Faktorprämie Qualität: Mit diesen ETFs setzen Sie auf defensive Aktien

Aktien sind das beste Instrument für den Vermögensaufbau. Doch die mitunter schwer zu ertragenden Kursschwankungen lassen viele Menschen zurückschrecken. Einen Ausweg bieten Aktien mit defensivem Charakter. Mit sogenannten Quality-ETFs können Sie in solide Werte mit hoher Qualität investieren.

Aktien und defensiv? Das klingt wie ein Widerspruch. Schließlich weiß jeder: Wo es in puncto Rendite etwas zu holen gibt, sind natürlich auch Risiken vorhanden. Doch es gibt sehr wohl ETF-Gattungen, die den Spagat hinbekommen: die Renditen von Aktien bei abgespecktem Risiko! Das ist zum Beispiel mit Low-Vola-ETFs möglich.

Doch es gibt noch andere Möglichkeiten. Wer global in defensive Aktien investieren möchte, kann dies beispielsweise auch über Quality-ETFs umsetzen. Für konservative Anleger ist dies eine gute Alternative. Was sich dahinter verbirgt, erfahren Sie hier.

Qualität reduziert Schwankungen

Beim Quality-Ansatz nehmen die Indexanbieter eine Analyse der enthaltenen Unternehmen anhand fundamentaler Kennzahlen vor. Dabei fokussieren sich die Analysten auf diejenigen Titel, die besonders solide aufgestellt sind. So sollen zyklische Schwankungen minimiert und die Anfälligkeit für Krisen gesenkt werden. Qualität misst man hier anhand von Kennzahlen zur Profitabilität, wie dem Kurs-Buchwertverhältnis (KBV). Bei dieser Kennzahl wird der Aktienkurs ins Verhältnis gesetzt zum Buchwert des Eigenkapitals.  So kann man als Investor eine potenzielle Über- und Unterbewertung einer Aktie identif...

Sie möchten weiterlesen?

Abonnenten unserer Standard- oder Premium-Angebote erhalten mit extraETF+ einen exklusiven Zugang zu Artikeln und Kolumnen aus der aktuellen Ausgabe des Extra-Magazins.

Noch kein Standard- oder Premium Abonnent?

Jetzt anmelden
Sie sind bereits Abonnent? Zum Login