Dax: Deutsche Wohnen ersetzt Lufthansa

STOXX Ltd., der Indexanbieter der Deutsche Börse-Indextochter Qontigo, hat am Donnerstag Veränderungen in der DAX-Indexfamilie mit Wirkung zum 22. Juni 2020 bekannt gegeben. Die Aktien der Deutsche Wohnen SE (WKN A0HN5C) werden in den DAX-Index aufgenommen und ersetzen dort die Aktien der Deutschen Lufthansa AG (WKN: 823212). Grundlage ist die Fast-Exit-Regel. Neben Vonovia befindet sich mit Deutsche Wohnen nun ein zweites Immobilienunternehmen unter den Top 30-Aktien Deutschlands. Die Fluggesellschaft Lufthansa rutscht hingegen in den Mittelstandsindex MDax ab. Bereits seit November 2019 ist der Kurs der deutschen Luftfahrtgesellschaft massiv eingebrochen, die Corona-Pandemie mit der fast vollständigen Einstellung des Flugverkehrs verstärkte diesen Abwärtstrend. Auf Jahressicht beträgt das Minus gut 42 Prozent. Damit sank das Unternehmen unter die von der Deutschen Börse festgelegte Summe bei Marktkapitalisierung und Handelsvolumen. 

Weitere Veränderungen bei MDax und SDax

Außerdem wird der Werbevermarkter Ströer SE & Co KGaA (WKN: 749399) neu in MDAX aufgenommen und ersetzt die Deutsche Pfandbriefbank AG  (WKN: 801900),  die nach der Fast-Exit-Regel aus dem Index genommen wird und in SDAX wechselt.

Neu aufgenommen im SDAX-Index werden außerdem der weltweit führende Anbieter industrieller UV-Technologien Dr. Hönle AG (WKN: 515710) und die Software-Schmiede für Lösungen im Bereich Arbeitszeitmanagement und Personaleinsatzplanung ATOSS Software AG (WKN: 510440). Sie ersetzen den Halbleiterhersteller Elmos Semiconductor AG (WKN: 927200) und den Finanzvertrieb MLP SE (WKN: 656990), die ebenfalls nach der Fast-Exit-Regel aus dem Index genommen werden. Im TecDAX ergeben sich keine Änderungen.

Egal was kommt – mit Dax-ETFs investiert man immer in die Top 30 Werte

Der Vorteil für ETF-Anleger: Unabhängig von solchen Marktbewegungen investieren Anleger, die per börsengehandelten Indexfonds in den Dax investieren, stets in die marktkapitalstärksten Aktien Deutschlands. 

Mit dem Xtrackers DAX UCITS ETF (WKN: DBX1DA) setzen Anleger zu einer äußerst günstigen Gesamtkostenquote von nur jährlich 0,09 Prozent auf die 30 Topwerte des deutschen Aktienmarktes. Im ETF sind 3,32 Milliarden Euro investiert. Stark im Dax vertreten sind die Sektoren Finanzen, Grundmaterialien sowie zyklische Konsumgüter. Zu den Top-Positionen im Dax zählen die Unternehmen SAP, Linde, Siemens und Allianz. 

Xtrackers DAX UCITS ETF

WKN: DBX1DA ISIN: LU0274211480
Kurs 120,32 €
Kosten (TER) 0,09 %
Fondsvolumen 3.407 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -2,91 %
Lfd. Jahr -4,28 %
Mehr Infos zum: Xtrackers DAX UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche