Maxblue mit Rabattaktion auf iShares-ETFs

Kunden von Maxblue (► Zum Testbericht) können bis zum 30. Juni 2020 mehr als 300 iShares-ETFs besonders günstig handeln.

Maxblue, das Online-Brokerage-Angebot der Deutschen Bank, und iShares, der ETF-Anbieter des Vermögenverwalters Blackrock, starten eine gemeinsame ETF-Aktion: Seit 1. April und noch bis zum 30. Juni 2020 können Kunden von Maxblue zu einer vergünstigten Orderprovision ETFs von iShares online kaufen. Im Rahmen der Aktion erhalten Anleger einen Nachlass in Höhe von 8,90 Euro. Dies gilt für Kauforders im Volumen von 1.000 bis 20.000 Euro, die außerbörslich über Maxblue Direct Trade laufen.

ETFs sind begehrt

Das bei führenden Online-Banken in Deutschland in ETFs investierte Vermögen wuchs in den vergangenen zehn Jahren um durchschnittlich 30 Prozent pro Jahr, wie Zahlen von extraETF.com zeigen. Gerade auch ETF-Sparpläne erfreuen sich kontinuierlich steigender Beliebtheit, weil Anleger darüber schon mit relativ geringen Beträgen von zum Beispiel 25 Euro monatlich langfristig Vermögen aufbauen können. Vor diesem Hintergrund hat sich die Anzahl der ETF-Sparpläne nach Zahlen von extraETF.com in den vergangenen fünf Jahren in etwa verzehnfacht, auf rund 1,26 Millionen Ende 2019.

„Auch bei unseren Kunden erfreuen sich ETFs als Anlageinstrument einer zunehmenden Beliebtheit. Das liegt nicht zuletzt an der Transparenz und den niedrigen Gesamtkosten“, so Michael Scheibe, verantwortlich für Maxblue, das Online-Brokerage-Angebot der Deutschen Bank. „Viele unserer Kunden legen Wert auf ein diversifiziertes Portfolio und setzen dabei beispielsweise auf ETFs auf den MSCI World. Aktuell sehen wir zudem einen Trend hin zu thematisch ausgerichteten ETFs, mit denen in Zukunftsfelder, wie beispielsweise Nachhaltigkeit, Cybersicherheit oder Gesundheit investiert werden kann. Mit der aktuellen Rabattaktion ermöglichen wir Anlegern einen besonders günstigen Einstieg in den Handel mit ETFs.“

„Innerhalb des stetig wachsenden europäischen ETF-Marktes entwickelt sich das Privatkundengeschäft besonders dynamisch“, sagt Verena Heming, Vice President iShares Digital Distribution bei Blackrock in Deutschland. „Denn immer mehr Privatanleger erkennen, was institutionelle Investoren schon seit Langem schätzen: die einfache Handhabung, die hohe Transparenz, die flexiblen Einsatzmöglichkeiten und die günstigen Kosten börsennotierter Indexfonds. Aufgrund dieser Eigenschaften setzen Anleger ETFs zunehmend als bevorzugte Bausteine ein, um ganz nach ihren individuellen Vorstellungen breit diversifizierte Portfolios aufzubauen. Kunden von Maxblue können dies im Rahmen unserer gemeinsamen Aktion nun besonders effizient umsetzen.“

ETFs bilden die Wertentwicklung von Börsenindizes wie zum Beispiel dem Dax nach. Sie eignen sich besonders gut, um von der Entwicklung an unterschiedlichen Finanzmärkten zu profitieren und zugleich das Risiko der Geldanlage zu streuen. Aufgrund ihrer geringen laufenden Kosten ist die Geldanlange in ETFs zudem häufig günstiger als bei einem klassischen Investmentfonds oder einem Direktinvestment in die zugrundliegenden Basiswerte.