Mit 500 Euro ins neue Jahr starten – so geht es

Mit 500 Euro ins neue Jahr starten – so geht es

Der Robo-Advisor-Anbieter Growney ( Zum Testbericht) bietet Neu- und Bestandskunden noch bis 15. Januar 2019 eine Prämie von bis zu 500 Euro.

Wer die Dienste eines Robo-Adivors in Anspruch nehmen möchte, sollte sich Gedanken über Growney ( Zum Testbericht) machen. Nicht nur weil der Anbieter gerade bei höheren Anlagesummen zu den günstigsten in ganz Deutschland zählt, sondern auch weil lukratives Begrüßungsgeld winkt. Das Gleiche gilt auch für Bestandskunden, wenn diese ihre Anlagesumme aufstocken. In beiden Fällen läuft die Aktion noch bis zum 15. Januar 2019.

Diese Prämien sind drin

Die Prämie ist nach Anlagesumme gestaffelt. So gibt es etwa ab 10.000 Euro immerhin schon 50 Euro. 100 Euro gibt es für Beträge ab 25.000 Euro. Über 150 Euro darf sich freuen, wer mindestens 50.000 Euro von Growney verwalten lässt. Bei 100.000 bis unter 200.000 Euro schreiben die Berliner 250 Euro gut. Wer 200.000 Euro und mehr mitbringt, erhält den Höchstsatz von 500 Euro.

Jetzt Growney-Kunde werden!

Über Growney

Bei Growney wird mit Hilfe von neuen Technologien und Konzepten aus der Wirtschaftsforschung in besonders günstige und renditestarke Aktien- und Anleihe-ETFs investiert, mit denen ein breit gestreutes Weltmarktportfolio nachgebildet wird. Die Anleger können schon ab einem Anlagebetrag von einem Euro den Service von Growney nutzen, zu dem gebührenfreie Spar- und Auszahlungspläne, Auswahl der ETFs und regelmäßiges Rebalancing gehört.

Anleger können sich bei Growney aus insgesamt fünf Anlagestrategien bedienen. Die Kosten betragen 0,99 Prozent im Jahr für Beträge unter 10.000 Euro. Bis 50.000 Euro fallen 0,69 Prozent an. Für darüber liegende Anlagebeträge sinken die Kosten auf 0,39 Prozent. Außerdem fallen Fondskosten von jährlich maximal 0,27 Prozent an.

[robo-advisor-overview advisor=3]

Über den Autor

Thomas Brummer

Thomas Brummer

Thomas Brummer war nach dem Betriebswirtschaftsstudium für das Anlegermagazin "Der Aktionär" tätig. Im Anschluss schrieb er für das Verbraucherportal biallo.de. Währenddessen hospitierte er in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf. Seit 2018 schreibt er für extraETF.com und das Extra-Magazin.
extraETF - Alles über ETFs

Seit über einem Jahrzehnt stehen wir für schnelle und zuverlässige Informationen im Bereich Exchange Traded Funds (ETF).