Nach dem Brexit neue Phantasie für Aktien in Großbritannien?

Insel vor dem Comeback: Nach dem Brexit spricht aktuell wieder einiges für ein Investment in britische Aktien. Warum die Börse in Großbritannien wieder einen Blick wert ist.

„Liebe Briten, we beneiden you!“ titelte die Bildzeitung am 24. Februar dieses Jahres in ihrer Printausgabe, nachdem der Premierminister Boris Johnson einen baldige Rückkehr zur Normalität nach Wochen des Lockdowns in der Corona-Pandemie angekündigt hatte. Binnen weniger Stunden vervielfachten sich die Flugbuchungen und die Geschäfte wappneten sich für den Ansturm nach Wochen der Shopping-Enthaltsamkeit.

Auch der britische Aktienmarkt dürfte für Anleger wieder mehr als nur einen Blick wert sein. Nach den schier endlos dauernden politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten aus den Brexit-Verhandlungen herrscht mittlerweile Klarheit, wie die britische Rolle im Welthandel zukünftig aussehen wird. Während die europäischen Festlandsbörsen wie zum Beispiel der Dax neue Höchststände erreichen, notiert der FTSE 100, der Index der die größten britischen Unternehmen zusammenfasst, noch 20 Prozent unter den Niveaus von 2018.

Großbritannien: Globale Champions statt lokaler Player

Zahlreiche weltweit agierende Champions findet man nicht nur im britischen Hauptindex, sondern auch in vielen, gut diversifizierten Depots von Kleinanlegern: Der niederländisch-britische Unilever-Konzern gehört neben der schweizerischen Nestle zu den größten Spielern im Nahrungsmittelbereich. Das traditionsreiche Unternehmen Royal Dutch befindet sich aktuell in der Metamorphose vom klassischen Energie/Öl-Unternehmen zum größten Akteur am Markt für erneuerbare Energien.

Tipp: Unser ETF-Sparplanrechner hilft Ihnen, in nur einer Minute die für Sie perfekte Sparrate zu errechnen – oder das Endkapital!

Die konservativen Banker von HSBC behaupten seit Jahrzehnten ihre Führungsposition in England, aber auch im weiterhin rasant wachsenden asiatischen Markt. Der Bergbaugigant Rio Tinto erlebt seinen zweiten Frühling in einer Zeit, in der die Welt in einen neuen Superzyklus für Rohstoffe eintritt. Zu guter Letzt in dieser Riege genannt sei AstraZeneca. Die Pipeline ist mit vielen weiteren Medikamentenstudien auf Jahre hinaus prall gefüllt.

Neben den genannten Global Champions gehören ebenfalls die nicht weniger bekannten Aktien von British American Tobacco, Vodafone und Diageo zu den Indexschwergewichten und decken alle zusammengenommen 80 Prozent der Marktkapitalisierung aller an der London Stock Exchange gelisteten Unternehmen ab. Mit einer für 2021 prognostizierten Dividendenrendite von über drei Prozent bietet der „Footsie“ darüber hinaus eine stabile, attraktive Verzinsung, die deutlich über dem allgemeinen Kapitalmarktzinsniveau liegt.

Tipp: Schließen Sie sich über 30.000 Anlegern an und informieren Sie sich mit der extraETF App jederzeit mobil über ETFs, Aktien und Fonds. Erhältlich für Android und iOS!

God save the queen, but Value is king!

Ein weiterer Punkt, der aktuell für ein Investment in britische Aktien spricht, ist sicherlich die an den Märkten immer deutlich werdende Branchenrotation von Growth zu Value-orientierten Aktienanlagen – und besonders hier weiß der britische Aktienindex mit seinen weiter oben genannten Mitgliedern seine Stärken auszuspielen. Natürlich findet man auch in Großbritannien klassische Wachstumsunternehmen wie zum Beispiel die der Informationstechnik zuzuordnende Sage Group – allerdings spielen diese Titel eine eher untergeordnete Rolle.

Im Moment spricht vieles dafür, sich konkreter mit dem Aktienmarkt in Großbritannien auseinanderzusetzen, um von zukünftigen Kurssteigerungen zu profitieren. Sowohl die Anhäufung als auch die Diversifikation an sehr gut positionierten Value-Unternehmen im britischen Aktienindex könnten auf eine deutliche Outperformance gegenüber anderen Aktienindizes hindeuten. Ob das Investment in Form eines Index-ETFs, eines aktiv gemanagten Fonds oder doch in Form von Einzeltitelinvestments erfolgt, bleibt den Präferenzen des einzelnen Anlegers überlassen.

Über den Autor: Marco Jansen

Marco Jansen ist Prokurist der Oberbanscheidt & Cie. Vermögensverwaltung in Kleve.

Diesen und weitere Vermögensverwalter mit Ihren Meinungen und Online-Anlagestrategien finden Sie auf V-Check, dem unabhängigen Marktplatz für Ihre Geldanlage.