Franklin Templeton bringt seine ersten europäischen "Paris Aligned" Klima-ETFs heraus

Franklin Templeton gibt zwei „Paris Aligned Climate UCITS ETFs“ innerhalb seiner Franklin LibertySharesTM-Palette heraus.

Franklin Templeton ist einer der ersten Anbieter in Europa, die ETFs auflegen, welche mit der neuen Paris Aligned Benchmark (PAB) der EU übereinstimmen. Ein ETF davon setzt auf den europäischen Aktienmarkt, der andere auf den US-amerikanischen. Die Gesamtkostenquote beträgt jeweils 0,15 Prozent.

Der Franklin STOXX Europe 600 Paris Aligned Climate UCITS ETF (ISIN: IE00BMDPBY65) und der Franklin S&P 500 Paris Aligned Climate UCITS ETF (ISIN: IE00BMDPBZ72) werden europäischen Anlegern ein nachhaltiges, kostengünstiges und diversifiziertes europäisches und US-amerikanisches Aktienengagement bieten, das vollständig mit den Dekarbonisierungszielen des Pariser Klimaabkommens übereinstimmt.

Die Fonds werden am 30. Juli an der Deutschen Börse notiert. Danach werden sie auch in Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen.

Stimmen zu den neuen ETFs

Julie Moret, Global Head of ESG bei Franklin Templeton, erklärt: „Der Klimawandel steht auf der Regulierungsagenda der EU ganz oben. Sie hat nun zwei neuartige Klima-Benchmarks eingeführt, die klaren Regeln folgen sowie vergleichbar und transparent sind. Die Methodik der ´Paris Aligned Benchmark´ ist einzigartig und zukunftsweisend, da sie nicht nur darauf abzielt, eine Momentaufnahme zu erstellen welche Unternehmen bis dato Vorreiter in Sachen Klimaschutz waren. Die Indizes sollen insbesondere klar aufzeigen, welche Firmen auch in Zukunft verbindlich einen großen Beitrag zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft leisten wollen“.

Caroline Baron, Head of ETF Sales EMEA bei Franklin Templeton, kommentiert überdies: „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden mit den neuen „Klima-ETFs“ Zugang zu dieser zukunftsweisenden Benchmark zu wettbewerbsfähigen Kosten von 15 Basispunkten bieten werden. Damit haben wir die aktuell günstigsten Klima-ETFs im Angebot. Diese neuen Fonds erweitern unser Sortiment an nachhaltigen ETFs innerhalb einer Palette von 16 Smart Beta-, aktiven und passiven ETF-Strategien für europäische Anleger. Wir sind davon überzeugt, dass diese neuen Klima-ETFs ein breites Spektrum von Investoren ansprechen werden – insbesondere Versicherungen, Vermögensverwalter und Family Offices. Sie dienen als Ersatz für traditionelle nicht mit der EU-Benchmark konforme ETFs oder können auch als Ergänzung zu bestehenden konformen Portfolios verwendet werden“.

Marcus Weyerer, Senior ETF Specialist, sagt: „Von vielen Kunden hören wir, dass Standardisierung und Transparenz bei nachhaltigen Anlagen ganz oben auf ihrer Wunschliste stehen. Mit diesen beiden ETFs bieten wir nun konkrete Lösungen an, die in beiden Punkten Maßstäbe setzen. Unsere neuen Paris Aligned Klima-ETFs adressieren die vielleicht größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts – den Klimawandel und seine Auswirkungen.“

Klimagerechtes Investieren kann Teil des Kern-Portfolios vieler europäischer Investoren werden

Julie Moret fügt hinzu: „Die EU-Klima-Benchmark-Verordnung verschafft der Einführung von klimabezogenen Anlagen deutlichen Rückenwind. Immer mehr Anleger verabschieden sich von der Vorstellung, dass es sich bei klimabezogenen Investments um Nischenprodukte handelt sondern machen nachhaltige Finanzierungsformen zum Kernstück ihrer Portfolios.“

Der Franklin STOXX Europe 600 Paris Aligned Climate UCITS ETF und der Franklin S&P 500 Paris Aligned Climate UCITS ETF sind Smart Beta-ETFs, die von Dina Ting, Head of Global Index Portfolio Management und Lorenzo Crosato, ETF-Portfoliomanager bei Franklin Templeton, verwaltet werden. Diese ETFs bieten ein Engagement in Aktien mit großer bzw. mittlerer Kapitalisierung in Europa und den USA, mit dem Ziel, Klimawandelrisiken zu verringern, aber auch Chancen in der kohlenstoffarmen Übergangsphase im Rahmen einer breit diversifizierten Aktienstrategie zu nutzen. Beide Smart Beta-ETFs werden eine neue, am Pariser Klimaabkommen orientierte (Paris-aligned) Version der Benchmarks STOXX Europe 600 und S&P 500 nachbilden. Die Indizes orientieren sich an den Empfehlungen der „Task Force on Climate-related Financial Disclosures“ (TCFD) zur Offenlegung klimabezogener Finanzdaten.

Rafaelle Lennox, Senior ETF Product Specialist bei Franklin Templeton kommentiert: „Wir haben bei diesen neuen ETFs mit etablierten Indexanbietern, S&P Dow Jones Indizes und Qontigo zusammengearbeitet und die wichtigsten übergeordneten Benchmarks ausgewählt, die unserer Meinung nach für unsere Kunden am relevantesten sind: S&P 500 & STOXX Europe. Beide Indexanbieter haben bei der Entwicklung dieser technischen und bahnbrechenden Klima-Benchmarks mit Spezialisten für die Messung und Aufbereitung von CO2-bezogenen Daten zusammengearbeitet. Im Kern ging es dabei um die Bewertung der jeweiligen Risikoprofile und Ziele der einzelnen Unternehmen auf dem Weg zu einer kohlenstoffärmeren Zukunft. Diese an dem Pariser Klimaabkommen ausgerichteten Indizes haben ehrgeizige Kohlenstoffreduktionsziele, aber auch aussagekräftige umfassendere Umwelt-, Sozial- und Governance-Komponenten (ESG) und schaffen so eine nachhaltige Kernlösung für unterschiedlichste Investoren“.

  • Der Franklin STOXX Europe 600 Paris Aligned Climate UCITS ETF bildet den STOXX® Europe 600 Paris-Aligned Benchmark nach.
  • Der Franklin S&P 500 Paris Aligned Climate UCITS ETF bildet den S&P 500 Paris-Aligned Climate Index nach.

Übrigens: Nur wenige Tage zuvor hat Lyxor nachhaltige Investments auf Grundlage des Pariser Klimaabkommens ins Leben gerufen.