Von dpa-afx.de5. April 2022

Britische Airlines rechnen mit etlichen weiteren gestrichenen Flügen

LONDON (dpa-AFX) - Nach vielen coronabedingten Flugausfällen rechnet man in Großbritannien auch in den kommenden Tagen noch mit etlichen weiteren gestrichenen Flügen. Nachdem die Airline Easyjet (Profil) am Montag und Dienstag jeweils rund 60 Flüge streichen musste, warnte das Unternehmen vor einem "ähnlichen Niveau an Streichungen in den nächsten Tagen", da weiterhin viele Beschäftigte krank seien.

Ungewöhnlich viele Corona-Fälle hatten in den vergangenen Tagen zu rund 1000 Ausfällen von Flügen in Großbritannien geführt. Auch British Airways beklagte einen hohen Krankenstand und strich allein am Dienstag fast 100 Flüge vom Londoner Flughafen Heathrow. Die Ausfälle könnten die Urlaubspläne vieler Britinnen und Briten gefährden, da die Ostersaison kurz bevorsteht.

In England gibt es seit etlichen Wochen keine Corona-Beschränkungen mehr. Bei den Fallzahlen gibt es eine hohe Dunkelziffer, da Testkapazitäten zurückgefahren wurden und positive Tests freiwillig gemeldet werden müssen. Die Infektionsquoten sind jedoch weiterhin sehr hoch, wie aus regelmäßigen Schätzungen des nationalen Statistikamtes auf der Basis von Tests einer repräsentativen Stichprobe hervorgeht./swe/DP/stk