Kuka peilt nach Verlust wieder deutlich positive Zahlen an

AUGSBURG (dpa-AFX) - Der Roboterhersteller Kuka (Profil) rechnet nach einem guten Start ins Jahr 2021 mit deutlich verbesserten Geschäftszahlen. So werde nach dem Einbruch durch die Corona-Krise in diesem Jahr wieder ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im "niedrigen bis mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich" erwartet, kündigte der Vorstand des Augsburger Unternehmens am Donnerstag an. Gegenüber dem Jahresanfang 2020 habe es im ersten Quartal 2021 bei Auftragseingang, Umsatz und Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) Steigerungen gegeben.

W...

Sie möchten weiterlesen?

Abonnenten unserer Standard- oder Premium-Angebote erhalten exklusiven Zugang zu Artikeln und Kolumnen aus dem Extra-Magazin und News der Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Noch kein Standard- oder Premium Abonnent?

Jetzt anmelden
Sie sind bereits Abonnent? Zum Login