Apple-Aktiensplit: Was ETF-Anleger jetzt wissen müssen

Der iPhone-Konzern führt im August einen Aktiensplit durch. Für ETF-Anleger gibt es dabei etwas wichtiges zu beachten. Das liegt an einer Besonderheit des Dow Jones.

US-Gigant Apple wird seine Aktie am 24. August im Verhältnis 4:1 splitten. Das bedeutet: Apple-Aktionäre erhalten am 24. August 2020 bei Handelsschluss für jede Aktie des iPhone-Konzerns, die sie dann im Depot haben, drei weitere Aktien. Auf den Kurs wirkt sich das folgendermaßen aus: Der Börsenkurs von Apple wird durch vier geteilt – und sinkt dementsprechend. Aber nur optisch! Zeitgleich wird nämlich die Anzahl der Aktien mit vier multipliziert, sodass sich am Börsenwert des aktuell wertvollsten Unternehmens der Welt nichts ändert. 

Für ETF-Anleger kann der Aktiensplit dennoch Auswirkungen haben. Der Grund: Die Apple-Aktie ist im US-Leitindex Dow Jones gelistet – und der Dow Jones weist eine Besonderheit auf. Der US-Index ist ein sogenannter preisgewichteter Index. Das bedeutet: Je höher der Kurs einer Aktie, desto stärker ist ihr Gewicht im Dow Jones! 

Apple und der Dow Jones

Momentan ist Apple der größte Wert unter den insgesamt 30 Aktien des Indizes. Weil sich der Aktienkurs des US-Giganten jedoch mit dem Split verringert, wird die Aktie von Platz eins auf Rang 16 zurückfallen, wie der Wirtschaftsdienst Bloomberg berechnet hat. „Der Rückgang der Gewichtung um 8,1 Prozentpunkte wird proportional auf die 29 anderen Mitglieder des Dow verteilt und liegt zwischen 0,09 und 0,72 Punkten“, so Bloomberg. Die anderen Mitglieder im Index bekommen anteilig also mehr Gewicht. 

Ergo: Sollte sich die Apple-Aktie weiterhin so rasant entwickeln wie in der Vergangenheit, wirkt sich dies nicht mehr so stark auf die Performance des Dow Jones aus. Das liegt am geringeren Indexgewicht der Aktie. 

Tipp: Kostengünstige Sparpläne auf die Apple-Aktie bieten Comdirect und die Consorsbank.

Auch wenn der Dow Jones gewisse Vorzüge bietet, da er weniger schwankungsintensiv ist als beispielsweise der Dax und verlässliche Dividendenzahler wie McDonald´s, Johnson & Johnson und Coca-Cola in dem Index enthalten sind, sollten ETF-Anleger von dem Dow Jones besser die Finger lassen.

Wesentlich sinnvoller ist es, alternativ in den S&P 500 zu investieren. Dies ist unter anderem mit folgendem ETF möglich. 

iShares Core S&P 500 UCITS ETF

WKN: A0YEDG ISIN: IE00B5BMR087
Kurs 293,66 €
Kosten (TER) 0,07 %
Fondsvolumen 32.067 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +5,69 %
Lfd. Jahr +2,99 %
Mehr Infos zum: iShares Core S&P 500 UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche