ESG-Rating

UBS lanciert ersten ESG-ETF auf globale Staatsanleihen

UBS Asset Management hat mit dem UBS ETF (LU) J.P. Morgan Global Government ESG Liquid Bonds UCITS ETF (ISIN: LU1974693662) den ersten ETF auf globale Staatsanleihen lanciert. der ein Screening nach Nachhaltigkeitskriterien integriert hat. Die zugrundeliegenden Titel verteilen sich auf mehr als 20 staatliche Emittenten. 

„Als einer der führenden Innovatoren in diesem Bereich kooperierte UBS AM mit J.P. Morgan, um einen neuen ETF zu schaffen, der eine Schlüsselkomponente in Anleiheportfolios von Investoren abdeckt. Gleichzeitig bedient er die steigende Nachfrage nach nachhaltigkeitsorientierten Fonds-Angeboten“, so die UBS. Der neugeschaffene ETF biete Investoren die Möglichkeit eines Engagements, das dem J.P. Morgan Global Government Bond Index ähnele, jedoch nach Kriterien der Umwelt, des Sozialen und der Unternehmensführung (ESG) filtere. Staaten, die keine ausreichende ESG-Wertung erzielen, würden ausgeschlossen.

Im Backtest von August 2014 bis August 2019 hatte der J.P. Morgan Global Government ESG Liquid Bond Index im Vergleich zum Mutterindex einen Tracking Error von 0,35 Prozent, eine Tracking-Differenz von 9 Basispunkten und eine tägliche Renditekorrelation von 0.998. Die Gesamtkostenquote des ETFs beträgt 0,15 Prozent. 

Clemens Reuter, Head Global UBS Passive & ETF Investment Specialists, sagt: „UBS ETFs ist der erste Anbieter, der mit dem Start dieses neuen Produktes die wichtige Lücke speziell auf Nachhaltigkeit ausgerichteter ETFs im Universum der Staatsanleihen schließt. Das Angebot bildet ein ESG-Kerninvestment, das auf einem bedeutsamen und weit verbreiteten Portfolio-Baustein basiert.“

UBS ETFs ist mit einem Marktanteil von mehr als 30 Prozenteiner der führenden ETF-Anbieter bei ESG-/SRI-ETFs

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie in unserem Anlageleitfaden Nachhaltigkeit.