Pimco integriert sein europäisches ETF-Geschäft in seine eigene globale Plattform

Pimco, einer der weltweit führenden Anlageverwalter für festverzinsliche Wertpapiere, integriert sein europäisches UCITS ETF-Geschäft in seine globale ETF-Plattform. „Im Zuge dieser Integration werden Pimco und Invesco ihre bestehende europäische Vertriebspartnerschaft zum 12. Juni 2020 beenden. Die beiden Unternehmen haben seit Entscheidung im vergangenen Jahr eng zusammengearbeitet, um einen reibungslosen Übergangsprozess zu konzipieren und umzusetzen, der im besten Interesse der Anleger ist, und werden in der verbleibenden Übergangsperiode weiterhin eng zusammenarbeiten“, heißt es von Seiten des Anlageverwalters. .

Pimco setzt nach Kooperationsende mit Invesco auf Expansion des eigenen ETF-Geschäfts

„Die Einbindung in Pimcos globale ETF-Plattform wird dazu beitragen, die strategische Expansion von PIMCOs europäischem ETF-Geschäfts mit einem Volumen von 8,5 Milliarden USD (Stand: 31. März 2020) voranzutreiben. Weltweit verwaltet PIMCO über 29 Milliarden USD an ETF-Anlagen in Anleihen- und Smart-Beta-Aktienstrategien und ist einer der größten Anbieter von aktiv verwalteten Anleihen-ETFs weltweit“, berichtet Pimco weiter.

Erweiterung der eigenen Produktpalette für europäische Kunden

Craig Dawson, Managing Director und Leiter Pimco EMEA, sagt: „Die Integration unseres europäischen UCITS ETF-Geschäfts in unsere globale Plattform wird uns ermöglichen, unseren Kunden und Interessenten in der gesamten EMEA-Region weiterhin herausragende Anleihen-ETF-Lösungen anzubieten.“ Ryan Blute, Managing Director und Leiter Global Wealth Management in EMEA, ergänzt: „Unsere etablierte ETF-Palette ergänzt unser UCITS-Fondsangebot in Europa und eröffnet Kunden den Zugang zu Pimcos bewährtem aktiven Anleihenmanagement jeweils über dasjenige Anlage-Vehikel, das am besten für ihre Anlagebedürfnisse geeignet ist.“

Umbenennung aller betroffener ETFs per 12. Juni 2020

„Es wird keine Veränderungen am Portfoliomanagement, an der Anlagestrategie oder an der Gebührenstruktur der jeweiligen ETFs geben. Vertrieb und Betreuung der börsennotierten ETFs werden von PIMCO übernommen“, versichert Pimco.. Darüber hinaus erfolgt eine Umbenennung zum 12. Juni 2020, um Pimcos proprietäres Vertriebsmodell widerzuspiegeln. Pimcos UCITS ETF-Lösungen stehen Anlegern in einer Reihe von Ländern zur Verfügung, vorwiegend in Europa (EMEA-Region) sowie in Lateinamerika (LatAm) und im Asien-Pazifik-Raum (APAC).