Von extraETF+16. Juli 2022

Cybersecurity – das sind die besten ETFs und Aktien für den Megatrend

Alle elf Sekunden geschieht eine Cyber-Attacke auf Unternehmen. Hier erfährst du, wie sich Firmen mit Cybersecurity-Maßnahmen schützen  – und mit welche Aktien und ETFs davon profitieren.

Die Anzahl vernetzter Geräte weltweit steigt von Jahr zu Jahr und das hat leider nicht ausschließlich positive Seiten. Ein großer Teil der Angriffe auf Privatpersonen, Unternehmen oder gar Regierungen finden inzwischen „unsichtbar“, sprich online statt. Besonders wir als Privatpersonen machen uns selten Gedanken über die Sicherheit unserer Daten im Netz und es ist uns kaum bewusst, dass wir tagtäglich sehr wohl mit den Risiken von Cyberangriffen leben.

Die meisten von uns nutzen täglich Smartphones, surfen auf diversen Websites im Internet oder lesen einfach mobil ihre E-Mails. Was dabei im Hintergrund alles abläuft, um uns vor potenziellen Angriffen zu schützen, bleibt unseren Augen dabei meist verborgen und wir fassen es eher als selbstverständlich auf, dass beispielsweise unser E-Mail-Provider versucht, Spam-Nachrichten oder gefährliche E-Mail-Anhänge frühzeitig zu erkennen und auszusortieren.

Nicht zuletzt die Corona-Pandemie und die damit einhergehende, zum Teil massiv forcierte Digitalisierung der Arbeitswelt stellt viele Unternehmen und Branchen vor neue Herausforderungen. Das Home-Office liegt nicht nur voll im Trend, sondern soll als feste Option in das Arbeitsleben integriert werden. Zudem sind mehr und mehr unserer Geräte mit dem Internet verbunden und werden damit ebenso angreifbar und zu potenziellen Zielen. Das häufig genannte Internet of Things (IoT) kann unser Leben zum einen deutlich erleichtern, eröffnet aber ebenso neue Gefahren, besonders in Bezug auf die Datensicherheit.

Ein normaler Kühlschrank, der momentan lediglich ans Stromnetz angeschlossen, ist ungefährlich. Ist der Kühlschrank hingegen mit dem Internet verbunden und trackt seinen Inhalt, tätigt eigenständig Käufe und übermittelt seine Betriebsdaten an den Hersteller, kann er durchaus zu einem lukrativen Ziel werden, denn auch Zahlungsinformationen für die automatischen Bestellvorgänge könnten darüber ausgetauscht werden.

Auch politisch gesehen ist das Thema Cybersecurity höchst relevant und wird auch in Zukunft von außerordentlicher Bedeutung sein. Besonders vor dem Hintergrund der der- zeitigen globalen Unruhen ist es nicht unrealistisch, dass Cyberangriffe auch die kommenden Jahre weiter stark ansteigen. Bereits 2021 gab es im Schnitt weltweit ungefähr alle elf Sekunden eine solche Attacke.

Tipp: Hier erfährst du alles über das Investieren in Themen-ETFs – inklusive wichtiger Brancheninfos und geeigneter ETFs.

Stillstand der Produktion

Folglich wächst auch die gesamte Branche rund um das Thema Cybersecurity seit Jahren im zweistelligen Prozentbereich und ich denke, dieses Wachstum wird auch weiterhin anhalten, womöglich sogar noch weiter ansteigen. Schon heute fließt ein Teil der Investitionen von Unternehmen und Regierungen in diesen Bereich. Besonders in den USA wird das Thema sehr ernst genommen, was sich auch darin widerspiegelt, dass mehr als 50 Prozent der weltweiten Ausgaben in dem Bereich in den USA getätigt wurden und hier die mit Abstand meisten Unternehmen der Sparte zu finden sind. Europa und besonders Deutschland passen...

extraETF+ Logo

Du möchtest weiterlesen?

Als Abonnent unserer Standard- oder Premium-Angebote erhältst du mit extraETF+ einen exklusiven Zugang zu Artikeln und Kolumnen aus der aktuellen Ausgabe des Extra-Magazins.

Noch kein Standard- oder Premium Abonnent?

Jetzt anmelden
Du bist bereits Abonnent? Zum Login