Von Katja Brauchle12. November 2021

Experte behauptet: Bitcoin wird für immer steigen

Die Kryptowährung Bitcoin steigt derzeit unaufhaltsam im Wert. Am Mittwoch erreichte der Wert ein neues Rekordhoch von knapp 69.000 Dollar. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Auch andere Kryptos wie Ethereum mit einem neuen Allzeithoch von 4861 Dollar wachsen gerade unaufhörlich. Zwar sind die Kurse zum Ende der Woche wieder etwas abgesackt, doch ist das kein Indiz für ein Ende des Hypes.

Kryptowährungen als Inflationsschutz?

Experten rätseln, woher der steile Aufwärtstrend kommt. Liegt es an der Inflation? Manch einer glaubt, eine digitale Währung sei ein Schutz gegen die hohe Inflation realer Währungen wie dem Euro oder dem Dollar. Denn insbesondere in den USA ist die Geldentwertung mit aktuell 6,2 Prozent im Oktober sehr hoch.

Dabei wird oft außer Acht gelassen, dass Kryptowährungen extrem volatil sind und das starke Hoch durchaus auch sehr schnell wieder vorbei ist. Auch das hat sich in der Vergangenheit immer wieder gezeigt. Befinden wir uns also gerade in einer Blase, die demnächst auch wieder platzt? Eins scheint jedenfalls klar: Ein vorübergehender Hype sind Kryptowährungen schon lange nicht mehr.

„Bitcoin wird immer weiter steigen“

Fest vom Siegeszug überzeugt ist auch der amerikanische Unternehmer und Stratege Michael Saylor. Der CEO des Unternehmens Microstrategy tweetete kürzlich etwa, er sei sicher, würde Apple die Nutzung von Bitcoin auf dem iPhone einführen, wäre die Aktie doppelt so viel wert wie aktuell.

Seine eigene Firma werde daher nicht aufhören, die Währung zu kaufen. Das hat er Anfang November in einem Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender CNBC bekannt gegeben. Im dritten Quartal 2021 hat sein Unternehmen knapp neuntausend Bitcoins gekauft.

Saylor: Bitcoin ist die einzig wichtige Kryptowährung

Er ist überzeugt davon, dass der Aufwärtstrend auch im neuen Jahr und darüber hinaus trotz hoher Volatilität nicht enden wird. „Ich denke, Bitcoin wird für das gesamte Jahrzehnt die stärkste Wertanlage sein und wir werden nicht aufhören, zu kaufen“. Die größte Stärke von Bitcoin sieht Saylor darin, dass er sowohl für Familien, Firmen und auch Regierungen eine gute Wertanlage ist – und das global. Anderen Kryptowährungen räumt Saylor nicht dieselben Stärken ein. Dennoch gibt es aktuell mehr als 12.000 digitale Währungen am Markt.

Tipp: Hier finden Sie eine übersichtliche Liste aller 50 Kryptowährungen, über die Sie sich jetzt auf unseren Krypto-Profilseiten informieren können.

Einstieg in die Krypto-Welt mit einem ETP

Möchten Sie auch an der Bitcoin-Ralley teilnehmen? Dann können Sie sich entweder für teures Geld ein paar der digitalen Münzen kaufen – oder auf ein Bitcoin ETP setzen. Der Vorteil: Durch das indirekte Investment müssen Sie nicht zehntausende von Euros ausgeben, brauchen kein Wallet und sparen sich umfangreiche Recherche zu Themen wie Blockchain und Clearing. Der WisdomTree Bitcoin ETN (WKN: A3GKGK) entwickelt sich seit Auflage stark nach oben und konnte in den letzten zwölf Monaten ganze 349,67 Prozent zulegen.

Und dennoch gilt nach wie vor: Bevor Sie in Kryptowährungen investieren, machen Sie sich mit den Risiken vertraut.

WisdomTree Bitcoin ETN

WKN: A3GKGK ISIN: GB00BJYDH287
Kurs 12,57 €
Kosten (TER) 0,95 %
Fondsvolumen 281 Mio. €
Indexabbildung
1 Monat -10,09 %
Lfd. Jahr +103,67 %
Mehr Infos zum: WisdomTree Bitcoin ETN
Mehr ETFs finden: ETF-Suche