Neuer Ossiam-ETF: ESG-Low Carbon-Multifaktor-ETF auf US-Aktien

Ossiam, einer Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers, bietet einen ESG-Low Carbon-Multifaktor-ETF auf US-Aktien an.

Der Ossiam US ESG Low Carbon Equity Factors UCITS ETF 1A (WKN: A2PG7C) des Smart Beta-Investmentmanagers Ossiam, einer Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers, ist seit 6. Juni 2019 auf Xetra, der elektronischen Handelsplattform der Frankfurter Wertpapierbörse, gelistet. Der ETF ist aktiv gemanagt.

Der auf ESG-Kriterien beruhende Low-Carbon-Multifaktor-ETF verfolgt eine regelbasierte quantitative Strategie: Mittels eines dynamischen Ansatzes werden US-amerikanische Aktien des Small-, Mid- und Large-Cap-Segments anhand ihrer ESG-Merkmale (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) und ihrer Risikoposition gegenüber Aktienfaktoren ausgewählt.

Lesetipp: Erfahren Sie alles über nachhaltiges Investieren.

Mehr als der Markt soll drin sein

„Mit der Einführung unseres neuesten ETF setzen wir ganz auf den unwiderlegbaren Zusammenhang zwischen Aktienfaktoren und langfristiger Alpha-Generierung. Ein statisches Konzept halten wir bei Faktor-Investments für ineffizient. Unser dynamischer Anlageansatz trägt dem Umstand Rechnung, dass sowohl auf Sektor- als auch auf Einzeltitelebene Faktoren existieren, die sich unter verschiedenen Marktbedingungen einander ergänzen. Ausgehend von dieser Erkenntnis sorgt unser Exposure, welches mehrere Faktoren beider Ebenen mit einbezieht, für eine stärkere Diversifizierung. Auf Basis fundierter wissenschaftlicher Erkenntnisse und unter Einbeziehung von ESG-Grundsätzen zielt die Strategie darauf ab, eine langfristige Outperformance mit begrenztem Tracking Error zu erzielen“, sagt Bruno Poulin, Geschäftsführer von Ossiam.

So geht Ossiam vor

Im ersten Schritt der Strategie des ETF kommt ein Best-in-Class-Filter zur Anwendung, der für jeden Teilbereich des Industriesektors einen Korb aus US-Aktien nach ihrer ESG-Bewertung rangiert und dann die besten 80 Prozent der Titel auswählt. Anschließend werden über mehrere normative Filter Titel ausgeschlossen, die mit schwerwiegenden Kontroversen behaftet sind, in umstrittenen Waffengeschäften involviert sind, umfangreiche Geschäftsaktivitäten in der Tabak- oder Kohleindustrie betreiben, gegen mindestens einen der zehn Grundsätze der Global-Compact-Initiative der Vereinten Nationen verstoßen oder mehr als 20 Prozent ihres Strombedarfs für die Produktion aus Kohlekraftwerken decken.

Aus diesem Aktienpool werden dann zwei separate Portfolios – ein Aktienfaktor-Portfolio und ein Sektorfaktor-Portfolio – zusammengestellt, die im Rahmen der Strategie gleich gewichtet werden.

Ausschlaggebend bei der Titelauswahl für das Aktienfaktor-Portfolio ist ein signifikantes Exposure in Bezug auf die Standard-Aktienfaktoren (Value, Momentum, Size und Volatility) sowie ein geringerer CO2-Fußabdruck. Es werden diejenigen Titel mit den höchsten Multifaktor-Exposures ausgewählt.

Beim Sektorfaktor-Portfolio werden die Faktoren Value und Momentum berücksichtigt. Die Benchmarkgewichtungen der Sektoren werden erhöht oder reduziert, um ihr Exposure in Bezug auf diese Faktoren zu optimieren und um ihren gesamten CO2-Fußabdruck gegenüber den jeweiligen Sektoren der Benchmark um 40 Prozent zu reduzieren.

Übrigens: Den Ossiam US ESG Low Carbon Equity Factors UCITS ETF 1A (WKN: A2PG7C) gibt es auch in der US-Dollar-Variante (WKN: A2PG7B) lautenden Anteilsklasse auf Xetra verfügbar. Die Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio, TER) des ETF beträgt 0,45 Prozent.

Tipp: Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, nachhaltig Geld zu investieren, sollten Sie sich die Beilage zum Extra-Magazin Ausgabe Juni/Juli 2019 ansehen.