Von Katja Brauchle13. April 2022
Kryptowährungen: Bitcoin im freien Fall

Kryptowährungen: Bitcoin im freien Fall

Bitcoin, die wichtigste Kryptowährung, ist weiterhin auf dem absteigenden Ast. Heute fiel der Wert eines Coins erneut unter die wichtige Marke von 40.000 US-Dollar.

Am 28. März erreichte der Bitcoin sein Jahreshoch, lag bei 48.087 US-Dollar. Seitdem hat die Währung knapp 17 Prozent an Wert verloren. Am Mittwoch Nachmittag liegt er bei 39.851,20 US-Dollar, während er am Morgen noch knapp über der magischen Marke von 40.000 US-Dollar lag.

Folgen der Inflation

Nicht nur im EU-Raum, auch in den USA ist die Inflation so hoch wie seit Jahrzehnten nicht. Verbraucherpreise waren seit 40 Jahren nicht so stark gestiegen, zuletzt lag die Inflation in den USA bei 7,9 Prozent. Die US-Notenbank Fed hat im März darauf nun mit einer Wende in ihrer Zinspolitik reagiert und den Leitzins erstmals seit 2018 um einen Viertelpunkt erhöht und somit den Nullzins verabschiedet. Weitere Erhöhungen sollen folgen.

Der Krieg in der Ukraine wird die wirtschaftliche Situation weiter verschärfen. Ziel der Fed ist es nun, den Leitzins zu erhöhen, ohne das Wirtschaftswachstum zu stark zu schädigen. Dennoch befürchten viele Investoren, dass es zu einer Rezession kommen könnte und die Konjunktur stark gebremst wird.

Märkte reagieren auf Zinserhöhung

Die Erhöhung des Leitzinses hat Gegenwind an den Märkten zur Folge. Viele Anlegerinnen und Anleger bauen ob der momentanen Situation auf Assets, die sie als krisensicher erachten – Kryptowährungen gehören nicht dazu. Sie gelten als riskante Anlageklasse, bei der die Verluste sehr hoch ausfallen können. Der sogenannte Bitcoin Fear & Greed Index liegt aktuell bei 25 – das bedeutet extreme Angst. Anlegerinnen und Anleger haben aktuell nicht die nötige Risikobereitschaft, um den Wert des Bitcoin stabil oben zu halten.

Tipp: Hier findest du eine übersichtliche Liste aller 50 Kryptowährungen, über die du dich jetzt auf unseren Krypto-Profilseiten informieren kannst.

Ether erholt sich leicht

Auch andere Kryptowährungen mussten Einbußen hinnehmen. Ether steht zwar aktuell wieder bei knapp über 3000 US-Dollar, musste in den vergangenen fünf Tagen aber ebenfalls deutliche Verluste hinnehmen und lag am Dienstag bei knapp 2980 US-Dollar. Dass die Währung die Marke von 3000 US-Dollar heute jedoch wieder geknackt hat, gilt  als wichtiges Zeichen.

Jetzt die aktuelle Ausgabe des Extra-Magazins bestellen!

1.000 Euro Zusatzrente mit ETFs sichern

Die Inflation ist auf Rekordkurs, die Aktienmärkte wackeln. Wir zeigen dir, wie du mit ETFs die Inflation dauerhaft schlägst und die Basis für eine attraktive Zusatzrente legst. 1.000 Euro monatlich sind problemlos drin – mehr ist ebenfalls möglich!

Jetzt bestellen