ETF-Statistik: Stabilisierung im Juli

ETF-Statistik: Stabilisierung im Juli

Die Juli 2015 ETF-Statistik des EXtra-Magazins macht das Nutzungsverhalten von Privatanlegern transparent.

Das Extra-Magazin veröffentlicht monatlich in Zusammenarbeit mit comdirect ( Zum Testbericht)DAB bank, ING ( Zum Testbericht)-DiBa und der OnVista Bank ( Zum Testbericht) eine ETF-Statistik über das ETF-Nutzungsverhalten von Privatanlegern. Mit dieser Statistik wird erstmals transparent gemacht, in welchem Umfang Privatanleger Exchange Traded Funds (ETFs) beim Vermögensaufbau nutzen.

ETF-Marktentwicklung im Juli 2015

Das bei den teilnehmenden Direktbanken im Juli in ETFs investierte Anlagevolumen konnte gegenüber dem Vormonat eine Anstieg verzeichnen. Betrachtet man das ETF-Handelsvolument, betrug die Zahl der Käufe mehr als das Doppelte der Verkäufe

Der ETF-Markt im Überblick

  Juli 2015* Vormonat

seit Jahresbeginn

AuM (Total) 5.356.452.563 € 4,09 % 29,59 %
Handelsvolumen ETFs 703.617.990 € 0,26 % 13,63 %
Summe Transaktionen 81.376 8,01 % 41,66 %
davon Käufe 55.033 25,24 % 59,01 %
davon Verkäufe 26.343 – 16,10 % 15,37 %
Ordergröße (Durchschnitt) 8.647 € – 7,18 % – 19,79 %
Anzahl Sparpläne 155.575** 1,93 % 45,11 %
Sparvolumen 24.367.079 €** 1,64 % 47,04 %
Sparplanrate (Durchschnitt) 157 € – 0,28 % 1,05 %

Quelle: EXtra-Magazin, de.extraetf.com
* inkl. Daten der OnVista Bank ( Zum Testbericht) ab Juni 2015

** Für den Monat Juni wurden uns falsche Daten geliefert. Diese wurden nun bereinigt.

Wachsendes Interesse an ETFs bei Privatanlegern

AuM Entwicklung 0715.jpg

Das Anlagevolumen lag im Juli bei 5,356 Mrd. Euro und ist damit gegenüber dem Vormonat um 4,09 Prozent gestiegen. Seit Jahresbeginn beträgt der Anstieg 29,59 %.

Der Zuwachs der Sparpläne seit Jahresbeginn beträgt 45,11%

Anzahl Sparplaene 0715

Die Anzahl der ETF-Sparpläne stieg im Berichtszeitraum gegenüber dem Vormonat um 1,93 % bzw. 2.940 Sparpläne. Damit werden insgesamt pro Monat 155.575 ETF-Sparpläne ausgeführt. Seit Jahresbeginn entspricht dies einem Zuwachs um 48.362 Sparpläne (+ 45,11 %). Das Sparvolumen dieser Sparpläne betrug im Juli 24,37 Mio. Euro und stieg damit seit Jahresbeginn um 7,79 Mio. Euro an.

* Hier kam es im Juni zu einer fehlerhaften Meldung bei der Anzahl der Sparpläne. Dieser Fehler wurde rückwirkend korrigiert.

ETF-Handeslvolumen konnte sich weiter stabilisieren

Handelsvolumen 0715

 

Das ETF-Handelsvolumen lag im Juli bei 703,61 Mio. Euro ( + 0,62 % vs. Vormonat) und konnte sich damit weiter stabilisieren. Die Zahl der ausgeführten Transaktionen stieg im Juli auf 81.376 Stück (+ 8,01 %). Dabei entfielen 55.033 auf Käufe und 26.343 auf Verkäufe. Interessant ist in diesem Monat der Überhang von Käufen zu Verkäufen. Die durchschnittliche Ordergröße lag bei 8.647 Euro (- 7,18 %).

Hier können Sie die ETF-Statistik des Monats Juli herunterladen.

Die ETF-Statistik des Extra-Magazins wird künftig monatlich unter de.extraetf.com veröffentlicht.