Physische Gold-ETCs mit Wandlungsoption stark gefragt

In der Corona-Krise steht Gold insbesondere bei Privatanlegern im Fokus. So meldeten einige Gold-ETC-Anbieter in jüngster Zeit neue Verkaufsrekorde.

So stieg der bei EUWAX Gold II (WKN: EWG2LD) hinterlegte Goldbestand  seit Anfang März 2020 hinterlegte Goldbestand eigenen  Angaben zufolge um 27 Prozent auf rund 8,1 Tonnen. „Das tägliche Handelsvolumen an der Börse Stuttgart war viermal so hoch wie im Vorjahresdurchschnitt. Dabei wurden fast fünfmal mehr Kauf- als Verkaufsorders ausgeführt“, so die Börse Stuttgart als Emittent. EUWAX Gold II verbrieft ein Gramm eines 100-Gramm-Goldbarrens und ist zu 100 Prozent mit physischem Edelmetall unterlegt.

Physische Umwandlung in Gold kommt bei Anlegern gut an

Besondere Resonanz findet laut Börse Stuttgart aktuell die Möglichkeit, sich das hinterlegte Gold ausliefern zu lassen – auch angesichts von Aufgeldern beim Kauf von physischem Gold. Bei EUWAX Gold II ist die Auslieferung in beliebiger Stückelung möglich und ab 100 Gramm und bei Vielfachen davon innerhalb Deutschlands kostenfrei. Bei abweichenden Stückelungen fallen Form- und gegebenenfalls Lieferkosten an. Seit Einführung von EUWAX Gold II im Oktober 2017 habe es 114 Anträge auf Auslieferung gegeben mit einem Volumen von 112 Kilogramm. „Davon entfielen allein 75 Auslieferungen auf die Zeit seit Anfang März 2020“, sagt Norbert Paul, Geschäftsführer der Boerse Stuttgart Securities GmbH. Alle Auslieferungen wurden reibungslos abgewickelt.

Rekorde auch bei anderen Gold-ETCs

Ähnliche Erfolgsmeldungen kommen von der Deutschen Börse und Invesco. „Wir sehen insbesondere seit März eine anhaltend hohe Gold-Nachfrage. Grund dafür ist die hohe Unsicherheit an den Märkten. Aktuell haben wir bei Xetra-Gold (WKN: A0S9GB) einen Rekordbestand von über 215 Tonnen. Auch das verwahrte Vermögen ist mit über 11 Milliarden Euro auf einen neuen Rekord gestiegen“, berichtete Steffen Orben, Geschäftsführer Deutsche Börse Commodities GmbH auf Nachfrage des Extra-Magazin

Ebenso erzielte der Physical Gold ETC (WKN: A1AA5X) von Invesco nach Rekordzuflüssen im ersten Quartal 2020 erstmals in den zehn Jahren seit Auflegung des Produktes die Marke von 10 Milliarden US-Dollar. Allein im März verzeichnete der Invesco-Gold-ETC Zuflüsse in Höhe von mehr als 1,7 Milliarden US-Dollar. Der Wert des Anlagevermögens des ETC stieg allein seit Jahresanfang in den ersten drei Monaten um 40 Prozent. Bereinigt um den Anstieg des Goldpreises habe sich das Anlagevermögen um 30 Prozent erhöht. Inzwischen beträgt das Anlagevolumen sogar schon 10,35 Milliarden US-Dollar.  

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? Mehr rund um das Thema Gold-ETCs finden Sie im Extra-Magazin Nr. 4/2020. Bestellen Sie jetzt das Extra-Magazin im Abonnement oder als Einzelausgabe und bleiben Sie immer aktuell informiert.