvorsorge zurückzugewinnen. Das Insurtech-Unternehmen wurde im im Juli 2016 von Rogier Minderhout in Frankfurt am Main gegründet.

Rogier Minderhout – myPension
Rogier Minderhout – Gründer & Geschäftsführer von myPension

Das Team von myPension?

Gegründet wurde myPension von Rogier Minderhout. Der Gründer und Unternehmer war zuvor mehr als 15 Jahre im Investmentbanking tätig, unter anderem bei Goldman Sachs in London und Frankfurt. Für die Produktentwicklung und die technische Umsetzung ist Johannes Kappler verantwortlich. Als gelernter Fachinformatiker und Versicherungsfachmann bringt Johannes Kappler umfassendes Fachwissen in diesen Bereichen mit sich. Unterstützend und als Senior Berater bei myPension tätig, ist Klaus Schmidt. Klaus Schmidt arbeitete viele Jahre als Marketingvorstand bei der ING-Diba AG, sowie im Vorstand bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG.

Wie funktioniert myPension?

myPension unterteilt die Altersvorsorge in drei Schritte.

Bei der Planung seiner Altersvorsorge findet der Kunde heraus, welcher Beitrag monatlich gespart werden sollte, um bei Renteneintritt gut abgesichert zu sein. Dazu bietet myPension einen Rentenlückenrechner an. Mit Hilfe dieses Rentenlückenrechners kann der Kunde den monatlichen Beitrag und/oder die Einmalzahlung festlegen (Beiträge und Zahlungen können im Nachhinein jederzeit angepasst werden). Der Kunde kann sich daraufhin ein unverbindliches Angebot einholen, oder direkt online den Vertrag abschließen. Alle wichtigen Unterlagen werden im Anschluss per E-Mail dem Kunden zugeschickt.

Im zweiten Schritt beginnt die Ansparphase. Hier legt der Kunde seine Beiträge bis zum Ende der Laufzeit in das myPension Lifecycle Portfolio an. Über sein Kundenkonto kann der Kunde seine Anlage jederzeit einsehen, sowie Ein- und Auszahlungen kostenlos vornehmen. So wächst das Vermögen für die Altersvorsorge über die Jahre.

Der dritte Schritt beginnt beim Renteneintritt. In dieser sogenannten Rentenphase kann der Kunde sein Guthaben in eine lebenslange Rente umwandeln. Auch hat er die Möglichkeit, die vorhandenen ETFs auf ein Depot zu übertragen oder das gesamte Guthaben auszahlen zu lassen (Kapitalwahlrecht). Der Renteneintritt kann flexibel zwischen dem 62. und dem 75. Lebensjahr gewählt werden.

Jetzt MyPension besuchen

Wie sieht der Anlageprozess aus?

Die Beiträge fließen in das myPension Lifecycle Portfolio. Das beinhaltet Aktien von mehr als 3.000 Unternehmen weltweit. Die breite Streuung federt Einzeltitelrisiko ab und schließt den Totalverlust aus. Alle drei Monate findet automatisch ein Rebalancing statt.

Gegen Ende der Ansparphase wird das Portfolio in festverzinsliche Anleihen umgeschichtet. So wird ein möglicher Verlust am Aktienmarkt kurz vor Renteneintritt vorgebeugt. Diese Umschichtung erfolgt ab zehn Jahren vor Renteneintritt automatisch im Abstand von zwölf Monaten kostenlos und abgeltungssteuerfrei, kann aber auch über das Kundenkonto ausgeschaltet werden.

Das myPension Lifecycle Portfolio nutzt ausschließlich physisch replizierendes ETFs des Anbieters Vanguard.

Wie sieht die Benutzeroberfläche aus?

Über die Unternehmensseite www.mypension.de können sich Interessenten über myPension, das myPension Weltportfolio und die Kostenstruktur ausführlich informieren. Der Rentenlückenrechner hilft dabei, die individuelle Altersvorsorge zu planen.

Darüber hinaus haben Interessenten die Möglichkeit, das Angebot über ein Demo-Kundenkonto zu testen. Das Dashboard zeigt dem Kunden alle wichtigen Informationen bezüglich der Anlage verständlich und zusammengefasst.

myPension Dashboard
Das myPension Dashboard zeigt übersichtlich alle Vertragsdaten.

