Invesco: Neuer ETF auf US-Staatsanleihen mit Währungsabsicherung

Seit 18.03.2019 ist ein neuer Exchange Traded Fund von Invesco über Xetra und Börse Frankfurt handelbar.

Mit dem Invesco US Treasury Bond 7-10 Year UCITS ETF – EUR Hdg Dist können Anleger an der Wertentwicklung handelbarer und von der US-Regierung begebener Staatsanleihen partizipieren. Die enthaltenen Wertpapiere sind in US-Dollar begeben, verfügen über ein Investment-Grade-Rating von mindestens Baa3/BBB-/BBB-, einen ausstehenden Nennwert von mindestens 300 Millionen US-Dollar und eine Restlaufzeit von sieben bis zehn Jahren. Der Referenzindex schließt inflationsgebundene Anleihen, variabel verzinsliche Anleihen, STRIP-Anleihen und Schatzwechsel aus.

Im Sektor der US-Staatsanleihen ETFs mit einer Laufzeit von sieben bis zehn Jahren ist die Produktpalette bereits üppig. Als Vergleichsprodukt kann beispielsweise der SPDR® Bloomberg Barclays 7-10 Year U.S. Treasury Bond UCITS ETF (WKN: A2ACRN) herangezogen werden. Der ETF ist ausschüttend konstruiert, die Gesamtkostenquote beträgt 0,10 Prozent und liegt damit auf dem identischen Niveau wie die Neuemission aus dem Hause Invesco. Eine Währungsabsicherung enthält der ETF nicht.

Um das Wechselkursrisiko zwischen der Basiswährung der Indexbestandteile und dem Euro zu minimieren, wendet der neue Invesco-ETF eine Absicherungsstrategie an.

Details zum Anleihen-ETF

  • Name: Invesco US Treasury Bond 7-10 Year UCITS ETF – EUR Hdg Dist
  • ISIN: IE00BF2FN869
  • Referenzindex: Bloomberg Barclays U.S. Treasury 7-10 Year Index
  • Kosten (TER): 0,10 Prozent