Neuer Gold-ETC von HANetf als White-Label-Anbieter

The Royal Mint Physical Gold Securities ETC ist nun an Xetra und an der Frankfurter Börse gelistet. Der ETC soll Anlegern einen effektiven Zugang zum Goldmarkt bieten, da es den physischen Goldpreis nachbildet.

Dies ist das erste börsennotierte Finanzprodukt, das von der souveränen britischen Münzstätte unterstützt wird und der erste physisch besicherte Gold ETC, der in Zusammenarbeit mit einer europäischen staatlichen Münzstätte auf den Markt gebracht wird. Die Royal Mint hat sich mit dem spezialisierten White-Label-ETF Anbieter HANetf zusammengetan, um den Gold ETC aufzulegen, zu verwalten und zu vertreiben. Das neue Produkt hört auf den Namen The Royal Mint Physical Gold ETC Securities (WKN: A279KU).

Lange Geschichte

Die britische Royal Mint ist die weltweit größte Exportmünze und produziert Münzen, Medaillen, Sammlerstücke und Investitionsmöglichkeiten für Kunden in Großbritannien und Übersee. Mit über 1.100 Jahren Tradition und Know-how ist The Royal Mint ein weltweit führender Anbieter von Design und Handwerkskunst in Zusammenhang mit Edelmetallen. Der Einstieg in den Gold ETC-Markt ist die jüngste Initiative zur Diversifizierung des Unternehmensportfolios im Einklang mit der Entwicklung der Investorenbedürfnisse.

Das mit dem ETC verbundene physische Gold besteht aus 100 Prozent Good Delivery Bars der London Bullion Market Association (LBMA) und wird im eigens dafür errichteten Tresorraum der Royal Mint aufbewahrt – einem der sichersten Standorte Großbritanniens. Gold wird in Zeiten von Marktstress oft als sicherer Hafen angesehen, und Anleger haben jetzt die Möglichkeit, einen ETC zu besitzen, der das Gold außerhalb des Finanzsystems verwahrt. Die meisten anderen Gold-ETCs verwahren ihr Gold bei Geschäftsbanken, so dass der Royal Mint Gold ETC eine attraktive Alternative für Anleger darstellt, die ihre Verwahrungsstellen diversifizieren möchten.

ETC kann gegen Gold eingetauscht werden

Die ETC-Wertpapiere können gegen physische Goldbarren und Münzen eingelöst werden. Die Lieferung und Lagerung erfolgt durch The Royal Mint, ein einzigartiges Merkmal des Royal Mint Gold ETC.

Das Gold, welches zur Besicherung des ETC gelagert wird, stammt nach bestem Wissen und Gewissen aus dem Responsible Sourcing-Programm der LBMA. Die Gesamtkostenquote (TER) beträgt 0,22 Prozent pro Jahr.

Die Einführung des ETC ergänzt das bestehende Sortiment an Edelmetallen der Royal Mint, einschließlich Gold, Silber und Platin in Form von physischen Barren und Münzen, sowie das online verfügbare digitale Sortiment „Signature“.

Anne Jessopp, CEO der Royal Mint, sagt: „Diese Einführung ist ein wichtiger Meilenstein für The Royal Mint, wenn wir in die Zukunft blicken und unsere Geschäftstätigkeiten auf die Bedürfnisse des 21. Jahrhunderts anpassen wollen. Heute bauen wir auf unserem 1.100-jährigen Erbe und unserer Reputation für Vertrauen und Sicherheit auf, um mit der Einführung unseres ersten börsennotierten Finanzprodukts in neue Märkte vorzudringen. Dabei sind wir die erste souveräne Münzstätte in Europa, die ein solches Finanzmarktprodukt auflegt.“

„Unser Edelmetallgeschäft hat seit seiner Einführung vor fünf Jahren an Stärke gewonnen und die Einführung dieses Gold ETC baut weiter auf unserem bestehenden Angebot an Edelmetallprodukten auf.“

Jatin Patel, Leiter des Vermögensmanagements bei The Royal Mint, erklärte: „Gold gilt weiterhin als das weltweit beliebteste Mittel zur Absicherung und zum Erhalt von Vermögen. Als eine der vertrauenswürdigsten Organisationen Großbritanniens freuen wir uns, Anlegern eine weitere Möglichkeit bieten zu können, sich in Gold zu engagieren mit der Gewissheit, dass es sicher in unserem Tresor aufbewahrt wird. “

Tipp: Erfahren Sie hier, was ein ETC ist.