ROUNDUP: Französische Sendergruppen TF1 und M6 wollen fusionieren

PARIS/LUXEMBURG (dpa-AFX) - In Frankreich bahnt sich bis Ende 2022 die Fusion zweier großer TV-Gruppen an. Die privaten Senderunternehmen TF1 und M6 sollen zusammengelegt werden, dazu werden exklusive Verhandlungsgespräche aufgenommen, wie die Eigentümer und die TV-Gruppen am späten Montagabend mitteilten. Ziel sei es, ein französisches Medienunternehmen zu schaffen, um dem schärfer werdenden Wettbewerb mit globalen Tech-Plattformen etwas entgegenzusetzen. Der Deal steht unter dem Vorbehalt von regulatorischen Genehmigungen.

Wenige Stunden zuvor hatte in den USA der Telekommunikations-Riese AT&T

Sie möchten weiterlesen?

Abonnenten unserer Standard- oder Premium-Angebote erhalten exklusiven Zugang zu Artikeln und Kolumnen aus dem Extra-Magazin und News der Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Noch kein Standard- oder Premium Abonnent?

Jetzt anmelden
Sie sind bereits Abonnent? Zum Login