6. Juli 2022

GDV: Viele von Flut zerstörte Häuser wieder am selben Ort aufgebaut

BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr bauen zahlreiche Geschädigte ihre zerstörten Häuser trotz der Gefahren in den besonders betroffenen Regionen wieder am selben Ort auf. "Bis auf 34 Häuser werden alle Häuser an Erft und Ahr wieder am selben Standort errichtet", sagte der Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Jörg Asmussen, am Mittwoch in Berlin. "Wir glauben, dass dadurch die Chance verpasst wird, deutlich besser und widerstandsfähiger zu sein."

Der Wiederaufbau in den Regionen zeige, dass Prävention nach wie vor eine "viel zu geringe Rolle" spiele, "sowohl auf kommunaler Ebene als auch bei den Haushalten selber". Dabei würden extreme Wettersituationen in Zukunft statistisch immer häufiger auftreten.

Dem Verband zufolge haben Versicherer inzwischen rund drei Viertel der versicherten Schäden reguliert und bezahlt. Beim verbleibenden Viertel der Schäden dauere der Wiederaufbau an, sagte Asmussen. Die Naturkatastrophe mit Dutzenden Toten hatte im vergangenen Jahr einen Versicherungsschaden in Höhe von rund 8,5 Milliarden Euro verursacht. Der Gesamtschaden belief sich nach Einschätzung von Fachleuten von Anfang dieses Jahres indes auf mindestens 33 Milliarden Euro./maa/DP/stk