ESG-ETFs mit Smart Beta – so investieren die neuen Kombi-Produkte

Nachhaltige Produkte boomen!  Viele ETF-Anbieter haben bereits etliche ESG-ETFs lanciert. Jetzt kommen die ersten Kombi-Produkte hinzu: ESG plus Smart Beta!

Schon erstaunlich, was für eine Karriere die Farbe Grün binnen kürzester Zeit in der Finanzindustrie hingelegt hat. Noch vor wenigen Jahren gab es eigentlich nur zwei Farben, die in der Branche eine Rolle spielten – und zwar schwarz und rot. Schließlich stehen diese seit jeher symbolisch für Gewinn und Verlust.

Doch spätestens seit Greta Thunberg, die „Fridays for Future“-Bewegung zu einem globalen Massenphänomen ausgerollt hat, gehört nun auch die Farbe Grün ganz selbstverständlich zum Vokabular der Finanzprofis. Seither werden grüne Anleihen gehandelt, grüne Fonds lanciert, und so mancher Beobachter meint ausgemacht zu haben, die Europäische Zentralbank (EZB) betreibe unter der Führung von Christine Lagarde eine grüne Geldpolitik. Ob Letzteres stimmt, sei dahingestellt. Fakt ist: Investments, die mit dem Etikett grün belegt werden, boomen!

Wichtigster Trend der 2020er-Jahre

Die Zahlen beweisen es. Laut der Schweizer Vermögensverwaltung Vontobel waren Ende 2018 bereits 18 Billionen US-Dollar nach grünen Kriterien angelegt, knapp 70 Prozent mehr als 2016. Der Trend ist ungebrochen. Laut Zahlen des Wirtschaftsprüfers Deloitte sollen bereits in fünf Jahren knapp die Hälfte des professionell verwalteten Vermögens in den USA in Produkten mit dem Label „nachhaltig“ angelegt sein.

In absoluten Zahlen handelt es sich um 34,5 Billionen Dollar, das Zehnfache des deutschen Bruttoinlandsprodukts (BIP). Es spricht vieles dafür, dass

Sie möchten weiterlesen?

Abonnenten unserer Standard- oder Premium-Angebote erhalten mit extraETF+ einen exklusiven Zugang zu Artikeln und Kolumnen aus der aktuellen Ausgabe des Extra-Magazins.

Noch kein Standard- oder Premium Abonnent?

Jetzt anmelden
Sie sind bereits Abonnent? Zum Login