Über das Kundenkonto können Kunden ganz einfach und kostenlos Änderungen vornehmen, wie zum Beispiel Änderungen der Kundendaten, Ein- und Auszahlungen oder die Ausschaltung des Ablaufmanagements.

myPension Kundenkonto
Das myPension Kundenkonto ist die zentrale Anlaufstelle bei Vertragsänderungen.

Was unterscheidet myPension von klassischen Rentenversicherungen?

Bei einer klassischen Rentenversicherung werden die Beiträge der Kunden in den kollektiven Deckungsstock des Versicherers angelegt. myPension nutzt für die Anlage ein individuelles Lifecycle Portfolio.

Das Problem mit dem Deckungsstock ist, dass er unterschiedliche Laufzeiten bedienen muss. Es gibt Ansprüche von Sparern, die bald in Rente gehen und Sparern, die ihr Geld erst in Jahrzehnten brauchen. Zudem haben viele Versicherer Minimumrenditen garantiert, die eine kurzfristige Anlage in sichere niedrigverzinste Anleihen notwendig macht. Dies führt dazu, dass der kollektive Deckungsstock aller Versicherer nur zu 4,4 Prozent in Aktien investiert ist. Für eine langfristige Anlage wie die Altersvorsorge, ist das viel zu niedrig.

Das myPension Lifecycle Portfolio ist ein auf das Individuum zugeschnittenes Anlageportfolio. Wenn der Renteneintritt noch in ferner Zukunft liegt, ist das Portfolio in Aktien angelegt. Ab zehn Jahren vor Renteneintritt schichtet das Portfolio automatisch in risikoärmere Anleihen um. So wird das Portfolio vor kurzfristige Rückgänge am Aktienmarkt geschützt und die langfristige Rendite gesichert. Im Vergleich zu einem klassischen Deckungsstock ergibt sich so ein viel höheres Guthaben.

myPension im Test

Wir haben uns das Angebot von myPension im Detail angesehen und anhand verschiedener Kriterien analysiert und bewertet.

Bewertung des Angebotes

Wie hoch ist die Mindestanlage?

Anleger können bereits mit einer Einmalanlage ab 1.000 Euro, oder mit einer monatlichen Sparrate von 25 Euro in das myPension Weltportfolio einsteigen. Während der Ansparphase können die Beiträge kostenlos angepasst, Zuzahlungen geleistet, oder Geld entnommen werden. Darüber hinaus kann der Anleger jederzeit Beitragspausen gebührenfrei einlegen.

Zwischen welchen Policen können Anleger wählen?

myPension bietet nur das auf die Altersvorsorge zugeschnittene myPension Lifecycle Portfolio mit insgesamt sieben ETFs an. Dies entspricht die Philosophie von myPension, die Altersvorsorge einfach, rentabel und kosteneffizient zu gestalten. Dabei ist es dem Anleger möglich, das Portfolio auf seine individuellen Bedürfnisse anzupassen. Er kann die Lifecycle-Umschichtung ein- oder abschalten, Beitragspausen einlegen, oder Ein- oder Auszahlungen tätigen.

In welche Anlageklassen investieren die Policen?

Das myPension Lifecycle Portfolio investiert ausschließlich in physisch replizierende Indexfonds, auch ETFs genannt. Dabei wird das Vermögen in folgende Anlageklassen angelegt:

Aktien Nordamerika
Aktien Europa
Aktien Japan
Aktien Asien ex Japan
Aktien Schwellenländer
Unternehmensanleihen Europa
Staatsanleihen Eurozone
myPension Lifecycle Portfolio
myPension Lifecycle Portfolio investiert ausschließlich in physisch replizierende Indexfonds.

Die Gewichtungen der einzelnen Anlageklassen passt sich der Haltedauer an. So wird zu Anfang zu 100 Prozent in Aktien investiert. Ab zehn Jahre vor dem geplanten Ruhestand wird das Portfolio Schritt für Schritt von Aktien in Anleihen umgeschichtet, bis der Kunde zum Renteneintritt eine Aktien-Anleihenquote von 30 Prozent zu 70 Prozent erreicht hat.

