BNP Paribas mit neuer Immobilien-ETF-Anteilsklasse

Seit Dienstag ist eine neue Immobilien-ETF-Anteilsklasse auf den FTSE EPRA Nareit Developed Europe  von BNP Paribas Easy über Xetra und Börse Frankfurt handelbar. Im Unterschied zur bereits existierenden Anteilsklasse (WKN: A2ACQZ) ist diese währungsgesichert. 

Mit dem BNP Paribas Easy FTSE EPRA Nareit Developed Europe UCITS ETF QD H EUR {ISIN: LU1859445063) erhalten Anleger die Möglichkeit, in die Wertentwicklung von Immobilienunternehmen und börsennotierten Real Estate Investment Trusts (REITs) mit Sitz in Europa zu investieren. Die Gewichtung im Index erfolgt nach Marktkapitalisierung.

Derzeit stark im Index vertreten sind auf Länderebene Großbritannien (27,02 Prozent), Deutschland (26,42 Prozent) und Frankreich. Zu den Top-Positionen im ETF gehören Vonovia (10,28 Prozent), Unibail Rodamco (6,07 Prozent) und Deutsche Wohnen AG (5,02 Prozent). Der ETF bildet den Index physisch ab, Erträge werden ausgeschüttet. Die Gesamtkostenquote des ETF beträgt 0,40 Prozent.