ING erweitert Angebot mit sparplanfähigen ETFs von Invesco, Amundi und Lyxor

Mit mehr als neun Millionen Privatkunden gilt die ING (► Zum Testbericht) als Deutschlands größte Privatbank. Bisher konnten ING-Kunden rund 370 ETFs im Rahmen eines Sparplans besparen. Seit Februar 2020 hat die Privatbank ihre ETF-Sparplanpalette umfassend erweitert. Der Ausbau des Angebots betrifft sowohl die gebührenfreien wie auch die gebührenpflichtigen ETF-Sparpläne. 

Demnach finden ING-Kunden ab sofort über 700 sparplanfähige ETFs vor – rund 200 ETF davon sind gebührenfrei in der Ausführung. Damit hat sich das Angebot an Sparplänen beinahe verdoppelt, das Angebot an kostenlosen ETF-Sparplänen mehr als verdreifacht. Unter den neuen ETFs befinden sich hauptsächlich Produkte von Invesco, Amundi und Lyxor. Doch auch die bislang angebotenen Aktionsprodukte bzw. ETF-Sparpläne von Templeton und iShares stehen den Kunden der ING weiterhin zur Verfügung, wie das Unternehmen mitteilt.

Preismodell  für Sparer mit niedrigen Sparraten

Mit dem vielfältigen Angebot an sparplanfähigen ETFs, sollten für jeden Privatanleger die passenden ETFs dabei sein. Die Kosten kommen tendenziell eher Sparern mit kleineren und mittleren Sparplanraten entgegen. Abgesehen von den 200 kostenlosen ETF-Sparplänen erhebt die ING eine Pauschalgebühr von 1,75 Prozent pro Sparrate. Bei 50 Euro monatlich (Sparrate) beträgt die Gebühr 0,88 Euro. 

Folglich ist das Preismodell besonders für Anleger mit niedrigen Sparraten bis zu 100 Euro von Vorteil, denn ab etwa 150 Euro wird diese Art der Gebührenerhebung vergleichsweise teurer.

Das sind die beliebtesten 5 ETF-Sparpläne bei der ING

Neue sparplanfähige ETFs bei der ING

Nun wurde das Angebot erweitert durch zahlreiche, spannende Themen-ETFs, wie zum Beispiel dem Lyxor Robotics & AI UCITS ETF (WKN: LYX0ZN), dem Amundi S&P Global Luxury UCITS ETF (WKN: A2H564), oder dem Invesco STOXX Europe 600 Optimised Health Care UCITS ETF (WKN: A0RGCK).

Schließlich fällt auch auf, dass sich unter den neuen kostenlosen sparplanfähigen ETFs über 10 ESG-Produkte sowie 5 SRI-Produkte befinden. So können zum Beispiel der Lyxor MSCI World ESG Trend Leader UCITS ETF (WKN: LYX0YL) oder der Invesco MSCI Europe ESG Leaders Catholic Principles UCITS ETF (WKN: A0PGVT) sowie der Amundi MSCI World SRI UCITS ETF (WKN: A2JSDA) kostenlos bespart werden.

Hinweis: Bei ESG und SRI handelt es sich um Nachhaltigkeitskriterien, die ein Finanzprodukt erfüllen muss, um das entsprechende Siegel (ESG oder SRI) im Namen tragen zu dürfen. Mehr dazu unter „Investieren in Nachhaltigkeits-ETFs”.