Von extraETF+2. April 2022

Eigenheim: Lohnt sich der Kauf einer Immobilie noch?

Wer eine Immobilie in einer Großstadt besitzt, kann sich über die extremen Preisanstiege der letzten Jahre freuen. Doch die Frage, die sich aktuell immer mehr Menschen in Deutschland stellen, lautet: Jetzt noch kaufen oder ist der Zug längst abgefahren? 

Zwischen 2016 und 2021 stieg der Wert von Wohnimmobilien deutlich. Eigentümer, die 2016 eine typische Bestands-Eigentumswohnung in Berlin erworben haben, konnten sie im dritten Quartal 2021 im Durchschnitt für 84 Prozent mehr anbieten. Das geht aus Zahlen des „WohnBarometers“ von Immobilienscout24 hervor. Demnach können Eigentümer bei einem Verkauf einer 80 Quadratmeter großen Eigentumswohnung mit mittlerer Lage und mittlerer Ausstattung als Preis heute 170.880 Euro mehr als vor fünf Jahren ansetzen.

Berlin ist natürlich ein extremes Beispiel. Wie sieht es andernorts aus? In Köln erlebten nach der Erhebung von Immobilienscout24 Bestandswohnungen zum Kauf im gleichen Zeitraum einen Wertzuwachs von 66 Prozent und damit den zweithöchsten Anstieg der fünf größten deutschen Städte. Allerdings liegen die durchschnittlichen Angebotspreise für die Referenzwohnung in der Domstadt aktuell im Durchschnitt noch bei unter 4.200 Euro pro Quadratmeter und sind damit gegenüber Berlin, Frankfurt am Main und München noch am erschwinglichsten.

Jetzt die aktuelle Ausgabe des Extra-Magazins bestellen!
  • Inflation: Wie du mit ETFs die Inflation besiegst
  • Welt-Index: Die besten ETFs auf den MSCI World
  • Aktiensparpläne: Wo du kostenfrei in Aktien investieren kannst
  • Cybersecurity: Die besten Aktien und ETFs für den neuen Megatrend
  • Plus: 60 extra Seiten über nachhaltige ETFs mit echtem Impact

In Frankfurt am Main verzeichneten Bestandswohnungen gegenüber dem dritten Quartal 2016 einen Wertzuwachs von 64 Prozent. Hamburg folgt mit 54 Prozent und einem Preiszuwachs von 145.760 Euro.

Bei „nur“ 43 Prozent lag der Zuwachs in München. Doch in der bereits sehr teuren Isarmetropole lagen die Angebotspreise für eine 80 Quadratmeter große Bestandseigentumswohnung 2016 bereits bei rund 5.430 Euro pro Quadratmeter und damit im Vergleich der fünf größten deutschen Metropolen am höchsten.

Soll ich 2022 noch eine Immobilie kaufen?

Die Preisanstiege in deutschen Metropolregionen sind seit Jahren phänomenal, teilweise sogar stärker als bei dem einen oder anderen ETF. Doch kann das noch so weitergehen? Thomas Brummer meint: Ja, warum nicht? In seinem Kommentar zeigt er, weshalb er in absehbarer Zukunft mit weiter steigenden Immobilienpreisen in deutschen Großstädten rechnet.

Timo Baudzus ist hier skeptischer eingestellt. In Immobilien würde er im Jahr 2022 nicht mehr investieren, viel zu heiß gelaufen. Lies auf den folgenden beiden Seiten, was jetzt für und gegen einen Imm...

extraETF+ Logo

Du möchtest weiterlesen?

Als Abonnent unserer Standard- oder Premium-Angebote erhältst du mit extraETF+ einen exklusiven Zugang zu Artikeln und Kolumnen aus der aktuellen Ausgabe des Extra-Magazins.

Noch kein Standard- oder Premium Abonnent?

Jetzt anmelden
Du bist bereits Abonnent? Zum Login