Von Jennifer Fizia21. Dezember 2021
Investieren während des Studiums oder der Ausbildung - so geht's

Investieren während des Studiums oder der Ausbildung - so geht's

Den Abschluss in der Tasche geht’s hinaus in die weite Welt: Du startest deine Ausbildung oder beginnst mit deinem Studium. Vermutlich sind dir Vorsorge und Geldanlage gerade vollkommen egal. Warum du dich trotzdem mit dem Thema Investieren befassen solltest.

Es rufen neue Freiheiten, vielleicht die erste eigene Wohnung, eine zweite Heimat und vieles mehr. Klar hast du den Kopf nicht frei, aber lass dir sagen: Es lohnt sich, ein paar Synapsen mit dem Thema Investment auf Trab zu halten.

Investieren im Studium: Mit ETFs zum Ziel

Immerhin sind die Erfolgschancen auf eine richtig gute Rendite umso höher, je früher man mit dem Investieren anfängt. Geld z. B. auf einem Tagesgeldkonto zu sparen, bringt heutzutage leider gar nichts mehr. Schlimmer noch, dein dort gebunkertes Geld verliert durch die Inflation sogar an Wert. Das Zauberwort heißt investieren, z. B. einfach und kostengünstig in sogenannte ETFs.

Die Exchange Traded Funds sind Fonds, die einen Börsenindex abbilden und passiv verwaltet werden. Anders als bei Aktien investierst du dein Geld dabei nicht direkt in einzelne Unternehmen, sondern in den Markt. Loslegen kannst du z. B. mit einem ETF-Sparplan. Dabei zahlst du monatlich einen Betrag ein, oft geht das schon ab 25 Euro pro Monat.

Mit kleinen Beträgen starten

Der digitale Vermögensverwalter Growney * hat kürzlich errechnet, wie viel Anlegerinnen und Anleger in welchem Alter investieren müssen, um im Rentenalter ausgesorgt zu haben. Growney hat dabei eine jährliche Rendite von ca. 6 Prozent zugrunde gelegt, die Inflation wurde allerdings außen vorgelassen. Die Ergebnisse sind spannend: Wer mit 18 Jahren ins Investmentgeschäft einsteigt, muss monatlich 300 Euro anlegen, um mit 67 Jahren eine Million Euro auf der hohen Kante zu haben. Mit 25 Jahren sind es nach Growneys Rechnung schon 460 Euro monatlich, mit 30 bereits 635 Euro. 40-Jährige müssen dann schon 1267 Euro monatlich investieren, um noch Millionär zu werden.

Zugegeben, schon 300 Euro sind für Auszubildende oder Studenten eine riesige Summe. Doch auch, wenn du stattdessen mit 25 Euro monatlich startest, kannst du langfristig ein sehr gutes Vermögen aufbauen. Und sicher kannst du den monatlichen Betrag in ein paar Jahren sogar erhöhen.

BAföG und Familienversicherung 

Wichtig zu wissen: Dein Vermögen kann sich sowohl auf die Höhe deines BAföGs als auch auf die kostenlose Mitgliedschaft in der Familienversicherung auswirken. Beim BAföG hast du aktuell einen Vermögensfreibetrag von 8.200 Euro. Lebst du in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft oder bist verheiratet, profitierst du von einem zusätzlichen Freibetrag von 2.300 Euro. Hast du Kinder? Dann bleiben weitere 2.300 Euro anrechnungsfrei. Diese Werte solltest du im Hinterkopf behalten.

Falls du noch über die Familienversicherung versichert bist, darfst du monatlich nicht mehr als 470 Euro Gesamteinkommen haben. Dazu zählen auch Einnahmen aus Kapitalvermögen! Übersteigt dein Einkommen diese Grenze war’s das mit der Familienversicherung und du musst dich selbst krankenversichern. 

Tipp: Unser ETF-Sparplanrechner hilft dir, in nur einer Minute die für dich perfekte Sparrate zu errechnen – oder das Endkapital!

Freibeträge und Co. nutzen 

Deine Kapitalgewinne sind dank des Sparerpauschbetrags bis zu 801 Euro im Jahr steuerfrei. Daneben gibt es noch den Grundfreibetrag, auf den ebenfalls keine Steuern abgeführt werden müssen. Ab 2022 liegt der Betrag bei 9.984 Euro für Singles und 19.968 Euro für Verheiratete. Das bedeutet konkret: Solltest du als Single die 801 Euro Sparerpauschbetrag überschreiten, aber nicht mehr als 9.984 Euro verdienen, kannst du eine Nichtveranlagungsbescheinigung beim Finanzamt beantragen. Deine Kapitalgewinne bleiben dann steuerfrei, vorausgesetzt, die Summe aller Einnahmen eines Jahres unterschreitet den Grundfreibetrag.

Fazit: Auch als Auszubildender oder Student kannst du mit wenig Risiko – denn die Langfristigkeit deines Investments macht auch kurzfristige Kurseinbrüche wett – und einem überschaubaren Einsatz ein solides Vermögen aufbauen. Probiere es doch einfach mal aus!

Tipp: Jetzt kostenloses Depot bei Trade Republic oder Scalable Capital eröffnen.
Das neue Extra-Magazin im Shop kaufen
Das aktuelle Extra-Magazin im Shop kaufen.