Tabakkonzern British American Tobacco verdient weniger

LONDON (dpa-AFX) - Der Tabakkonzern British American Tobacco (Profil) hat im ersten Halbjahr weniger Gewinn gemacht. Unter dem Strich fiel der Gewinn um 6 Prozent auf 3,25 Milliarden britische Pfund (3,8 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch in London mitteilte. Der Umsatz fiel um 0,8 Prozent auf 12,2 Milliarden Pfund, obwohl der Konzern viele neue Kunden mit nicht-brennbaren Rauchmitteln wie E-Zigaretten anlocken konnte und damit spürbar mehr Geschäft machte. Der Erlös mit herkömmlichen Zigaretten ging trotz der um 1,8 Prozent auf 316 Milliarden Stück erhöhten Menge zurück, weil Wechselk...

Sie möchten weiterlesen?

Abonnenten unserer Standard- oder Premium-Angebote erhalten exklusiven Zugang zu Artikeln und Kolumnen aus dem Extra-Magazin und News der Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Noch kein Standard- oder Premium Abonnent?

Jetzt anmelden
Sie sind bereits Abonnent? Zum Login