Von extraETF+9. Juli 2022

ESG & Smart Beta: Wie gut sind nachhaltige Faktor-ETFs?

Nachhaltige ETFs erweisen sich im Vergleich zu klassischen ETFs in puncto Rendite als mindestens ebenbürtig. Doch gilt das auch für die Kombination aus ESG und Smart Beta? Wir haben den Check gemacht – mit erstaunlichem Befund!

Der Trend bei Geldanlagen geht derzeit klar in Richtung Nachhaltigkeit. Gerade Privatanleger greifen beherzt bei den nachhaltigen ETFs zu, die meist mit den Kürzeln ESG oder SRI bedacht sind. Nun zeichnet sich ein weiterer logischer Schritt ab: nachhaltige Smart-Beta- ETFs! Die Anleger wollen nachhaltig investieren und trotzdem den Markt schlagen. Aber kann das mit sogenannten Faktoren wie „Small Size“, „Value“ oder „Momentum“ in Kombination mit nachhaltigen ETFs funktionieren?

Smart-Beta-ETFs

Lass mich dir zunächst Smart- Beta-ETFs und die genannten Faktoren vorstellen. Smart-Beta-ETFs oder Faktor-ETFs sind grundsätzlich normale ETFs, die jedoch die Grundsätze der passiven und aktiven Anlageform vereinen. Anstatt einen Index wie den MSCI World marktneutral abzubilden, folgen Smart-Beta-ETFs einer anderen Strategie. Die Zusammenstellung erfolgt mit Hinblick auf sogenannte Faktorprämien. Das heißt, dass der Index aktiv in Richtung des gewählten Faktors ausgerichtet wird. Durch einen Smart-Beta-ETF soll also eine bestimmte Mark...

extraETF+ Logo

Du möchtest weiterlesen?

Als Abonnent unserer Standard- oder Premium-Angebote erhältst du mit extraETF+ einen exklusiven Zugang zu Artikeln und Kolumnen aus der aktuellen Ausgabe des Extra-Magazins.

Noch kein Standard- oder Premium Abonnent?

Jetzt anmelden
Du bist bereits Abonnent? Zum Login