Von Redaktion28. April 2022
my-si: Nachhaltigkeit hilft der Gesellschaft und kann attraktive Renditen bringen

my-si: Nachhaltigkeit hilft der Gesellschaft und kann attraktive Renditen bringen

Das Bewusstsein für Klimaschutz und Nachhaltigkeit steigt immer weiter – auch beim Thema Geldanlage. Und wer nachhaltig investiert, kann langfristig mit Renditen von 5 bis 6 Prozent rechnen.

Naturkatastrophen häufen sich. Auch hier zu Lande. Die Vereinten Nationen haben deshalb eine Dekade zur Wiederherstellung der Ökosysteme bis 2030 ausgerufen. Begründung: Der Verlust biologischer Vielfalt gefährdet auch 80 Prozent der Nachhaltigkeitsziele, wie die Bekämpfung von Armut, die Förderung von Gesundheit, das Grundrecht auf Wasser, Umwelt-, Meeres- und Klimaschutz.

Mit dem Ukraine-Krieg ist aber auch das Bewusstsein für unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen gestiegen: Um unabhängig von russischem Öl und Gas zu werden, hat es sich die EU zum Ziel gemacht erneuerbare Energien in der EU nun stärker auszubauen was den Klimaschutz weiter unterstützen wird.

Doch jeder kann durch den eigenen Konsum zu mehr Nachhaltigkeit beitragen und die UN-Ziele zur Nachhaltigkeit so unterstützen: Privat und als Unternehmen. Der Robo Advisor my-si unterstützt –gemeinsam mit seinen Investor:innen – gemeinnützige Organisationen mit ihren Projekte weltweit. my-si unterstützt zum Beispiel die Hilfsorganisation WorldVision, die unter anderem in Tschad Brunnen, Latrinen und Auffangbecken für Regenwasser baut. Denn 2,2 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, ermittelten die Vereinten Nationen. Das soll sich folglich der UN-Nachhaltigkeitsziele bis 2030 ändern, doch der Klimawandel und seine Auswirkungen verschärfen das Problem.

my-si spendet ein Drittel seiner Erlöse. Immer und automatisiert

Deshalb spendet my-si ein Drittel seiner Erlöse an zehn gemeinnützige, vom DZI geprüfte Organisationen und die AnlegerInnen bestimmen, an welche Organisationen die Spende geht. Die Projekte decken hierbei die gesamte Bandbreite der UN-Nachhaltigkeitsziele ab: Neben der Wasserversorgung werden Projekte im Bereich Gesundheit, Bildung, Pressefreiheit, Integrationshilfe in Deutschland & Stabilisierung der Infrastruktur und der Soforthilfe in Krisen- und Entwicklungsländern langzeitunterstützt. „Eine langfristige Planung ist für Hilfsorganisationen unerlässlich, um nachhaltig Nutzen zu schaffen“, erklärt Alissa Böhm, Impact Analystin bei der f-fex AG das Konzept.

Der Robo Advisor unterstützt deshalb auch ein Projekt für sauberes Wasser. Es ist eins von zehn, für das die my-si-Community spendet und sich dadurch dafür stark macht. „Damit ist es zusätzlich zum Aufbau der Wasser-Infrastruktur möglich, den Menschen in der Region Wissen zum Thema Hygiene zu vermitteln, um der Ausbreitung von Krankheiten entgegenzuwirken“, sagt Alissa Böhm. Und das macht sich im Alltag der Menschen vor Ort immer stärker bemerkbar: Krankheiten im Tschad in den letzten Jahren sind deutlich zurückgegangen. In der Region Chari haben die meisten BewohnerInnen bereits sauberes Trinkwasser. Außerdem wurden 1.500 Bauern geschult, Tiere artgerecht zu halten und Ackerfläche umweltschonender zu nutzen, um so die Verschmutzung des sowieso schon eingeschränkten Grundwassers zu vermeiden.

Das Konzept von my-si: Best-in-Class ESG-Fonds und Mindestkriterien

Doch wie funktioniert das? my-si investiert in nachhaltige, ethisch und sozial verantwortliche Fonds. Das sind ESG-geprüfte Produkte mit einem ISS ESG Fondsrating von mindestens vier Sternen. my-si investiert damit in die 20 Prozent der durch ISS bestbewerteten ESG Fonds nach einem Best-in-Class Ansatz. Die finale Auswahl unter den auf ESG Standards geprüfte Fonds erfolgt dann nach dem rein auf Finanzkennzahlen basierenden f-fex Fondsrating.

Rating-Agenturen wie ISS ESG, Morningstar oder MSCI ESG Research bieten grundsätzlich Unterstützung bei der Auswahl nachhaltiger Geldanlagen. Sie betrachten im Gegensatz zu konventionellen Agenturen, die den Finanzstatus eines Unternehmens beurteilen, die Qualität des sozialen und ökonomischen Handelns. Bei ISS ESG werden auch die UN-Ziele zur Nachhaltigkeit mit bewertet und so berücksichtigt, weswegen my-si mit dieser Ratingagentur zusammenarbeitet.

Tipp: Hier erfährst du alles, was du über das Investieren in Nachhaltigkeits-ETFs wissen musst.