Fazit: Mit dem myPension Lifecycle Portfolio ist der Anleger über sieben ETFs breit gestreut über alle Anlageregionen sowie die beiden Anlageklassen Aktien und Anleihen investiert. Verwendet werden dabei kostengünstige Vanguard-Produkte. Das Lebenszyklusmodell berücksichtigt die individuelle Lebenssituation des Anlegers. Jüngere Sparer investieren zu 100 Prozent in Aktien, mit nahender Rente wird stufenweise in sichere und schwankungsärmere Anleihen umgeschichtet. Das erhöht die Sicherheit. Eine freie, individuelle ETF-Auswahl ist dabei nicht möglich. Es gibt keine Alternativangebote.

Jetzt MyPension besuchen

Bewertung der Kosten

Die Kosten von myPension im Überblick

Abschlusskosten (Einrichtungsgebühr):149 Euro
Verwaltungskosten:36 Euro / Jahr
jährliche Kosten auf Fondsguthaben:0,53 % pro Jahr (monatlich entnommen)
Fondsgebühren:0,16 % pro Jahr
RIY des gesamten Vertrages:0,80 % (bei 6 % Verzinsung und 30 Jahren Laufzeit)
Kosten für Vertragsänderungen, Zu- und Auszahlungen sowie Beitragsanpassungenkeine
Garantierter Rentenfaktor:29,67 Euro
Besonderheiten:Online Konto. Versicherungsträger ist die myLife Lebensversicherung AG aus Göttingen

Übersichtstabelle: Monatsbeitrag/Jahre

Beispiele für MyPension Ablaufleistung

Aus dieser Tabelle können Sie entnehmen, mit welcher Ablaufleistung bei myPension gerechnet werden kann.
ETF100 Euro200 Euro300 Euro
10 JahreAngespartes Kapital: 16.606 €
Effektivkostenquote: 1,60 %
Angespartes Kapital: 33.683 €
Effektivkostenquote: 1,16 %
Angespartes Kapital: 50.759 €
Effektivkostenquote: 1,02 %
20 JahreAngespartes Kapital: 48.127 €
Effektivkostenquote: 1,08 %
Angespartes Kapital: 97.510 €
Effektivkostenquote: 0,90 %
Angespartes Kapital: 146.893 €
Effektivkostenquote: 0,84 %
30 JahreAngespartes Kapital: 105.418 €
Effektivkostenquote: 0,94 %
Angespartes Kapital: 213.406 €
Effektivkostenquote: 0,83 %
Angespartes Kapital: 321.395 €
Effektivkostenquote: 0,79 %

Fazit: Bei myPension fallen anders als bei vielen klassischen Renten-Versicherungen keine Abschluss- oder Bestandsprovisionen an. Auch die regelmäßigen Verwaltungskosten von 0,53 Prozent sowie Fondskosten von 0,16 Prozent sind vergleichsweise günstig. Allerdings wird darüber hinaus noch eine einmalige Einrichtungsgebühr von 149 Euro sowie jährliche Kontoführungsgebühren von 36 Euro erhoben. Das erhöht die Effektivkostenquote auf 1,60 Prozent bei geringen Einzahlbeträgen bei geringer Laufzeit (100 Euro bei 10 Jahren). Bei höheren Einzahlbeträgen und längerem Anlagezeitraum verringert sich diese jedoch deutlich (300 Euro bei 30 Jahren: 0,79 Prozent).

Jetzt MyPension besuchen

Bewertung des Service

Interessenten und Kunden können über die Telefonhotline, das Online-Formular oder per E-Mail mit myPension in Kontakt treten. Darüber hinaus ist myPension in verschiedenen sozialen Netzwerken vertreten. Finanzinteressierte können über den myPension-Finanzblog und den monatlichen Newsletter spannende Artikel zu den Themen Geldanlage, Versicherungstrends und Börsenthemen finden.

Das Serviceangebot von myPension im Überblick

Halte-/Kündigungsfristen:Nein / Nein
Persönliche Beratung:Ja, übers Telefon
Hotline/Online-Chat:Ja / Nein
Präsenz in Sozialen Medien:Facebook, Youtube, Twitter, Instagram, Blog, Xing, LinkedIn
Apps:Ende erstes Quartal 2019 für iOS, Android verfügbar
Sonstige Serviceangebote:Sehr flexibles Online-Kundenkonto ohne Zusatzkosten bei Beitragsanpassungen und Zuzahlungen. Sehr hoher Rentenfaktor.

