Von Katja Brauchle2. Dezember 2021
Jahresrückblick: Diese Aktien haben mich 2021 besonders beeindruckt

Jahresrückblick: Diese Aktien haben mich 2021 besonders beeindruckt

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Auch börsentechnisch war 2021 ein aufregendes Jahr. Corona und Inflation haben manch altbewährtes durcheinander geworfen und für Überraschungen gesorgt, doch einige Aktien waren weiterhin wie ein Fels in der Brandung. Diese drei Aktien fand ich in diesem Jahr besonders beeindruckend.

Dieser Artikel stellt keine Kaufempfehlung dar, sondern ist eine persönliche Meinung. Bitte vergesst nicht, dass der Handel mit Aktien mit Risiken verbunden ist, die ihr vor einem Kauf bedenken solltet und setzt nicht all euer Geld auf ein Pferd.

BioNTech

BioNTech hat im Zuge der Coronakrise einen Höhenflug erlebt. Noch in 2019 hatten höchstes Branchen-Profis von dem deutschen Pharmaunternehmen gehört, jetzt kennt sie quasi jeder. Seit Corona ist die Aktie im Aufwärtstrend, auch wenn ihr das Auftreten der Omikron-Variante kurz einen kleinen Dämpfer verpasst hat. Tagesaktuell steht der Kurs bei 295,55 Euro, innerhalb eines Jahres hat sie 195,24 Prozent zugelegt.

Für mich ist Pharma ein großer Trend, der durch die Krise ins Licht der Aufmerksamkeit gerückt ist. BioNTech arbeitet kontinuierlich an der Entwicklung und Anpassung des Corona-Impfstoffs, aber auch an anderen Impfstoffen und Medikamenten gegen schwere Erkrankungen wie HIV oder Krebs. Experten glauben, dass jeder zweite in Deutschland im Laufe des Lebens an Krebs erkranken wird – und viele Arten sind kaum oder nur sehr schwer heilbar. Wichtig also, dass in die Forschung stark investiert wird. Deshalb ist BioNTech für mich ein Unternehmen, das eine große Zukunft vor sich hat.

Apple

Das amerikanische Unternehmen Apple ist natürlich ein Dauerbrenner, der schier unkaputtbar zu sein scheint. Die Produkte, von iPhone über MacBook bis hin zur Apple Watch, sind längst zum Statussymbol der Mittelschicht geworden und erfreuen sich global großer Beliebtheit. Kommt ein neues iPhone auf den Markt, stellen sich die Menschen schon mal stundenlang vor dem Apple Shop an, um es möglichst schnell zu ergattern. Und der Hype ist seit Jahren ungebrochen. Kein Wunder also, dass auch die Aktie zu den beliebtesten der Welt gehört.

Die Marktkapitalisierung liegt aktuell bei 2,39 Billionen Euro – ein Betrag, bei dem einem schon schwindelig werden kann. In den vergangenen 12 Monaten hat sich der Wert der Aktie um 51,92 Prozent nach oben entwickelt. Ein Trend, der seit Jahren anhält. Ein kleiner Anteil Apple-Aktien ist aus meiner Sicht also eine gute Beimischung zu einem ausgewogenen Portfolio.

Tipp: Asset Allocation – hier erfährst du, wie du Risiko und Ertrag miteinander in Einklang bringst.

Veganz

Tier- und Umweltschutz werden immer wichtiger. Während Vegetarier und Veganer früher eine kleine Gruppe waren, die man belustigt bis skeptisch betrachtet hat, ist der Verzicht auf Fleisch und andere tierische Produkte inzwischen vollends in der breiten Gesellschaft angekommen. Vorbei die Zeiten, zu denen Vegetarier und Veganer dem Klischee nach nur Gemüse und Körner essen konnten. Wer heute in den Supermarkt geht, findet eine ganze Bandbreite an Ersatzprodukten und viele davon sind inzwischen so gut, dass auch Omnivore sich täuschen lassen.

Ein deutsches Unternehmen, das diesem Trend schon lange Rechnung trägt, ist Veganz. Erst im November 2021 sind sie an die Börse gegangen und zunächst zeigte die Aktie keinen Aufwärtstrend. Trotzdem glaube ich, dass das Unternehmen und somit auch die Aktie noch viel Potential hat. Die Boston Consulting Group etwa glaubt, dass der Markt bis 2035 weltweit auf 290 Milliarden Dollar wachsen wird. In den nächsten 10 Jahren werde womöglich jede zehnte Portion Proteine nicht tierischen Ursprungs sein. Und genau deshalb glaube ich, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, um in den Markt einzusteigen.

Tipp: Sieh dir unseren Aktien-Sparplan-Vergleich an. Dort findest du die besten und günstigsten Banken und Broker für Aktiensparpläne.