Von Katja Brauchle21. Dezember 2021
Diese drei ETFs würde ich 2022 nachkaufen – warum kein MSCI World ETF dabei ist

Diese drei ETFs würde ich 2022 nachkaufen – warum kein MSCI World ETF dabei ist

MSCI World, Nasdaq oder gar ein DAX-ETF? Kann man machen. Doch die ETFs, die ich im kommenden Jahr nachkaufen würde, sind andere. Warum ich dem S&P 500 den Vorzug vor dem MSCI World gebe und wieso ich denke, dass sich ein Investment in Gold lohnt, liest du hier.

Besser als ein MSCI World ETF: Vanguard S&P 500

Dieser ETF ist ein Klassiker und bildet den S&P 500 Aktienindex nach. Dieser umfasst die 500 größten börsennotierten Unternehmen der USA. Dazu gehören natürlich Apple, Microsoft und Amazon, ebenso Meta, Alphabet und Tesla. Alles Unternehmen also, die jeder von uns kennt und mit denen wir viel Geld verbinden (und ihnen selbst oft auch viel Geld geben). Ich sehe diesen ETF als Alternative zu jenen, die den MSCI World nachbilden.

Zwar hast du hier (fast) nur amerikanische Unternehmen und das mag durchaus erst mal abschreckend sein. Doch wahr ist eben auch, dass die größten und wertvollsten Unternehmen der Welt aktuell in den USA sitzen und der Markt somit auch gute – und recht sichere – Renditechancen bietet. Und so übertrifft die langfristige Kursentwicklung eben auch die des MSCI World.

Vergleichen wir die Entwicklung zweier ETFs, die den jeweiligen Index nachbilden, auf die letzten drei Jahre, dann hat der MSCI World-ETF zwar um starke 73,65 Prozent zugelegt – der S&P 500-ETF konnte aber satte 90,57 Prozent dazu gewinnen. Da sich eine Machtverschiebung der wertvollsten Unternehmen derzeit nicht anbahnt, würde ich meine Karten also auf den Vanguard S&P 500 (WKN: A1JX53) setzen. 509 Positionen sind enthalten und die Verwaltungsgebühren mit gerade einmal 0,07 Prozent unschlagbar günstig.

Vanguard S&P 500 UCITS ETF (Dist)

WKN: A1JX53 ISIN: IE00B3XXRP09
Kurs 69,96 €
Kosten (TER) 0,07 %
Fondsvolumen 26.688 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -10,84 %
Lfd. Jahr -11,69 %
Mehr Infos zum: Vanguard S&P 500 UCITS ETF (Dist)
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

iShares Global Clean Energy

Der nachhaltige iShares Global Clean Energy ETF (WKN: A0MW0M) hatte zugegebenermaßen kein besonders gutes Jahr, wenn man sich die laufende Wertentwicklung anschaut. 17,54 Prozent hat er 2021 eingebüßt. Es mag dich also erst mal wundern, warum ich den ETF nächstes Jahr trotzdem nachkaufen würde.

Ich sehe hier neben dem Investment in saubere Energien, die ich für essentiell wichtig erachte, vor allem die langfristige Entwicklung. Auf drei Jahre betrachtet hat der ETF um 156,31 Prozent Wert hinzugewonnen. Und ich bin mir sicher, dass er seinen diesjährigen Trend nicht auf längere Sicht fortsetzen wird. Denn Nachhaltigkeit ist und bleibt ein wichtiges Thema und das sehen sowohl Anlegerinnen und Anleger als auch immer mehr internationale Unternehmen so. Zu den im ETF enthaltenen Positionen gehören etwa Enphase Energy und Consolidated Edison aus den USA, aber auch europäische Unternehmen wie Vestas Wind Systems oder SSE.

iShares Global Clean Energy UCITS ETF

WKN: A0MW0M ISIN: IE00B1XNHC34
Kurs 10,25 €
Kosten (TER) 0,65 %
Fondsvolumen 5.278 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -8,86 %
Lfd. Jahr -4,74 %
Mehr Infos zum: iShares Global Clean Energy UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Invesco Physical Gold ETC

Kein ETF per se, aber im Hinblick auf die anhaltende Inflation würde ich weiter in ein Gold-ETP investieren. Gold ist traditionell ein Inflationsschutz. Wissen musst du aber auch, dass ein Investment in Gold auf lange Sicht nicht die größte Rendite bringt. Ich sehe es daher tatsächlich nur als sichere Anlagemöglichkeit und mache mir keine Hoffnungen, mit einem Gold-ETC demnächst ein Penthouse in New York kaufen zu können.

Warum gilt Gold als Inflationsschutz? Die Reserven sind – wie bei allen Rohstoffen – begrenzt. Irgendwann ist einfach Schluss. Das bedeutet, dass das Edelmetall immer einen gewissen Sachwert hat – es ist unwahrscheinlich, dass es den je komplett verlieren wird. Dazu müsste schon die Nachfrage komplett einbrechen. Es ist eines der ältesten Zahlungsmittel der Welt und gilt immer noch als sehr wertvoll. Dazu kommt, dass sich der Goldpreis oft entgegengesetzt zum Aktienmarkt entwickelt – wenn also Aktien in den Keller rauschen, kann Gold das in deinem Portfolio zumindest teilweise abfedern.

Mit dem Invesco Physical Gold ETC (WKN: A1AA5X) investierst zu in ein Produkt, das darauf abzielt, die Performance des Goldpreises durch ein Investment in Goldbarren abzubilden. Die Fondsgröße liegt bei 12,34 Milliarden Euro und in den letzten drei Jahren hat sich der Wert um 44,41 Prozent gesteigert.

Invesco Physical Gold ETC

WKN: A1AA5X ISIN: IE00B579F325
Kurs 168,65 €
Kosten (TER) 0,12 %
Fondsvolumen 15.260 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -4,37 %
Lfd. Jahr +8,75 %
Mehr Infos zum: Invesco Physical Gold ETC
Mehr ETFs finden: ETF-Suche
Das neue Extra-Magazin im Shop kaufen
Das aktuelle Extra-Magazin im Shop kaufen.