Gold-Bestände 152 Prozent im Plus! Anleger erwarten beste Performance

Gold-ETPs sind derzeit bei Anlegern und der Europäischen Zentralbank extrem beliebt. Die Gold-Bestände sind rapide gestiegen. Fast jeder dritte Bundesbürger traut dem Edelmetall noch einiges zu. 

„Edelmetalle zählen nach wie vor zu den größten Krisen-Profiteuren“, so Block-Builders-Analyst Raphael Lulay. „Erneute Lockdowns könnten den ohnehin schon in Gang gesetzten Aufwärtstrend weiter befeuern. Das Narrativ von Gold als Krisenwährung scheint Bestätigung zu finden.“ Dies lässt sich bereits an den Zahlen ablesen. Die Gold-Bestände bei Gold-ETPs sind im Vergleich zum Vorjahr bereits extrem in die Höhe geschossen.

Die von Gold-ETPs hinterlegten Bestände des Edelmetalls legten dieses Jahr um rund 1.003 Tonnen zu. Das ist ein Anstieg von 152 Prozent! Im Vorjahr belief sich der Anstieg noch auf 398,1 Tonnen. 

Gold-Bestände: Gold-ETPs haben starken Zulauf.
Quelle: Gold.org, Block-Builders.de

 

Wie aus einer Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, erfreut sich das Edelmetall nicht zuletzt unter deutschen Anlegern größter Beliebtheit. Insgesamt sind 393,6 Tonnen der von Gold-ETPs hinterlegten Goldbestände auf Fonds-Zukäufe aus Deutschland zurückzuführen. Lediglich Großbritannien sowie die USA liegen noch weiter vorn.

ETP-Gold nach Ländern

Gold-Bestände: Gold-ETPs haben starken Zulauf.
Quelle: Gold.org, Block-Builders.de

 

Ähnliches zeigt sich auch bei den Goldreserven der Staaten. Wie die Infografik aufzeigt, halten die USA dieser Tage 8.133 Tonnen Gold. Deutschland befindet sich mit 3.362 Tonnen auf dem zweiten Platz, gefolgt von Italien, Frankreich und Russland.

Länder mit den größten Goldreserven

Gold-Bestände: Gold-ETPs haben starken Zulauf.
Quelle: Block-Builders.de

 

Indes klettert der Wert der Goldreserven der Europäischen Zentralbank auf ein Rekordhoch. Im ersten Halbjahr belief sich jener Wert auf 25,63 Milliarden Euro. Noch vor zwei Jahren waren es umgerechnet lediglich 18,19 Milliarden Euro. 

Darum dürften die Gold-Bestände weiter steigen

Binnen Anfang des Jahres stieg der Goldpreis von 1.528 auf nunmehr 1.901 US-Dollar. Zwischenzeitlich notierte das Edelmetall sogar noch höher. Geht es nach der Einschätzung der Anleger, dann ist das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht. 31 Prozent der Deutschen trauen Gold in den nächsten drei Jahren die beste Performance zu. 25 Prozent sehen hingegen Aktien im Vorteil.

Tipp: Zu Edelmetall-Papieren gab es jüngst ein interessantes Steuer-Urteil. Dabei geht es darum, dass viele solcher Anlagen künftig von der Steuer befreit sein werden.

Xetra-Gold

WKN: A0S9GB ISIN: DE000A0S9GB0
Kurs 49,19 €
Kosten (TER) 0,00 %
Fondsvolumen 11.644 Mio. €
Indexabbildung
1 Monat +2,85 %
Lfd. Jahr +0,37 %
Mehr Infos zum: Xetra-Gold
Mehr ETFs finden: ETF-Suche