Von dpa-afx.de25. Januar 2022

AKTIE IM FOKUS: Banken erholen sich vor Fed-Sitzung - Commerzbank stark

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem jüngsten Rückschlag haben sich am Dienstag gerade Bankenwerte klar erholt. Der Stoxx Europe 600 Banks <EU0009658806> kletterte um 2,4 Prozent und hängte damit den marktbreiten Stoxx Europe 600 mit seinem Plus von einem Prozent ab. Seit Mitte des Monats war der Bankenindex vom höchsten Niveau seit 2018 aus um fast 9 Prozent abgesackt. Der Gesamtmarkt korrigiert bereits seit der ersten Januarwoche.

Der Markt wartet mit Spannung auf die US-Notenbanksitzung am Mittwoch. Erwartet wird eine straffere Geldpolitik der Fed. Dabei sei es aber wohl kaum noch möglich, die Märkte auf der restriktiven Seite zu überraschen, da schon viel eingepreist sei, heißt es bei den Devisenmarktexperten der Commerzbank (Profil). Steigende Zinsen bedeuten in der Regel höhere Erträge für die Geldinstitute.

Unter den Branchenbesten waren die Papiere der Commerzbank (Profil), nachdem die HSBC mit ihrem neuen Kursziel von 10,20 Euro noch mehr Kurspotenzial signalisierte als bisher. Die Ergebnisse des vierten Quartals dürften ein weiterer Schritt in die richtige Richtung sein, so Analyst Johannes Thormann. Steigende Zinsen dürften sich ebenfalls positiv auswirken.

Bereits in der Vorwochen hatten Experten der Deutschen Bank und von Exane BNP Paribas (Profil) Commerzbank-Papiere empfohlen - auch mit Verweis auf steigende Zinsen./ag/mis