Von Timo Baudzus3. Dezember 2021

Aktien und ETFs: Dies waren meine zwei schlechtesten Investments in 2021

2021 war ein sehr gutes Jahr für mein Depot. Ich habe durch Sparpläne und Kursgewinne mein Vermögen gemehrt. Doch mit zwei Positionen lag ich leider daneben. Ein Überblick über meine schlechtesten Investments 2021. 

In unregelmäßigen Abständen gebe ich dir immer wieder ein Update über die Entwicklungen in meinem Depot. Nicht um zu prahlen, sondern um meine Gedankengänge offenzulegen und meine Investitionsentscheidungen zur Diskussion zu stellen. Aus meiner Sicht ist das wichtig. Denn ich weiß, dass viele Anlegerinnen und Anleger immer wieder vor den gleichen Fragestellungen stehen wie ich selbst.

Während andere immer nur von ihren Erfolgen beim Vermögensaufbau reden, möchte ich mit diesem Beitrag auch einmal den Blick darauf lenken, dass es eben auch zwischenzeitliche Fehlschläge geben kann. Bevor ich nun meine schlechtesten Investments 2021 offenlege, möchte ich dir zunächst einen Kurzüberblick über meine Anlagestrategie verschaffen.

Meine Strategie

Ich bin eindeutig ein chancenorientierter Investor mit 100-prozentiger Aktienquote in meinem Depot. Und zwar aufgrund meines langfristigen Anlagehorizonts, der mindestens noch 25 Jahre beträgt. Meine Strategie lässt sich wohl am trefflichsten mit der sogenannten Core-Satellite-Strategie umschreiben. Wie ich bereits in einem anderen Artikel geschildert habe, verfüge ich über ein Cash-Konto mit angespartem Geld, um gute Gelegenheiten zum Kauf von ETFs und Aktien nutzen zu können.

Der Hintergrund: Ich verfolge mit einigen Kernpositionen eine Buy-and-hold-Strategie (z.B. mit einem Nasdaq-100-ETF). Mit einigen Positionen versuche ich jedoch auch, hier und da kurzfristige Chancen zu ergreifen. Dies tue ich planvoll und mit Augenmaß. Ich baue maximal mittlere vierstellige Positionen auf, halte diese wenige Monate – und tue dies mit dem Wissen, dass ich möglicherweise Geld verliere.  

Mit diesem Satelliten-Ansatz habe ich 2021 einige Erfolge erzielt, die ich in einem separaten Artikel noch einmal aufschlüsseln werde. Allerdings sind auch meine schlechtesten Investments 2021 dem Satelliten-Anteil in meinem Portfolio zuzurechnen. 

Tipp: Die neue Ausgabe vom Extra-Magazin ist da: Alles gratis – ETFs, Aktien und Depots für 0 Euro.

Meine schlechtesten Investments 2021

Ich verfolge bereits seit Längerem die Aktie von Nel Asa (WKN: A0B733) und war bereits 2020 investiert. Nel Asa ist ein Wasserstoffunternehmen, das Lösungen zur Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Es bedient Industrie, Energie- und Gasunternehmen mit Wasserstofftechnologie. 2020 habe ich die Aktie für den Satelliten-Anteil in meinem Depot bei einem Kurs von 0,95 Euro gekauft. Das war kurz vor dem Corona-Crash, die Aktie verlor zeitweise noch fast 40 Prozent an Wert. 

Ich hielt die Aktie jedoch bis in den Sommer 2020 hinein und realisierte später etwas mehr als 70 Prozent Gewinn. Besser wäre es gewesen, das Papier zu halten. Denn die Aktie schoss danach auf über drei Euro in die Höhe. 2021 kam es jedoch noch einmal zu einer heftigen Korrektur. Diese erachtete ich als günstigen Einstiegszeitpunkt. Bei 2,16 Euro schlug ich zu. Allerdings brachte Nel Asa in der Folge schlechte Zahlen und die Aktie fiel weiter. Ich verbilligte also meinen Einstandskurs mit einer weiteren Position, richtete jedoch einen Stop-Kurs zur Absicherung ein. Dieser Stop-Kurs wurde jedoch gerissen, ich realisierte einen Verlust von 32 Prozent. 

Zu meinen schlechtesten Investments gehört auch der Kauf des Iconic Funds Physical Bitcoin ETP (WKN: A3GK2N). Nicht weil das Produkt schlecht ist, sondern weil ich eine schlechte Entscheidung getroffen habe. Ich war der Auffassung, dass der Bitcoin nach Erreichen eines neuen Allzeithochs vor wenigen Wochen charttechnisch ein Kaufsignal sendet. Mein Ziel war es, mit einem kurzfristigen Trade von wenigen Wochen die erhoffte weitere Aufwärtsbewegung mitzunehmen. Der erhoffte Run blieb jedoch aus. Stattdessen wurde ich bei einem Minus von 15 Prozent ausgestoppt. Dumm gelaufen! 

In wenigen Tagen erhältst du mein Update zu den besten Investments in meinem Depot. 

Das neue Extra-Magazin
Jetzt kaufen: Das aktuelle Extra-Magazin ist bei uns im Shop erhältlich.