Allwetter-Strategie: Dieses ETF-Portfolio würde ich für meine Kinder anlegen

US-Milliardär Ray Dalio war auf der Suche nach dem perfekten Portfolio – und hat es womöglich in seiner Allwetter-Strategie gefunden. Warum sich die Strategie auch für Kinder-Depots eignet. 

Aktienähnliche Renditen erzielen und das nur mit einem Drittel des Risikos – das ist der Grund, weshalb ich das Allwetter-Portfolio für meinen Nachwuchs auf Basis der Allwetter-Strategie von Investorenlegende Ray Dalio aufbauen würde. 

Schwankungen an den Finanzmärkten sind einer der gewichtigsten Gründe, weshalb viele Privatanleger beim Vermögensaufbau Fehler machen und zu früh aufgeben. Auch Ray Dalio hat sich die Frage gestellt, wie ein perfektes Portfolio aussehen könnte, in dem die Potenziale einer breiten Streuung optimal genutzt werden – ohne dass Anleger Einbußen in der Rendite hinnehmen müssen. Entstanden ist eine einzigartige Allwetter-Strategie, die von vielen als erfolgreichstes Portfolio aller Zeiten bezeichnet wird!

Was ist die Idee hinter der Allwetter-Strategie?

Die Philosophie, die der Allwetter-Strategie zugrunde liegt, besteht darin, eine Chancen-/Risiko-Relation zu schaffen, die Anlegern hohe Renditen bei einem gleichzeitig niedrigen Risiko (bzw. Schwankungen) ermöglicht. Die Anlagestrategie wurde Ende der 90er Jahre entwickelt und verfolgt einen passiven Ansatz.

Dalio geht von einer unsicheren Zukunft aus, in der vier unterschiedliche Marktsituationen entstehen können:

  • Inflation und Wirtschaftswachstum fallen höher aus als erwartet
  • Inflation und Wirtschaftswachstum fallen niedriger aus als erwartet
  • Inflation ist höher als erwartet und Wirtschaftswachstum niedriger
  • Inflation ist niedriger als erwartet und Wirtschaftswachstum höher

Diese Marktsituationen bezeichnet Dalio als Jahreszeiten. Anlageklassen performen je nach aktueller Marktsituation unterschiedlich. Da niemand genau weiß, welche Jahreszeit als nächstes ansteht, soll man jeweils 25 Prozent des Geldes auf jede Jahreszeit verteilen. Auf diese Art und Weise sind Privatanleger auf jedes Börsenwetter optimal vorbereitet.

Tipp: In unserem Wissensartikel erfahren Sie alle Details und Hintergründe über das Allwetter-Portfolio von Ray Dalio – inklusive aller Vor- und Nachteile!

Mit welcher Rendite können Anleger rechnen?

Das ist ganz abhängig von den ETFs, die Sie kaufen und der Frequenz des Rebalancing. Im Durchschnitt kann mit einer Rendite zwischen 5 – 7 Prozent gerechnet werden – also ähnlich zum MSCI-World Index.

Interessant ist ein Blick auf den Maximum Drawdown (MD) des Allwetter-Portfolios. Dieser stellt den größten Wertverlust innerhalb eines betrachteten Zeitraums dar. Während der MSCI-World auf eine 20-Jahre Sicht einen Maximum Drawdown von -53,7 Prozent hatte, liegt der MD beim Allwetter-Portfolio bei lediglich ca. 15 Prozent. Das ist eine beeindruckende Entwicklung. Das Chancen-Risiko-Verhältnis ist für mich der ausschlaggebende Grund für die Wahl dieser Anlagestrategie für meinen privaten Vermögensaufbau. 

Die Regionen und Assetklassen der Allwetter-Strategie im Überblick.

Wieso eignet sich die Allwetter-Strategie auch für Kinder-Depots?

Anleger, die ihren Vermögensaufbau auf Auto-Pilot stellen und besonders entspannt angehen wollen, sollten auf den Allwetter-Ansatz senken. Besonders die Corona-Krise hat die Stärke des Ansatzes unter Beweis gestellt. Die Allwetter-Portfolios von Dalio haben lediglich 10 Prozent an Rendite eingebußt, während der DAX und andere globale Indizes deutlich über 20 Prozent an Wert verloren haben.

Wichtig ist, dass das Allwetter-Portfolio – wie auch ein Investment z.B. in den MSCI-World –einen langfristigen Vermögensaufbau zum Ziel hat. Für kurzfristige Ziele sollten Privatanleger auf Spareinlagen setzen, da hier trotz Inflation der Wert der Anlage verlässlich bestimmbar ist.

Market-Timing Strategien machen auch hier keinen Sinn. Wichtig ist vielmehr ein langfristiger Anlagehorizont. Sparpläne können Sinn machen, da sie Anleger zum kontinuierlichen Investieren motivieren und einen gewissen Disziplinierungseffekt hervorrufen, jedoch macht es auch beim Allwetter-Portfolio langfristig keinen Renditeunterschied, ob man eine Einmalanlage tätigt oder das Portfolio monatlich bespart. Insofern eignet sich das Portfolio auch sehr gut, um ein ETF-Portfolio für Kinder anzulegen – ganz egal, ob man dies bespart oder mit einer Einmalanlage versieht. 

Tipp: Unser ETF-Sparplanrechner hilft Ihnen, in nur einer Minute die für Sie perfekte Sparrate zu errechnen – oder das Endkapital!

Fazit: Gleiche Rendite, weniger Risiko

Ray Dalio ist mit dem Allwetter-Portfolio eine beeindruckende Portfolioallokation gelungen. Bei einer ähnlichen Rendite wie ein MSCI-World ETF fällt die Volatilität deutlich geringer aus. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn Sie größere Summen anlegen, bei denen sich bereits eine minimale Schwankung bemerkbar macht.

Aufgrund der hohen Gewichtung von Anleihen ist die Performance in den letzten Jahren ein wenig zurückgegangen. Sie liegt mit durchschnittlich 6 Prozent dennoch weit über der Inflation. Wichtig ist, dass Anleger das Portfolio mindestens einmal im Jahr neu gewichten, um die unterschiedlichen Anlageklassen in die richtige Balance zu bringen.

Wer privat Vermögen aufbauen möchte – ob für sich oder den Nachwuchs – ist mit der Allwetter-Strategie sehr gut bedient. Durch die niedrige Schwankungintenstität sinkt auch das Risiko für emotionale Impulsreaktionen.

Tipp: Hier finden Sie alle Infos (z.B. die Jahresrenditen) zum Allwetter-Musterportfolio.

Mit diesen ETFs bauen Sie das Allwetter-Portfolio nach

ETF-NameTER in %AusschüttungReplikationsartVolumen in Mio. €
iShares Core S&P 500 UCITS ETF0,07NeinPhysisch32.018
iShares MSCI USA Small Cap UCITS ETF USD (Acc)0,43NeinPhysisch458
iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF (DE)0,20JaPhysisch5.569
ComStage MSCI Pacific TRN UCITS ETF0,45JaSynthetisch159
iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF0,18NeinPhysisch12.758
iShares $ Treasury Bond 20+yr UCITS ETF0,07JaPhysisch753
iShares $ Treasury Bond 7-10yr UCITS ETF USD (Acc)0,07NeinPhysisch604
Xetra-Gold0,00Nein11.587
Market Access Rogers International Commodity Index UCITS ETF0,60NeinSynthetisch40