Delivery Hero bekommt fünf Monate mehr Zeit für Yogiyo-Verkauf

BERLIN (dpa-AFX) - Der Online-Essenslieferdienst Delivery Hero (Profil) bekommt mehr Zeit für den Verkauf seiner Südkorea-Tochter Yogiyo. Die Berliner hätten einen Aufschub von fünf Monaten bis Anfang Januar 2022 gewährt bekommen, teilte die südkoreanische Wettbewerbs- oder Kartellbehörde KFTC am Donnerstag mit. Laut KFTC sei sich Delivery Hero weitestgehend mit dem Käufer, einem Konsortium aus drei Unternehmen, über die Transaktionsdetails einig. Dazu gehöre auch der Preis. Delivery Hero habe den Antrag auf Verlängerung Mitte Juli gestellt, hieß es.

Ursprünglich war der Ver...

Sie möchten weiterlesen?

Abonnenten unserer Standard- oder Premium-Angebote erhalten exklusiven Zugang zu Artikeln und Kolumnen aus dem Extra-Magazin und News der Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Noch kein Standard- oder Premium Abonnent?

Jetzt anmelden
Sie sind bereits Abonnent? Zum Login