Geldanlage: Diese drei Aktien sind Dauerbrenner in meinem Portfolio

Geldanlage: Diese drei Aktien sind Dauerbrenner in meinem Portfolio

In einem diversifizierten Portfolio können auch Einzelaktien eine Rolle spielen – und für schöne Renditen sorgen. Doch welche Aktien sind dabei auch von Erfolg gekrönt und in welchen ETFs sind sie enthalten?

Es gibt Unternehmen, die ihre Anlegerinnen und Anleger regelmäßig mit großartigen Umsatz- und Gewinnzahlen erfreuen. Sie gelten bei vielen als Champions unter den gehandelten Aktien und sind fester Bestandteil ihres Portfolios. Auch bei mir liegen einige Konzerne hoch im Kurs und sind aus meinem Portfolio nicht mehr wegzudenken. Drei davon stelle ich dir genauer vor. Und wenn du lieber nicht in einzelne Aktien investieren willst, zeige ich dir auch noch, in welchen ETFs sie besonders stark gewichtet sind.

Microsoft

Vor wenigen Tagen verkündete Microsoft die Geschäftszahlen des dritten Quartals: Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um ca. 18 Prozent. Der Gesamtumsatz des Technologie-Unternehmens lag bei 49,4 Milliarden Dollar, der Nettogewinn bei 16,7 Milliarden Dollar. Der Anstieg ist im Besonderen der Cloudplattform Azure zu verdanken. Neben dem Cloud-Segment ist Microsoft auch im Bereich Produktivität und Geschäftsprozesse, zum Beispiel mit Microsoft Office und SharePoint, und Personal Computing, unter anderem mit Surface-Laptops, aktiv. Der Wert des US-amerikanischen Tech-Konzerns mit Hauptsitz in Seattle hat sich in den vergangenen zehn Jahren jährlich um durchschnittlich 27,9 Prozent gesteigert.

Das Unternehmen zählt damit neben anderen Tech-Riesen wie Apple und Alphabet zu den erfolgreichsten im Technologie-Sektor. Mehr als 200 ETFs enthalten die Microsoft Corp Aktie in ihren Top Ten-Bestandteilen. Am meisten gewichtet ist sie mit 19,19 Prozent im iShares MSCI World Information Technology Sector UCITS ETF. Der physische Fonds hat aktuell eine Größe von 167,07 Millionen Euro und beinhaltet insgesamt 188 Positionen. Die jährlichen Gebühren des ausschüttenden Fonds belaufen sich auf 0,25 Prozent. Sein Wert steigerte sich inklusive Ausschüttung seit Auflage 2019 durchschnittlich um 21,70 Prozent pro Jahr.

NVIDIA

Ein anderer Gewinner im Bereich Technologie ist NVIDIA, einer der führenden Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätzen für Spielkonsolen, PCs und Server. Schon seit vielen Jahren ist NVIDIA vor allem bei Fans von PC-Spielen beliebt und bekannt, die ihre PCs mit starken Grafikkarten ausrüsten. Seit einiger Zeit setzt das Unternehmen mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien zudem auf die Bereiche künstliche Intelligenz und autonomes Fahren. Im vergangenen Jahr stieg der Wert des Unternehmens um 45 Prozent, in den vergangenen zehn Jahren durchschnittlich sogar um knapp 54 Prozent pro Jahr.

Der aktuell weltweite Mangel an Halbleitersätzen kommt dem Unternehmen zugute und beschert NVIDIA ein hohes Umsatz-Wachstum. Insgesamt bieten dir 188 ETFs die Möglichkeit, in den Grafik-Champion zu investieren. Die größte Gewichtung hat die NVIDIA Corp Aktie mit 10,24 Prozent im Global X Robotics & Artificial Intelligence UCITS ETF (WKN: A2QPBW). Der physische Fonds wurde erst Ende 2021 aufgelegt und ist aktuell 2,66 Millionen Euro groß. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,50 Prozent, die Erträge werden reinvestiert. Es bleibt zu beobachten, wie sich der noch sehr junge ETF entwickelt.

Global X Robotics & Artificial Intelligence UCITS ETF (Acc)

WKN: A2QPBW ISIN: IE00BLCHJB90
Kurs 13,27 €
Kosten (TER)50 %
Fondsvolumen2,38 Mio. €
IndexabbildungPhysisch
1 Monat-7,45 %
Lfd. Jahr-37,06 %

Tesla

Auch Tesla legt starke Quartalszahlen hin. Im vierten Quartal 2021 lieferte der Autohersteller 308.600 Fahrzeuge aus und erreicht damit einen neuen Quartalsrekord. Das Unternehmen für nachhaltige Energie, das neben Elektrofahrzeugen unter anderem auch Batteriespeicher und Photovoltaikanlagen herstellt, verzeichnet ein solides Wachstum. 2021 gewann die Tesla-Aktie knapp 50 Prozent an Wert. In den vergangenen zehn Jahren stieg der Unternehmenswert sogar um durchschnittlich 65 Prozent pro Jahr. Willst du in das US-amerikanische Elektrounternehmen mit Sitz in San Carlos, Kalifornien investieren, geben dir 171 ETFs die Chance dazu.

Der SPDR S&P U.S. Consumer Discretionary Select Sector UCITS ETF (WKN: A14QBY) gewichtet die Tesla Inc Aktie mit 17,38 Prozent am höchsten. Der ETF enthält insgesamt 60 Positionen aus dem Nicht-Basiskonsumgütersektor und ist aktuell 90,01 Millionen Euro groß. Die jährlichen Gebühren des physischen, thesaurierenden Fonds betragen 0,15 Prozent. Seit seiner Auflage 2015 entwickelte sich sein Wert inkl. Ausschüttung durchschnittlich um 12,34 Prozent pro Jahr.

SPDR S&P U.S. Consumer Discretionary Select Sector UCITS ETF

WKN: A14QBY ISIN: IE00BWBXM278
Kurs 38,89 €
Kosten (TER)15 %
Fondsvolumen83,83 Mio. €
IndexabbildungPhysisch
1 Monat+1,55 %
Lfd. Jahr-24,10 %

Jetzt die aktuelle Ausgabe des Extra-Magazins bestellen!
  • Inflation: Wie du mit ETFs die Inflation besiegst
  • Welt-Index: Die besten ETFs auf den MSCI World
  • Aktiensparpläne: Wo du kostenfrei in Aktien investieren kannst
  • Cybersecurity: Die besten Aktien und ETFs für den neuen Megatrend
  • Plus: 60 extra Seiten über nachhaltige ETFs mit echtem Impact