Justtrade-neu

Der neue Gratis-Broker Justtrade legt los

Das Warten hat ein Ende: Der Discount-Broker Justtrade hat seinen Betrieb nun aufgenommen. Die ersten Kunden sind schon da.

Justtrade ist ein neuer Service der Sutor Bank, der in Kooperation mit dem Fintech JT Technologies erstmalig in Deutschland den komplett kostenfreien Wertpapierhandel anbietet. Seit Anfang Oktober werden Kunden für die Konto- und Depoteröffnung freigeschaltet. Mehrere tausend Interessenten haben sich bisher über www.justtrade.com registriert, aktuell erfolgt die Konto- und Depoteröffnung noch über eine persönliche Einladung.

Justtrade auch mit etlichen ETFs

Justtrade wird zum Start den Handel von über 500.000 Wertpapieren in Aktien, ETFs, ETCs, Zertifikaten, Optionsscheinen und Hebelprodukten anbieten. Gehandelt werden kann an den beiden deutschen Börsen LS Exchange und Quotrix sowie im außerbörslichen Direkthandel mit Emittenten. Neben einer iOS- und Android-App steht allen Kunden auch ein Handelsfrontend zur Verfügung, das über einen Desktop-Browser am PC aufgerufen werden kann. Durch die extra langen Handelszeiten von 7:30 Uhr bis 23:00 Uhr können Justtrade-Kunden auch dann noch Orders im Markt platzieren, wenn andere Börsen schon geschlossen haben. Die Konto-und Depotführung erfolgt bei der Sutor Bank, die der deutschen Einlagensicherung unterliegt.

Die Sutor Bank betreut aktuell 16 Fintechs aus den Bereichen Banking und Zahlungen, Sparen und Investieren, Kredit und Krypto/Blockchain. „Wir freuen uns, dass wir mit dem Justtrade Service und der JT Technologies GmbH nun erstmalig ein Fintech aus dem Geschäftsfeld Brokerage in unser Fintech-Portfolio aufnehmen konnten“, so Thomas Meier, persönlich haftender Gesellschafter der Sutor Bank.

Durch den Wegfall von Depotgebühren, Orderprovisionen und Fremdkostenpauschalen bei einem gleichzeitig umfassenden Produktspektrum wird das Wertpapiergeschäft sowohl für sehr aktive Anleger als auch für Börsenneulinge attraktiver. In Zeiten von anhaltenden Niedrigzinsen und geringen Renditen rückt mehr denn je die Anlage in Wertpapieren in den Fokus. 

„Wir haben mit der Sutor Bank einen perfekten Partner gefunden, um dieses innovative Angebot in Deutschland zu starten und so die Wertpapierkultur zu stärken“, so Ralf Oetting, Geschäftsführer und einer der Gründer der JT Technologies GmbH. „Das Angebot ist auch für diejenigen Anleger interessant, die bisher aufgrund der hohen Gebühren davor zurückgeschreckt sind. Die intensive Arbeit in den letzten Wochen hat sich gelohnt, so dass wir das echte, volldigitale Null-Euro Angebot pünktlich zum 1. Oktober starten konnten“, ergänzt Michael Bußhaus, ebenfalls Geschäftsführer und Gründer der Gesellschaft. Beide sind im Markt keine Unbekannten – als ehemalige Geschäftsführer der Onvista Bank (► Zum Testbericht) bringen sie mehr als 20 Jahre Brokerage Know-How mit.

Lesetipp: Bereits im Vorfeld haben wir mit Justtrade-Chef Michael Bußhaus gesprochen. Nutzen Sie außerdem bei der Wahl der richtigen Depotbank unseren Broker-Vergleich.