Neue BNP Paribas Easy-ETFs: High-Yield-Unternehmensanleihen mit Nachhaltigkeitsfokus

BNP Paribas baut die nachhaltige Easy-ETFs-Serie aus. Diesmal handelt es sich um nachhaltige High-Yield-Unternehmensanleihen.

Mit dem BNP Paribas Easy EUR High Yield SRI Fossil Free UCITS ETF (WKN: A2QMK5 bzw. A2QMK3) können Anleger in festverzinsliche und auf Euro lautende Hochzinsanleihen von Unternehmen aus den Sektoren Industrie, Versorger und Finanzdienstleistung investieren. Die Anleihen verfügen über eine Restlauzeit von mindestens einem Jahr. Die Gewichtung eines Emittenten ist auf maximal drei Prozent begrenzt.

Unternehmen mit Geschäftsaktivitäten in den Bereichen Tabak, Alkohol, Glücksspiel, Erwachsenenunterhaltung, genetisch veränderten Organismen, Atomenergie, fossile Brennstoffe sowie kontroverse Waffen sind vom Index ausgeschlossen.

Nachhaltige High-Yield-Unternehmensanleihen in zwei Anteilsklassen

Anleger haben die Wahl zwischen einer ausschüttenden (Dist) Anteilsklasse, die anfallende Kuponerträge an die Investoren ausschüttet, und einer thesaurierenden (Acc) Anteilsklasse, bei der die Kuponerträge wieder reinvestiert werden. Die laufenden Kosten betragen jeweils 0,35 Prozent.

Tipp: Erfahren Sie alles über das Investieren in Nachhaltigkeits-ETFs.

„Wir bauen unser Angebot an kohlenstoffarmen ETF weiter aus. Im Bereich „Responsible Index Management“ (SRI oder ESG)2 sind insgesamt 10,1 Milliarden Euro investiert, davon 2,5 Milliarden Euro in Anleihenindizes,“ erläutert Claus Hecher, Leiter der Geschäftsentwicklung für ETF und Indexlösungen bei BNP Paribas.

Sie müssen die Marketing-Cookies akzeptieren um dieses Video ansehen zu können. Jetzt akzeptieren