Blackrock ist nun bei WMD Capital investierbar

Das Vergleichsportal für digitale Vermögensverwaltungen WMD Capital hat nun auch die Vermögensverwaltung von Blackrock aufgenommen.

Die „BlackRock Managed Index Portfolios“ (BMIPs) sind aktiv gemanagte Portfolios, die kostengünstige ETFs und Indexfonds mit einer aktiven Vermögensallokation und einem robusten Risikomanagement kombinieren und so eine weltweit diversifizierte Vermögensanlage ermöglichen. Eine solche Geldanlage wird nun Kunden von WMD-Capital zugänglich. „Über die Kooperation mit BlackRock freuen wir uns ganz besonders, da mit BlackRock unseren Kunden nun auch ein ausgewiesener ETF- und Multi-Asset-Spezialist zur Auswahl steht“, sagt Andreas Hauenstein, Geschäftsführer von WMD Capital. Bei WMD Capital haben Kunden die Möglichkeit, bereits ab 50.000 Euro ihr Geld von elitären Privatbanken oder Vermögensverwaltern administrieren zu lassen. Auf direktem Weg wären hierzu in vielen Fällen Millionenvermögen nötig.

Eine erste Erfolgsbilanz von Blackrock

In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres liegen die Risikoprofile „defensiv“, „ausgewogen“ und „wachstumsorientiert“ der „BlackRock Managed Index Portfolios zwischen fünf und 13,3 Prozent im Plus. Auf Zwölf-Monatssicht sind es zwischen 2,4 und 5,2 Prozent. „Bei der Umsetzung der Anlagestrategien setzen unsere Portfoliomanager auf ein Zusammenspiel von ETFs und aktivem Management. Dabei werden sie durch das hauseigene Computermodell zur Portfoliooptimierung und Risikokontrolle unterstützt. Es bündelt unsere Kapitalmarktexpertise und hilft Risiken effizient zu managen“, erläutert Christian Bimüller, Direktor und Co-Leiter für den digitalen Vertrieb für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika bei Blackrock.

Lesetipp: Im Interview erklärt Andreas Hauenstein, Gründer und Geschäftsführer von WMD Capital, was aus seiner Sicht das Besondere an seinem Unternehmen ist.