Nachhaltigkeit: Junge Anleger wünschen Rendite mit Moral

Der Trend zur Nachhaltigkeit bei der Geldanlage wird sich wohl weiter fortsetzen. Gerade junge Anleger wünschen laut einer Studie mehr als nur Rendite.

Eine nennenswerte Verbreitung nachhaltiger Kapitalanlagen auch unter privaten Investoren geht mit großer Wahrscheinlichkeit vor allem von der jüngeren Generation aus. Sie zeigt das mit Abstand größte Interesse an Anlageprodukten, die an den Faktoren Umwelt, Soziales und Unternehmensführung ausgerichtet sind. Darauf weist die Studie mit dem Titel „Wie halten es die Anleger mit der Nachhaltigkeit?“ des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) hin.

Nachhaltigkeit kommt bei jungen Anlegern an

Auf die Frage, ob bei neuen Kapitalanlagen, die in den kommenden zwölf Monaten geplant sind, Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt werden sollen, antworteten in der Gruppe der 16- bis 25-Jährigen mit 47 Prozent doppelt so viele Befragte wie in den beiden ältesten Alterskohorten.

Mit zunehmendem Alter sinkt der Anteil jener ab, die künftig ihre Anlageentscheidungen an Nachhaltigkeitskriterien ausrichten wollen. „Zweifelsohne verfügen 16- bis 25-Jährige über deutlich weniger finanziellen Spielraum für die Kapitalanlage als Ältere. Aber es besteht die Hoffnung, dass Jüngere zum Beispiel über das regelmäßige Sparen mit kleineren Beträgen in die nachhaltige Kapitalanlage hineinwachsen“, schlussfolgert DIA-Sprecher Klaus Morgenstern aus diesem Befragungsergebnis.

Alles steht und fällt am Angebot nachhaltiger Geldanlagen

Es werde von den Anbietern solcher Anlageprodukte abhängen, ob und inwieweit junge Menschen für nachhaltige Investments gewonnen werden können. „Dazu gehören neben einer gezielten Ansprache der jungen Generation auch einfach einzurichtende Sparverträge und vor allem eine klare und zweifelsfreie Kennzeichnung nachhaltiger Anlageprodukte.“ Letzteres geht ebenfalls aus der Umfrage, die INSA Consulere im Auftrag des DIA durchgeführt hat, hervor.

Für die repräsentative Studie wurden 3.066 Personen im Alter ab 16 Jahren befragt.

Tipp: Wir beobachten ein zunehmendes Angebot nachhaltiger ETFs. In unserer Datenbank zählen wir bereits mehr als 200 solcher Produkte. Hier gelangen Sie zu einer Auflistung von Nachhaltigkeits-ETFs. Außerdem setzen bereits einige Robo-Advisors auf nachhaltige Vermögensverwaltung. Nachfolgend zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Portfolio entsprechend umbauen können.

Sie müssen die Marketing-Cookies akzeptieren um dieses Video ansehen zu können. Jetzt akzeptieren