Fazit: Anleger können sich jederzeit über ihr Online-Kundenkonto über den aktuellen Stand informieren und Änderungen vornehmen. Eine Beratung erhalten sie telefonisch per Hotline. Eine App ist ab Ende des ersten Quartals 2019 für Android und für iOS verfügbar.

Jetzt MyPension besuchen

Bewertung der Sicherheit:

 Die myPension Altersvorsorge GmbH ist als Versicherungsmakler nach § 34 d Abs. 1 Gewerbeordnung, § 59-68 VVG und VersVermV lizensiert. Bei Verrentung übernimmt der Versicherungspartner myLife Lebensversicherung AG das zu versichernde Risiko. myPension und myLife unterstehen der Kontrolle der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz: BaFin).

Sollte myPension oder die myLife Lebensversicherung AG unverhofft in Schwierigkeiten geraten, ist das Vermögen der Anleger rechtlich nicht betroffen, da es sich bei ETFs um Sondervermögen handelt.

Die Sicherheit bei myPension im Überblick

Lizenz:Versicherungsmakler
Depotführung:myLife Lebensversicherung AG
Kontrollorgan:BaFin

Fazit: Das angesparte ETF-Vermögen ist rechtlich vor dem Zugriff von Gläubigern gesichert. Sowohl myPension als auch der Versicherungs-Kooperationspartner myLife Lebensversicherungs AG unterstehen der Kontrolle der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin).

Jetzt MyPension besuchen

Bewertung der Transparenz:

 myPension bietet eine einfache und transparente Plattform, die das Thema Altersvorsorge verständlich dem Anleger präsentiert. Alle Gebühren sind transparent auf der Unternehmensseite aufgeschlüsselt. Über das digitale Kundenkonto behalten die Anleger jederzeit den Überblick über die eingezahlten Beiträge, die Rendite sowie das voraussichtliche Vermögen bei Renteneintritt.

Fazit: Über das digitale Kundenkonto behalten Anleger jederzeit die Übersicht über den Rentenverlauf. Darüber können auch Änderungen oder Aussetzungen der Beitragszahlungen vorgenommen werden.

Unser Gesamtfazit und Testurteil:

myPension überzeugt als einfaches, kostengünstiges, sicheres, flexibles und transparentes Altersvorsorge-Produkt auf ETF-Basis. Bei diesem digitalen Rentenprodukt investiert der Anleger in ein sogenanntes myPension Lifecycle Portfolio, das aus sieben ETFs – fünf Aktien- und zwei Anleihen-ETFs von Vanguard – besteht. Eine individuelle ETF-Auswahl ist dabei allerdings nicht möglich.

Bei diesem Lebenszyklusmodell wird zunächst zu 100 Prozent in Aktien investiert, ab zehn Jahre vor Renteneintritt wird stufenweise in Renten umgeschichtet. Der Rentenverlauf ist jederzeit online einsehbar, Änderungen sind stets möglich. Auch der Umschichtungsprozess kann ausgesetzt werden.

Bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten von myPension oder des Versicherungskooperationspartners MyLife ist das angesparte Vermögen vor Gläubigern geschützt. Beide unterliegen der Finanzmarktaufsicht Bafin.

Es fällt weder eine Abschluss- noch Bestandsprovision an. Neben jährlichen Verwaltungskosten (0,53 Prozent) und Fondskosten (0,16 Prozent) werden allerdings eine einmalige Einrichtungsgebühr von 149 Euro sowie jährliche Kontoführungsgebühren von 36 Euro fällig. Das erhöht die Effektivkostenquote auf 1,60 Prozent bei geringen Einzahlbeträgen bei geringer Laufzeit (100 Euro bei 10 Jahren). Bei höheren Einzahlbeträgen und längerem Anlagezeitraum verringert sich diese jedoch deutlich (300 Euro bei 30 Jahren: 0,79 Prozent).

Jetzt MyPension besuchen

Video-Tipp: myPension – Geringe Kosten, hohe Rendite

extraETF - Alles über ETFs

Seit über einem Jahrzehnt stehen wir für schnelle und zuverlässige Informationen im Bereich Exchange Traded Funds (ETF).