Liechtenstein Life nimmt verstärkt ETFs in die Grundauswahl auf

Die Grundauswahl für fondsgebundene Renten- und Lebensversicherungen von Liechtenstein Life von bislang 165 Investmentmöglichkeiten soll künftig auf über 2.000 Fonds und ETFs erhöht werden.

Erstmals werden dabei auch ETFs in die Grundauswahl aufgenommen. Versicherungskunden, die sich für eine fondsgebundene Police bei Liechtenstein Life entscheiden, können künftig auf eine viel breitere Grundauswahl aus aktiv gemanagten und passiven Fonds von über 100 namhaften Produktanbietern zurückgreifen. Die Angebotspalette reicht dabei von Boutiquen mit nur einem oder zwei Fonds bis hin zu großen Asset Managern wie Blackrock oder Schroders, die zum Teil mit 20 oder mehr Produkten in der Gesamtauswahl vertreten sein werden. Vermittler haben dann die Möglichkeit, auf dem selbst entwickelten prosperity-Vermittlerportal Fonds aus einer Liste von mehr als 2.000 Investmentmöglichkeiten vorzumerken, von denen sie überzeugt sind, dass diese am ehesten die bevorzugte Anlagestrategie ihrer Kunden wiederspiegeln. Die Fondsliste wird noch Laufe dieses Monats auf der Seite der Vermittler-Portal abrufbar sein.

Derzeit bietet Liechtenstein Life elf speziell auf den deutschen Markt zugeschnittene Renten- und Lebensversicherungsprodukte an, darunter die erst im vergangenen Jahr vorgestellte Nettopolice yourlife netto als Antwort auf die Diskussion um den drohenden Provisionsdeckel. Die Versicherten können sich bei Vertragsabschluss selbst ein Portfolio von insgesamt zehn Fonds zusammenstellen und dieses Portfolio bei Bedarf monatlich kostenlos umschichten.

Stimmen zur neuen Ausrichtung

„Die Niedrigzinsentwicklung der letzten Jahre hat bewirkt, dass sich Anleger zunehmend eigene Gedanken über ihre Altersvorsorge machen. Dabei gehen diese Überlegungen immer mehr über die üblichen Zins-Risiko-Betrachtungen hinaus und schließen auch gesellschaftliche Aspekte mit ein. Der Versicherungsnehmer hat die Möglichkeit selbst zu entscheiden, ob er sein Geld beispielsweise in den USA oder in China, in Technologietitel oder lieber in nachhaltige Investments anlegen will. Solche Entscheidungsoptionen werden immer häufiger ausgeübt. Die Entwicklung geht klar in Richtung einer investmentorientierten Altersvorsorge. Unsere Vermittler schätzen neben einem flexiblen und leistungsstarken Versicherungsprodukt eine breite Investmentauswahl. Dieser Entwicklung tragen wir mit der Produkterweiterung Rechnung“, sagt Gordon Diehr, COO der Liechtenstein Life Assurance AG.

Thomas Bachmann, Leiter Kapitalanlagen der Liechtenstein Life Assurance AG, erklärt dazu: „Wir haben die Auswahlmöglichkeit nach zwei Seiten hin erweitert: Zum einen bieten wir jenen, die kostengünstige Indexprodukte favorisieren, mehrere ETFs an, so dass bei der gleichzeitig steigenden Zahl von Indizes eine gute Auswahl gewährleistet ist. Anleger, die sich im Rahmen ihrer Versicherungsprodukte mit aktivem Fondsmanagement beschäftigen, ermöglichen wir mit Produkten, die die großen Trends unserer Zeit aufgreifen, interessante Anlagechancen. Darunter zählt die ständig wachsende Zahl an nachhaltigen Produkten ebenso wie Industrie 4.0-Themen mit ihren digitalisierten und standardisierten Wertschöpfungsketten, der Robotik oder der künstlichen Intelligenz.“

Florian Uleer, Country Head Germany bei Columbia Threadneedle Investments, fügt an: „Wir freuen uns, dass auch Liechtenstein Life von der Qualität unserer Fondsprodukte überzeugt ist. Wenn nun auch Versicherungsnehmer die Möglichkeit haben, in einem unserer Fonds zu investieren, dann sehen wir darin eine deutliche qualitative Bereicherung des stark angewachsenen Portfolios.“

Übrigens: Bei der Auswahl geeigneter ETF-Versicherungen sollten Anleger auf eine möglichst große Auswahl an ETFs und Indexfonds Wert legen. Natürlich dürfen auch die Kosten nicht außer Acht gelassen werden.