Von Thomas Brummer31. März 2022
Die Dax-Kröten des bisherigen Jahres sind.

Die Dax-Kröten des bisherigen Jahres sind…

Das Jahr ist noch nicht sonderlich alt. Dennoch sehen manche Dax-Unternehmen bereits alt aus mit Blick auf den Aktienkurs. Kauf lieber ETFs!

Hellofresh klingt irgendwie hipp. An der Börse ist der Lieferant für Kochboxen im Jahr 2022 alles andere als das. Seit Neujahr ist der Wert eines Anteilsscheins um mehr als ein Drittel gesunken. Doch es wird nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird, meinen die Analysten der Deutschen Bank. Der Kundenzuwachs des Kochboxenversenders im ersten Quartal impliziere, dass die Schwerstarbeit für das Jahr weitgehend erledigt sei, schrieb Analystin Nizla Naizer. Der Ausblick auf ein Umsatzwachstum von 20 bis 26 Prozent im Jahr 2022 sei beeindruckend. In dieser Ausgangslage sehen die Experten den Dax-Wert in einem Jahr bei 89 Euro und sprechen daher eine Kaufempfehlung aus. Ende März ist eine Aktie 44 Euro wert. Das entspräche also einer Verdopplung. Doch Vorsicht: Sicher ist das keinesfalls und die vergangenen Wochen haben gezeigt, wie launisch der Titel sein kann.  

ETF für innovative Lebensmittelerzeugung

Wer das Thema spannend findet, kann mit einer ETF-Lösung deutlich ruhiger schlafen. Der Rize Sustainable Future of Food UCITS ETF (WKN: A2P876) ermöglicht es Anlegern, an innovativen Unternehmen der Lebensmittelindustrie weltweit zu partizipieren. 

Rize Sustainable Future of Food UCITS ETF

WKN: A2P876 ISIN: IE00BLRPQH31
Kurs 4,15 €
Kosten (TER) 0,45 %
Fondsvolumen 239 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -10,62 %
Lfd. Jahr -16,46 %
Mehr Infos zum: Rize Sustainable Future of Food UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Sartorius auf der Dax-Verkaufsliste

Ebenfalls Bauchschmerzen dürfte der Blick von Sartorius-Aktionären beim Blick ins Depot bereitet haben. Beim Pharma- und Laborzulieferer mit Sitz in Göttingen ging es in den ersten drei Monaten des Jahres gut 31 Prozent nach unten. Der Aktienkurs sank damit auf 410 Euro. Die US-Investmentbank Morgan Stanlye hat die Aktie mit „übergewichten“ bewertet und ruft ein Kursziel von 520 Euro aus. Der Laborausrüster und die Tochter Sartorius Stedim profitierten vom Wachstum im attraktiven Bereich der Produktion von Biotech-Arznei, schrieb Analyst James Quigley. Nach dem jüngsten Kursrückschlag biete die Aktie eine attraktive Einstiegschance.

Besser ein Pharma-ETF

Das Anlagesegment lässt sich leicht mit einem ETF abbilden. Der L&G Pharma Breakthrough UCITS ETF (WKN: A2H9XR) bietet Zugang zu Unternehmen, die aktiv in der Forschung, Entwicklung und/oder Herstellung von Medikamenten zur Behandlung seltener Krankheiten tätig sind.

L&G Pharma Breakthrough UCITS ETF

WKN: A2H9XR ISIN: IE00BF0H7608
Kurs 10,08 €
Kosten (TER) 0,49 %
Fondsvolumen 33 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -11,18 %
Lfd. Jahr -8,93 %
Mehr Infos zum: L&G Pharma Breakthrough UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche
Tipp: Hier zeigen wir dir weitere spannende Themen-ETFs.

Continental ist von Spur abgekommen

Dem Reifenhersteller Continental scheint es derzeit an Haftung zu fehlen. Die Aktien des Automobilzulieferers sind heute gut 27 Prozent weniger wert als noch am Neujahrstag. Eine Aktie ist nun für 67 Euro zu haben. Geht es nach den Experten von Goldman Sachs ist die Luft ohnehin raus. Die US-Investmentbank hat das Kursziel auf 70 Euro gesenkt und rät zum Verkauf. Die Aktien der europäischen Autobauer und -zulieferer schienen für 2022 eine größere Marktkorrektur bereits einzupreisen, schrieb Analyst George Galliers in einer Branchenstudie. Mit seinen gesenkten operativen Ergebnisschätzungen trage er den Geschäftszahlen für das vergangene Jahr, einer geringeren Produktion 2022/23 und den anhaltenden Lieferkettenproblemen Rechnung. Titel wie BMW, Mercedes-Benz und Stellantis erschienen indes selbst auf Basis seines Stress-Szenarios nicht teuer.

Breit auf den Automobilsektor setzen

Auch an diesem Beispiel zeigt sich, weshalb Streuung so wichtig ist. Denn sie denkt Risiken. Der iShares STOXX Europe 600 Automobiles & Parts UCITS ETF (DE) (WKN: A0Q4R2) bietet breiten Zugang zum europäischen Automobilhersteller und Zulieferer-Sektor.

iShares STOXX Europe 600 Automobiles & Parts UCITS ETF (Dist)

WKN: A0Q4R2 ISIN: DE000A0Q4R28
Kurs 52,89 €
Kosten (TER) 0,46 %
Fondsvolumen 254 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +0,25 %
Lfd. Jahr -13,28 %

Jetzt die aktuelle Ausgabe des Extra-Magazins bestellen!
  • Dividenden: Wie man die besten Dividenden-Aktien und -ETFs erkennt
  • Marktanalyse: Wie groß sind aktuell die Risiken für deine Aktien?
  • „Wir lieben Steuern“: Zwei Steuer-Profis über smarte Steuerspar-Tricks
  • Lisa von Aktiengram: Die Expertin gewährt Einblick in ihr privates Depot
  • Plus: Das sind die besten Robo-Advisors für 2022