Gesellschaftlichen Nutzen UND attraktive Rendite

„my-si hat einen Investmentansatz entwickelt, der beides kann: interessante Renditen erzielen und gleichzeitig zu einer nachhaltigeren Wirtschaftsweise und stärkeren Zivilgesellschaft beitragen“, sagt Tobias Schmidt, Gründer des Robo Advisors my-si. „Die AnlegerInnen von my-si fördern mit uns eines der von uns unterstützten Projekte und damit direkt die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich mit einem zusätzlichen freiwilligen Beitrag an der Projektumsetzung zu beteiligen.“ Langfristig sind in der mittleren Risikoklasse 3 Renditen von fünf bis sechs Prozent pro Jahr gut erreichbar. In der höchsten Risikoklasse 5, chancenorientiert, sind jährlich prozentual zweistellige Renditen langfristig möglich.

Messbar etwas Gutes tun und dies mit Geld verdienen verbinden – so finanzieren AnlegerInnen Projekte, die nachweisbar einen positiven Nutzen für die Gesellschaft bringen, während sie selber Geld verdienen können, um den Ungewissheiten unserer Zeit entgegenzuwirken. So genanntes Impact Investing verbindet also die positiven Effekte einer gemeinnützigen Spende, nämlich die stätig wachsende Langzeitfinanzierung von Projekten, mit einem Renditegedanken für unsere AnlegerInnen. Der finanzielle Gewinn ist hier nicht das alleinige Ziel, sondern der langfristige Gesamtnutzen für alle.

Tipp: Nutz den extraETF Finanzmanager jetzt auch in der extraETF App und behalte dein Portfolio jederzeit im Blick. Erhältlich für Android und iOS!

Nachhaltigkeit: Keine einheitliche Definition – aber wichtige Kriterien

Eine einheitliche Definition für Impact Investing gibt es allerdings nicht – immerhin aber drei Hauptkriterien, wie aus der Studie „Impact Investing – Konzept, Spannungsfelder und Zukunftsperspektiven“ der Universität St. Gallen hervorgeht: eine positive nichtfinanzielle Wirkung, eine finanzielle Rendite und die Messung von bzw. Berichterstattung über die soziale und / oder ökologische Wirkung.  Die ExpertInnen der Studie warnen jedoch zugleich auch vor Greenwashing, was dem ganzen System erheblich schaden könnte.

my-si setzt deswegen auf unabhängige Ratings und Zertifizierungen für seine Auswahlstrategie.

Auch bei der Begrenzung des ökologischen Fußabdrucks setzt my-si Maßstäbe: Der CO2 -Fußabdrucks der my-si Portfolios liegt im Schnitt etwa 50% unter demjenigen eines Vergleichsportfolios ohne Vorgaben zur Nachhaltigkeit und setzt damit noch höhere Standards als ISS 4 und 5 Sterne-Kriterien. „Zugleich haben wir verstanden, dass Rendite allein heutzutage zu kurz greift. Mit unserem nachhaltigen und sozial orientierten Anlagekonzept sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst: Bei my-si können AnlegerInnen drei zentrale Zukunftsthemen miteinander verknüpfen: attraktive Renditen, nachhaltige Verwendung der Investitionsmittel und soziales Engagement durch Unterstützung von ausgewählten, karitativen Projekten.“, ergänzt Tobias Schmidt.

Mehr dazu auf www.my-si.de

 

Über my-si:
my-si (my sustainable impact) ist eine Marke der f-fex AG und steht für eine digitale Anlageplattform für nachhaltige Investments mit sozialer Verantwortung. my-si basiert auf der f-fex Advisory Plattform, die das Unternehmen für verschiedene Nutzergruppen und Investmentthemen entwickelt hat. Das Lösungsspektrum von f-fex reicht dabei von Fondspolicen über Fondsdepots bis hin zu komplexen Investment-Strategien für Versicherer, Banken und Finanzvertriebe, Vermögensverwalter, private und institutionelle Investoren. Die Fondsexperten von f-fex haben mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Fondsanalyse, der Entwicklung von Rating-Systemen und in der Portfoliooptimierung. Von diesem Wissen profitieren jetzt die AnlegerInnen von my-si.

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten:

Rechtliche Hinweise / Zukunftsaussagen Vorbehalt

Aussagen zu früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen von Finanzinstrumenten, Finanzindizes oder Wertpapierdienstleistungen stellen keinen verlässlichen Indikator für künftige Wertentwicklungen dar. Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage, Änderungen im Wettbewerbsumfeld, Entwicklungen der Kapitalmärkte, Gesetzesänderungen, Wechselkurse und die Folgen können die Wahrscheinlichkeit von Abweichungen erhöhen bzw. herbeiführen.

Die ausgewiesenen Performance- und Vermögenswerte können von der offiziellen Berechnung der in Bezug genommenen Fonds abweichen. Dies beruht auf vereinfachten Aufwands- und Ertragsabgrenzungen sowie den von f-fex für Bewertungskurse im Rahmen der marktüblichen Sorgfalt herangezogenen Kursquellen, die von denen der Fondsberechnung abweichen können.


Privatsphäre und Datenschutz
my-si ist dem Schutz Ihrer persönlichen Daten verpflichtet. Mehr dazu hier.

Jetzt die aktuelle Ausgabe des Extra-Magazins bestellen!
  • Dividenden: Wie man die besten Dividenden-Aktien und -ETFs erkennt
  • Marktanalyse: Wie groß sind aktuell die Risiken für deine Aktien?
  • „Wir lieben Steuern“: Zwei Steuer-Profis über smarte Steuerspar-Tricks
  • Lisa von Aktiengram: Die Expertin gewährt Einblick in ihr privates Depot
  • Plus: Das sind die besten Robo-Advisors für 2022