Investition in eine nachhaltige Zukunft: Europas erster Umwelt-ETF gelistet

Rize ETF kommt mit einer echten Neuheit. Der Anbieter hat den Europas ersten Umwelt-ETF herausgebracht. Alles über das neue Produkt.

Der Rize Environmental Impact 100 UCITS ETF (WRLD) bietet ein Engagement in die 100 einflussreichsten Unternehmen, die sich den weltweit wichtigsten Herausforderungen in Sachen Klimawandel und Umwelt annehmen, und ist damit der erste Fonds seiner Art. Er ist ab sofort an der Deutschen Börse Xetra unter dem Tickersymbol „WRLD“ handelbar.

Der Fonds ist gemäß SFDR als Artikel 9-Fonds eingestuft und trägt einen OCF von 0,55 Prozent. Mit der Neueinführung erhöht sich die Gesamtzahl der von Rize ETF emittierten Fonds auf fünf. WRLD ergänzt die bestehenden thematischen ETFs des Unternehmens zu den Themen Sustainable Future of Food (RIZF), Cybersecurity and Data Privacy (RCRS), Medical Cannabis and Life Sciences (BLUM) und Education Tech and Digital Learning (LERN).

Tipp: Hier können Sie weitere spannende Themen-ETFs entdecken.

Mehr über Europas ersten Umwelt-ETF

Der WRLD-Fonds bietet Anlegern ein Engagement in die 100 einflussreichsten Unternehmen, die innovative Lösungen für die weltweit drängendsten klima- und umweltbezogenen Herausforderungen entwickeln und anwenden. Dazu gehören Unternehmen, die sich mit sauberem Wasser, Elektromobilität, erneuerbaren Energien und Wasserstoff, Energieeffizienz und Abfall befassen, sowie Kreislaufwirtschaft und naturbasierte Lösungen entwickeln, die eine grünere Zukunft versprechen.

WRLD wurde in Zusammenarbeit mit Sustainable Market Strategies („SMS“) entwickelt, einem unabhängigen Spezialisten für nachhaltige Investitionen, ESG-Informationen und Klimapolitik. Das Team von SMS besteht aus einem renommierten Expertengremium aus den Bereichen Kapitalmärkte, Nachhaltigkeit, Wirtschaft, öffentliche Politik und akademische Forschung. Zum SMS-Team gehört auch der Chief Sustainability Officer und Senior Partner, Félix A. Boudreault, ehemaliger Direktor für internationale Klimaverhandlungen bei Environment and Climate Change Canada (einer Abteilung der kanadischen Regierung), der das kanadische Verhandlungsteam im Vorfeld des Pariser Abkommens in den Jahren 2013 und 2014 leitete.

Rize ETF und SMS sind Ende 2020 eine strategische Partnerschaft eingegangen, um eine der weltweit ersten umweltorientierten Impact-Investment-Strategien zu entwickeln und umzusetzen, die auf die sechs in der Taxonomie-Verordnung für nachhaltige Aktivitäten („EU-Taxonomie“) festgelegten Umweltziele ausgerichtet ist. Die EU-Taxonomie ist ein entscheidender Teil der europäischen Verordnung zur Offenlegung nachhaltiger Finanzierungen, die allgemein als SFDR bezeichnet wird.

Tipp: Angesichtes des neuen Umwelt-ETF finden Sie hier weitere nachhaltige ETFs.

Aus dieser Intention ging WRLD hervor. Als Teil seines Investitionsrahmens verwendet WRLD eine proprietäre Klassifizierungsmethode, die versucht, die sechs Umweltziele in eine Reihe von „High Impact“-Investitionssubsektoren zu konvertieren, in die der Fonds investiert. Die Subsektor-Klassifikation ist fließend und so aufgebaut, dass sie sich im Laufe der Zeit dynamisch an den durch die Europäische Kommission vorgenommenen schrittweisen Ausbau der EU-Taxonomie und des breiteren SFDR-Regelwerks anpasst.

Foxberry Limited („Foxberry“) wurde mit der Verwaltung des vom ETF nachgebildeten Index beauftragt.

Stimmen zum neuen Umwelt-ETF

Rahul Bhushan, Mitgründer von Rize ETF erklärt: „Was wir hier in Zusammenarbeit mit SMS geschaffen haben, ist eine Anlagestrategie und ein ETF, die speziell für taxonomisch ausgerichtete Portfolios entwickelt wurden. Als Kapitalallokatoren haben wir heute die Wahl, uns an den Zielen der öffentlichen Politik auszurichten. Die EU-Taxonomie ist ausgesprochen ausführlich und bietet Investoren und Unternehmen Definitionen rund um die Art von wirtschaftlichen Aktivitäten, die als ökologisch nachhaltig angesehen werden sollten. Wir glauben, dass dies ein sehr konstruktiver und positiver erster Schritt für die Vermögensverwaltungsbranche ist, Greenwashing und nichtssagende Wertesignale abzuschaffen. Entscheidend ist, dass es zudem den Unternehmen mehr Klarheit bietet beim Versuch, ihren eigenen grünen Wandel zu vollziehen. WRLD ist ein einfacher und transparenter Weg für Investoren, sich an den sechs Umweltzielen der EU-Taxonomie zu orientieren und zu wissen, dass ihr Kapital in die Technologien und Lösungen geleitet wird, die den Weg in eine grünere Zukunft ebnen.“

Stuart Forbes, Mitbegründer von Rize ETF fügt hinzu: „Unser Planet ist bedroht wie nie zuvor. Die Temperaturen steigen, die Niederschlagsmuster verschieben sich und die Meereisdecke zieht sich zurück. Die Ozeane versauern, die Böden degradieren und Dürren und Überschwemmungen sind mittlerweile an der Tagesordnung. Die Ausbeutung und Zerstörung der verbliebenen natürlichen Ressourcen, Lebensräume und der Artenvielfalt der Erde geht weiter. Wir müssen jetzt gemeinsam handeln, uns zusammenreißen und mit unserem Kapital Tatsachen schaffen. Der Rize Environmental Impact 100 UCITS ETF wurde entwickelt, um Anlegern ein Engagement in die 100 Unternehmen mit dem größten Einfluss auf die Umwelt zu ermöglichen und ihnen gleichzeitig die Gewissheit zu geben, dass ihr Kapital der Maximierung der ökologischen Nachhaltigkeit in jedem der relevanten Teilsektoren dient.“

Félix A. Boudreault, Chief Sustainability Officer bei Sustainable Market Strategies, kommentiert: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Rize ETF und darüber, unsere umfangreiche Erfahrung im Bereich Umweltpolitik und nachhaltiges Investment-Research in diese bahnbrechende Initiative in Europa einzubringen. Angesichts des in unserer Branche leider weit verbreiteten Greenwashing waren wir gemeinsam entschlossen, eine robuste investierbare Lösung zu entwickeln, die diesen Störfaktor beseitigt. Wir haben einen ETF geschaffen, der sich nicht nur auf die Vermeidung von CO2-Emissionen konzentriert, sondern der versucht, die Unternehmen zu identifizieren, die gemäß der EU-Taxonomie führend und innovativ in ihren jeweiligen Umwelt-Subsektoren sind. Wir investieren in die fortschrittlichsten Technologien und Lösungen in den Bereichen sauberes Wasser, Elektromobilität, erneuerbare Energien und Wasserstoff, Energieeffizienz, Abfall und Kreislaufwirtschaft und naturbasierte Lösungen. Wir sind sehr überzeugt von dieser Strategie und freuen uns auf die Gespräche mit europäischen Investoren.“