Zoll kontrolliert Paketlieferdienste im Großraum Köln/Bonn

KÖLN (dpa-AFX) - In einer großangelegten Kontrollaktion nimmt der Zoll am Dienstag im Großraum Köln/Bonn die Arbeitsbedingungen von Paketwagenfahrern unter die Lupe. Kontrolliert wird etwa, ob angestellte Fahrer bei der Sozialversicherung angemeldet sind und den Mindestlohn von 9,50 Euro pro Stunde erhalten, wie ein Sprecher des Hauptzollamts Köln sagte. Die Überprüfung finde unter anderem an Depots verschiedener Paketdienstleister statt. Kontrollteams seien etwa in Bornheim, Erftstadt, im Bereich Leverkusen und im Rheinisch-Bergischen Kreis unterwegs. "Alles, was Pakete ausfährt, wird heute von uns kontrolliert." Mehr als 70 Zöllneri...

Sie möchten weiterlesen?

Abonnenten unserer Standard- oder Premium-Angebote erhalten exklusiven Zugang zu Artikeln und Kolumnen aus dem Extra-Magazin und News der Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Noch kein Standard- oder Premium Abonnent?

Jetzt anmelden
Sie sind bereits Abonnent? Zum Login