Justtrade Krypto-Broker im Test

Justtrade ist seit Ende 2019 auf dem Markt. Das Fintech aus Frankfurt am Main gilt wegen seinen vergleichsweise günstigen und mitunter kostenlosen Angeboten als sogenannter Discount-Broker oder auch Neobroker. Anleger können dort neben ETFs, Einzelaktien und Derivaten auch Kryptowährungen handeln. Der Handel ist sowohl per App (iPhone und Android) als auch via Browser am PC möglich.

Zu den aktuell handelbaren Kryptowährungen zählen: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, XRP (Ripple), EOS, Chainlink, Stellar, Polkadot, Uniswap, Ethereum Classic, Dogecoin, Cardano, Aave, Solana, Terra, Algorand, Curve DAO Token, Polygon, Decentraland und Tezos. Nach eigenen Angaben gilt für das Wertpapierverrechnungskonto, das bei der Sutor Bank geführt wird, eine Einlagensicherung von 1,3 Millionen Euro. Wir haben die Krypto-Handelsplattform von Justtrade getestet!

Justtrade im Test

In unserem ausführlichen Testbericht haben wir das Angebot von Justtrade analysiert und bewertet. Verglichen wurden dabei das Angebot, die Kosten und die Nutzerfreundlichkeit.

Bewertung des Angebots

Justtrade ermöglicht den leichten Einstieg in die Welt der Kryptowährungen. Zum Betrachtungszeitpunkt lassen sich dort folgende Krypto-Werte handeln: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, XRP (Ripple), EOS, Chainlink, Stellar, Polkadot, Uniswap, Ethereum Classic, Dogecoin, Cardano, Aave, Solana, Terra, Algorand, Curve DAO Token, Polygon, Decentraland und Tezos. Anleger investieren direkt in jene Kryptowerte, ohne sich selbst um die Verwahrung kümmern zu müssen. Denn Justtrade verwahrt die Werte in einem sogenannten Cold Wallet bei dem Bankhaus von der Heydt. Das Mindestordervolumen beträgt 50 Euro, das maximale Ordervolumen beträgt 50.000 Euro. Für Transaktionen fallen keinerlei Gebühren an. Der Spread beträgt 0,30 Prozent. Sparpläne auf Kryptowährungen sind bereits ab 50 Euro möglich. Übrigens: Daneben bietet das Unternehmen aus Frankfurt 24 Krypto-ETPs an.

Das Angebot im Überblick

Fazit Angebot: Das Angebot ist hinsichtlich der Anzahl an Kryptowährungen bereits vergleichsweise groß. Alles in allem ist das Angebot gut.

Bewertung der Kosten

Bei den Kosten gilt es genauer hinzusehen. Manche Anbieter verdienen ihr Geld eher mit Handelsgebühren, andere mit dem Spread. Justtrade erhebt keine Handelsgebühren, dafür beträgt der Minimumspread bei An- und Verkauf mindestens 0,30 Prozent. Es entstehen jedoch keine zusätzlichen Kosten, weder für die Verwahrung im Depot noch das Networking.

Die Kosten im Überblick

Fazit Kosten: Justtrade ist aktuell der Kostenführer unter allen Krypto-Handelsplattformen in Deutschland. Es entstehen lediglich Kosten über den Spread von mindestens 0,30 Prozent, was vergleichsweise günstig ist. 

Bewertung der Nutzerfreundlichkeit

Bei Justtrade können Kunden zu jeder Zeit Kryptohandel betreiben. Die Kontoeröffnung erfolgt nach wenigen Minuten. Es gibt keine Mindesteinzahlung. Kunden erhalten Support in deutscher Sprache und können die Frankfurter über Kontaktformular und E-Mail erreichen. Als Zahlungsmethode dient die SEPA-Überweisung. Der Handel ist sowohl per App (iPhone und Android) als auch via Browser am PC möglich.

Die Nutzerfreundlichkeit im Überblick

Fazit Nutzerfreundlichkeit: Kunden können rund um die Uhr Kryptowährungen handeln, sowohl über die App als auch über die Desktop-Variante. Es wäre wünschenswert, wenn der Anbieter seine Zahlungsmethoden erweitern würde.

Justtrade im Vergleich

justTrade vergleichen mit:
 justTradeBison
Angebot
Anzahl Krypto­währungen217
Eingesetzte Produkt­typenPhysische CoinsPhysische Coins
SparplanJaJa
Kosten
Depot­gebühren0,00 €0,00 €
Handels­kosten0,00 €0,00 €
Spread0,30 %ca. 0,75 %
Gebühren für eine Order (ohne Spread)
100 €0,00 €0,00 €
500 €0,00 €0,00 €
1.000 €0,00 €0,00 €
5.000 €0,00 €0,00 €
10.000 €0,00 €0,00 €
20.000 €0,00 €0,00 €
50.000 €0,00 €0,00 €
Service und Sicher­heit
Partner­bankSutor BankSolarisbank AG
VerwahrungBankhaus von der HeydtBlocknox GmbH mit mehrstufigem Sicherheitskonzept
Server­standortDeutschlandDeutschland
 Mehr Details *Mehr Details *

Unser Fazit zu Justtrade

Markus Jordan

Markus Jordan

„Ein sehr gutes Angebot zur Krypto-Geldanlage“

Justtrade war der erste Neobroker, der den Handel von Kryptowährungen im Depot ermöglicht hat. Als First Mover in diesem Bereich hat Justtrade als Krypto-Broker gegenüber dem Wettbewerber Trade Republic deutliche Vorteile. Sowohl beim Angebot als auch bei den Kosten schneidet Justtrade gut ab in unserem Krypto-Brokertest. Es stehen aktuell 21 Kryptowerte zur Verfügung, die ohne Handelskosten und Verwahrentgelte im Depot gehandelt werden können. Es fällt lediglich ein relativ geringer Spread an. Darüber hinaus werden zahlreiche Krypto-ETPs angeboten. Justtrade erreich die Note SEHR GUT in diesem Test.

Jetzt Justtrade-Kunde werden! *

Kontakt zu Justtrade

Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- oder Affiliate-Links. Wenn du über diesen Link etwas kaufst oder abschließt, erhalten wir eine Vergütung des Anbieters. Dir entstehen dadurch keine Nachteile oder Mehrkosten. Wir verwenden diese Einnahmen, um unser kostenfreies Angebot zu finanzieren. Vielen Dank für deine Unterstützung.