Innovativer Rohölindex soll Anleger besser schützen

Ein neuer und exklusiver Index soll Wisdomtree-WTI-Anleger besseren Schutz vor negativen Ölpreisen bieten. Erfahren Sie alles Wissenswerte dazu.

Wisdomtree gibt nach einer Abstimmung der Wertpapierinhaber eine Änderung des dem WisdomTree WTI Crude Oil ETC (WKN: A0KRKU) zugrundeliegenden Index bekannt. Die Index-Änderung wurde am 4. August 2020 abgeschlossen und exklusiv für Wisdomtree umgesetzt.

Der Bloomberg WTI Crude Oil Multi-Tenor Excess Return Index ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Wisdomtree und Bloomberg. Dieser Index verfolgt das Ziel, den extremen Bedingungen auf dem WTI-Rohölmarkt standzuhalten. Der Index bildet die Performance eines gleichgewichteten Korbs von drei WTI-Crude-Öl-Future-Kontrakten ab und wird monatlich an die ursprüngliche Gewichtung angepasst.

Alexis Marinof, Leiter von Wisdomtree in Europa, meint dazu: „Crude ist damit das größte und liquideste Öl-ETC in Europa. Wisdomtree hat sich verpflichtet, die beste Erfahrung im Bereich Öl-Investment sicherzustellen. Wir haben gerade eine Periode beispielloser Marktvolatilität durchlebt, mit negativen Preisen in WTI-Kontrakten und bislang noch nie dagewesenen Turbulenzen auf den Märkten.“

Das soll die Sicherheit des WTI-Crude-Öl-Index erhöhen

Durch die Umstellung von Crude auf einen Index, der das Risiko auf drei WTI-Kontrakte verteilt, möchte Wisdomtree Investoren in Zukunft einen besseren Schutz vor extremen Marktbedingungen bieten, wie sie in diesem Jahr zu sehen waren. Der neue Index von Wisdomtree wurde so konzipiert, dass er eine größere Widerstandsfähigkeit gegenüber negativen oder Null-Preisen sowie eine verbesserte Liquidität für Crude liefert.

Der mit dem neuen Index verfolgte Ansatz hält weiterhin das Engagement und die Performance im vorderen Bereich der Futures-Kurve aufrecht. Dies ermöglicht Anlegern weiterhin, Crude sowohl strategisch als auch taktisch einzusetzen. Der neue Index zeigt zudem eine historisch verringerte Beeinträchtigung der Performance, wenn sich Öl im Contango befindet, was für Anleger ein Problem darstellen kann.

Marinof fügt hinzu: „Wir haben auf das Feedback unserer Investoren gehört und unermüdlich mit unseren Partnern zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass Crude stabiler aufgestellt ist als je zuvor. Wir werden uns auch weiterhin um die Verbesserung unserer Produktpalette bemühen, um Investoren ein möglichst umfassendes und zuverlässiges Angebot an Energie-ETCs zu offerieren.“

Neuer Index kann nicht negativ werden

WTI-Rohöl-ETCs sahen sich bislang nicht mit der Aussicht konfrontiert, einen negativen Ölpreis replizieren zu müssen, da sie Future-Kontrakte mit geringfügig späteren Datum verfolgten. Die beispiellosen Ereignisse vom April 2020 verdeutlichten jedoch, dass es für Future-Kontrakte möglich ist, zu einem negativen Preis gehandelt zu werden. Mit den vorgenommenen Änderungen wird das Risiko einer negativen Entwicklung des Index reduziert.

Die Preisuntergrenze des neuen Index liegt bei Null und kann im Gegensatz zu anderen Indizes, die von Öl-ETCs nachgebildet werden, nicht negativ werden. Um überhaupt die Untergrenze von Null zu erreichen, müsste der Durchschnittspreis aller drei Futures-Kontrakte unter Null fallen. Da das Exposure in WTI-Rohöl über mehrere Kontrakte diversifiziert ist, wird Crude auch von einer verbesserten Liquidität profitieren.

Jarrett Lilien, Präsident und Vorstand von Wisdomtree, erklärt abschließend: „Wir haben gerade eines der schwierigsten Marktumfelder aller Zeiten erlebt. Unser Team hat diese Phase überstanden und wir haben sie als Chance zur Innovation genutzt. Das Ergebnis ist ein unserer Überzeugung nach erstklassiges Produkt, das Anlegern auch bei außergewöhnlichen Bedingungen hilft, durch die Finanzmärkte zu navigieren.“

Tipp: Weitere Informationen zum Thema erfahren Sie in unserem Anlageleitfaden „Investieren in Rohöl“.